Der kleine Unterschied

Bruno von Rotz
02.12.2020

Jaguar E-Type Lightweight Continuation (© Darin Schnabel - Courtesy RM/Sotheby's) und Ferrari 340 America Coupé von 1952 (© David Newhardt - Courtesy Mecum)

Natürlich ist der Unterschied zwischen einem Ferrari 340 America Vignale Coupé von 1952 und einem Jaguar E-Type Lightweight von 1963 ziemlich gross. 6 Zylinder und 11 Jahre liegen zwischen den beiden Rennwagen, die man auch auf der Strasse fahren durfte.

Die beiden abgebildeten Exemplare aber haben eine nicht unwesentliche Gemeinsamkeit, sie wurden nämlich beide im Werk mehr oder weniger neu gebaut. Der kleine Unterschied besteht darin, dass beim Ferrari offensichtlich noch Teile des Fahrgestells (nicht aber Karosserie, Motor oder Interieur) vorhanden waren, während der Jaguar als sogenannte Continuation-Version mit einer damals ausgesparten Chassis-Nummer neu gefertigt wurde. Beides sind also gleichsam praktisch Neuwagen, aber der Ferrari hat mit seiner Chassisnummer 0202A natürlich eine nennenswerte Renngeschichte mit Le-Mans-Einsatz im Jahr 1952 aufzuweisen, während der Jaguar logischerweise ohne jegliche Vorgeschichte daherkommt.

Trotzdem zahlte ein Sammler für den neu gebauten Jaguar 1,5 Millionen USD im Jahr 2014 und vor wenigen Wochen wurde das Coupé vom RM/Sotheby’s für USD 1,71 Millionen versteigert (inkl. Aufpreis/Kommission). Beim Ferrari 340 America, der via Mecum auf dem Markt ist, dürfte allerdings eine deutliche höhere Summe Geld erwartet werden. Mehr wird man (vielleicht) dann im Januar 2021 wissen.

Archivierte Einträge:

von Reiffan
08.12.2020 (08:53)
Antworten
Alles hat nur den Wert, der ihm beigemessen wird, ob von einer Einzelperson oder von Milliarden von Menschen.
Warum bezahlt der Mensch rund CHF 53000.- für eine Platte Metall von den Massen 117 x 51 x 9 mm, wenn sie aus Gold ist, für die gleich grosse Platte aus Aluminium aber nur ca. 30 Rappen? Weil wir Gold so einen Wert zumessen und es von der grossen Masse akzeptiert ist!
Warum ist ein rechteckiges bedrucktes und mit vielen verschiedenen Verfahren bearbeitetes Papier CHF 1000.- wert, ein fast gleich bearbeitetes anderes, etwas kleineres Papier nur CHF 10.-? Weil wir diesen Papieren so einen Wert zumessen und es von der grossen Masse akzeptiert ist!
dasselbe mit einem Auto, Bild, Diamant etc..
Wenn jemand für einen Kieselstein bereit ist 1 Mio Franken zu bezahlen, dann hat er, für diese Person, diesen Wert.
Fazit: Es ist müssig, über den monetären Wert von Irgendetwas zu diskutieren, da es der ideelle Wert ist, der zählt. Auch wenn das vielleicht 1 Mia. Menschen anders sehen. ;-)
von al******
08.12.2020 (23:03)
Antworten
Trotzdem ist es Wahnsinn, dass es Menschen gibt, die so viel Geld "übrig" haben. Für ein "Spielzeug" (!), denn mehr ist es nicht, bereit ist so viel Geld hinzulegen. Geld kann man nicht essen und das letzte Hemd hat bekanntlich keine Taschen . . .
Und wie Zwischengas schon seit längerem erkannt hat, sind Oldtimer inzwischen immer mehr zu Spekulationsobjekten verkommen.
Das hat m.E. nichts mehr mit Automobilgeschichte zu tun. Ändern kann man es eh nicht.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.