Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
Caracciola Kamp 2

Artikel zu historischen Rennwagen

 
James Dean, James Bond, Porfirio Rubirosa und der Ferrari 500 Mondial
3. Januar 2019 - Bruno von Rotz
33 Kommentare4343 Fotos
Was haben James Dean, James Bond und Porfirio Rubirosa sowie ein Ferrari 500 Mondial miteinander zu tun. Einiges, auch wenn nicht alle Verbindungen offensichtlich sind. Unser Bericht erklärt Zusammenhänge und Hintergründe und damit einen Stoff, der vermutlich für mehrere Hollywood-Filme ausreichen würde. Und natürlich kommt der Ferrari 500 Mondial in diesem Artikel auch nicht zu kurz.
A.S.A./AFF Tipo 61 Barchetta - fahren wie Fangio
9. Dezember 2018 - Bruno von Rotz
44 Kommentare4646 Fotos
Mindestens 26 Maserati 300 S wurden zwischen 1955 und 1959 gebaut. Sie gelten mit als die besten Renn-Sportwagen ihrer Zeit und wurden von ihren Piloten sehr geschätzt. Heute sind sie fast unbezahlbar, kein Wunder wurden schon damals, werden aber auch heute Sportwagen mit ähnlicher Form und Technik gebaut. Am Steuer eines A.S.A./AFF Tipo 61 kann man sich fühlen wie die Maserati-Sportwagenfahrer damals, wie dieser Fahrbericht zeigt.
Piper GTR (1967) - der fast vergessene Rennbolide
11. Oktober 2018 - Olivier Chanson
11 Kommentar2323 Fotos
Autohersteller kommen und gehen, viele halten sich nur wenige Jahre im Markt und verschwinden anschliessend wieder im Jenseits. Nur ihre Autos bleiben uns als Zeitzeugen erhalten und manchmal nicht einmal das. Der Piper GTR gehört in letztere Kategorie, ihm haben wir einen umfangreichen Bericht spendiert.
 
 
SwissClassics Nr 71
Überall vorne - Porsche Spyder 550 (im historischen Fahrbericht)
16. August 2018 - Richard von Frankenberg
2323 Fotos
Mit dem Königswellen-Vierzylinder beschritt Porsche neue Wege im Motorbau und setzte die Basis für unzählige Motorsporterfolge. Die ersten Fahrversuche erfolgten im Geheimen, nur das veränderte Klangbild verriet den neuartigen Motor. Richard von Frankenberg durfte schon früh im Porsche 550 Spyder Platz nehmen und seine Vergleiche mit den damals üblichen Automobilen ist eindrücklich und instruktiv. Dieser Artikel gibt den Originalbericht aus dem Jahr 1954 wieder und zeigt den Porsche 550 Spyder auf vielen historischen Bildern.
Auf Gas folgt Spass - Selbstversuch im AGS-F1-Monoposto
1. Juli 2018 - Daniel Reinhard
11 Kommentar3333 Fotos
Es sieht so einfach aus, wenn man am Fernsehen zuschaut. Und selbst im Simulator oder auf der Playstation glaubt man, einen Formel 1 schnell einmal im Griff zu haben. Aber wie ist es, selber hinter dem Lenkrad eines richtigen Grand-Prix-Wagens mit Cosworth-Motor und Hewland-Sechsganggetriebe aus den Achtzigerjahren zu sitzen? Unser Autor hat es versucht und seine Erfahrungen in einem interessanten Bericht zusammengefasst.
Cromard Special - stetige Evolution bis zur Formel 2
15. Juni 2018 - Bruno von Rotz
3535 Fotos
Kann man einen konkurrenzfähigen Formel-2-Rennwagen auf Technologie aufbauen, die über 20 Jahre alt ist? Man kann, aber modernere Bauprinzipien sind am Ende dann halt doch besser. Beim Cromard Special ging der Erbauer durch alle diese Evolutionsschritte, bis schliesslich 1950 ein schneller und attraktiver Einsitzer mit Siegchancen entstand. Das Einzelstück hat überlebt und wurde kürzlich komplett restauriert. Dieser Bericht schildert die lange Geschichte des britischen F2-Rennwagens und zeigt ihn auf vielen Bildern.
HAIRPIN - Lumbar & Side Support: HAIRPIN - Lumbar & Side Support
Württembergische - Oldtimer 2018: Württembergische - Oldtimer
ZG Archiv AMS 2019
SwissClassics Nr 71
Ferrari 250 GT Berlinetta “Tour de France” - Wolfgang Seidels Einsatzwagen am Gaisbergrennen von 1958
23. April 2018 - Bruno von Rotz
11 Kommentar7979 Fotos
Wolfgang Seidel war ein bekannter deutscher Rennfahrer, der aus Freude am Motorsport mit den unterschiedlichsten Fabrikaten rund um die Welt antrat. Dass es ihm der Ferrari 250 GT “Tour de France” angetan hat, war daher kein Zufall. Dass er beim Gaisbergrennen 1958 damit seine Kategorie gewann, hatte aber sowohl mit den legendären Qualitäten des Ferrari als auch mit seinen Fähigkeiten als Fahrer zu tun. Und der Palmares umfasste noch viele andere Siege und Platzierungen. Dieser Fahrzeugbericht erzählt die Geschichte des Ferrari 250 GT, der wegen seiner vier Gesamtsiege bei der Tour de France die Veranstaltungsbezeichnung als Beinamen erhielt.
BMW-March M1 - die Gruppe 5 Bestie, die nie richtig erwachte
Aktualisiert: Jetzt mit 88 Fotos (10 neue)
20. April 2018 - Balz Schreier
33 Kommentare9090 Fotos
Nur vier Chassis Nummern sind von diesem Rennwagen bekannt, zwei davon fuhren Rennen, einer hat bis heute überlebt. Wir haben den Rennwagen und Besitzer in Goodwood getroffen und berichten mit knapp 90 Fotos über diese Motorsport-Rarität.
Sennas Toleman TG184 - des Zauberlehrlings erste Trickkiste
12. April 2018 - Urs Arnold
2020 Fotos
Ayrton Senna und Monaco – eine magische Paarung. Sechsmal gewann der Brasilianer in den Strassen des Fürstentums. Der erste mögliche Sieg gelingt ihm 1984 allerdings nicht, obschon er mit einem unterlegenen Toleman TG184 gottesgleich über die nasse Monaco-Stadtpiste driftet, Alain Prost Runde für Runde vier Sekunden abnimmt, trotz 100 PS Minderleistung. Das Rennen wird abgewunken, noch bevor Senna zum Überholversuch ansetzen kann. Aus Toleman wird später Benetton, die ganze Geschichte des TG184 wird in diesem Artikel erzählt und eingeordnet.
 
 
SwissClassics Nr 71
Lancia Stratos HF Turbo - vom Rallyesport auf den Asphalt
26. Januar 2018 - Balz Schreier
2424 Fotos
Eigentlich war der Lancia Stratos HF Turbo anfänglich gar nicht geplant. Der Lancia Stratos HF wurde ausschliesslich für den Rallye-Sport gebaut. Als dann die Fiat-Gruppe beschloss, den Fiat 131 anstatt des Lancia Stratos HF im Rallyesport einzusetzen, wurde Lancia kreativ und wagte den Schritt zum Gruppe-5-Rundstreckensport auf Asphalt. Mit Turboladern erhoffte man sich so zusätzliche Siege abseites der Schotterpisten. Unser Rennwagenartikel beleuchtet die Geschichte der Turbo-geladenen Variante des Lancia Stratos HF und zeigt den Boliden auf absolut raren Bildern, die man sonst nirgends findet, weder in Büchern noch im Internet.
De Tomaso Pantera Gruppe 5 - der Erbe der Werksrenner
16. Dezember 2017 - Werner Bartholai
11 Kommentar110110 Fotos
Der De Tomaso Pantera entstand als Strassensportwagen, aber die Ingenieure stellten dem normalen Mittelmotorsportwagen schon bald Rennversionen für die Gruppe 3 und 4 zur Seite, was dank der guten Verkaufsergebnisse homologationstechnisch möglich war. Später entstanden dann auf private Initiative hin sogar noch Gruppe-5-Rennwagen und selbst als Gruppe C Sportwagen konnte man den von 1971 bis 1992 gebauten Pantera sehen. Dieser Fahrzeugbericht erzählt die Geschichte der Renn-Panteras und portraitiert eine im Werk gebaute Gruppe-5-Version ausführlich.
Von der Strasse auf die Rennstrecke - 20 Jahre Lotus Esprit im Motorsport
22. Oktober 2017 - Balz Schreier, Zoe Waltenspül, Sara Räss
22 Kommentare4848 Fotos
Der Lotus Esprit war über viele Jahre im Motorsport tätig, aufgefallen tat er aber nicht wegen seinen Erfolgen, die blieben nämlich meistens aus. Dennoch fasziniert dieser Rennwagen über all seine Evolutionen, vom S1 im Jahr 1979 bis zum V8 1998. Wir zeigen den Esprit im Motorsport während all diesen Jahren auf vielen Bildern in diesem Rennwagenartikel.
SwissClassics Nr 71
SwissClassics Nr 71
SC-Abo-Kampagne
JM19
Williams-F1 mit Variomatic - von wegen Schalten und Walten
15. Oktober 2017 - Urs Arnold
11 Kommentar1111 Fotos
In den Jahren 1992 und 1993 dominierte das Williams-Team die Formel 1 nach Belieben. Durch Einsatz eines stufenlosen Getriebes wollte Konstrukteur Patrick Head den technischen Vorsprung noch vergrössern, doch die FIA schritt ein, bevor auch nur ein Rennkilometer gefahren war. Dieser Artikel blickt auf eine interessante Konstruktion zurück, die das Potential hatte, den Formel-1-Rennsport zu verändern.
Fangios Renngerät - Maserati 300 S
17. August 2017 - Bruno von Rotz
11 Kommentar5858 Fotos
Rund zwei Dutzend Maserati 300 S wurden gebaut, sie gehören zu den besten Rennwagen der späten Fünfzigerjahre. Stirling Moss fuhr ihn zu manchem Rennerfolg, Juan Manuel Fangio gewann damit den Grand Prix von Portugal. 260 PS, 740 kg Gewicht und eine niedrige Barchetta-Karosserie - das verheisst auch heute noch Gänsehaut. Dieser Fahrzeugbericht schildert die Geschichte des Typs 300 S und des Fahrgestells 3069 und zeigt ihn auf aktuellen und historischen Bildern.
Chevrolet DeKon Monza - die amerikanische Antwort auf den Porsche 911 RSR im Rennsport
Aktualisiert: 10 weitere Fotos inkl. seltenen Aufnahmen von Chassis 1006 und 1010
17. August 2017 - Balz Schreier, Sara Räss
172172 Fotos
Der Chevrolet Dekon Monza wurde Zwischen 1974 und 1977 produziert. Im Internationalenvergleich brillierte er zwar nicht. Im All American GT, in Australien und Neuseeland wurde er aber oft eingesetzt. Auch heute sind die wenigen Chevrolet Dekon Monzas die es gibt, an historischen Rennen anzutreffen. In Europa kriegt man allerdings kaum einen zu Gesicht.
 
Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer