Einloggen und mehr sehen: Login

Artikel rund ums Thema Oldtimer

 
Automuseum Wolfegg - Busch-Museum zum Zweiten
23. April 2017 - Stefan Fritschi
3131 Fotos
Im Spätherbst des Jahres 2016 zog das auch international bekannte Busch-Museum aus dem Schloss Wolfegg aus und kaum ein halbes Jahr später können dort bereits wieder Oldtimer und Youngtimer bewundert werden. Am 14. April 2017, am “Car Freitag”, wurde das neu-bezogene Museum eröffnet. Dieser Bilderbericht gibt einen Eindruck von den Räumlichkeiten und den Exponaten.
Neuer Standort - die Monteverdi-Sammlung ist ins Verkehrshaus Luzern gezogen
17. April 2017 - Daniel Reinhard
189189 Fotos
Von 1985 bis 2016 konnten das Schaffen Peter Monteverdis in einem Museum innerhalb der früheren Produktionsräumlichkeiten in Binningen bei Basel gezeigt werden. Doch nun zog die Monteverdi-Sammlung um und ist ab sofort im Verkehrshaus Luzern zu besichtigen. Zwar können nicht alle Autos gezeigt werden, dafür sind sie aber rund ums Jahr der Öffentlichkeit zugänglich. Am 12. April 2017 war die feierliche Eröffnung der neuen Ausstellung. Dass ein derartiger Umzug mit einigem Umtrieb verbunden ist, wird in diesem Artikel gezeigt, der die letzten Stationen der Monteverdi-Sport-, Renn- und Geländewagen mit umfangreichem Bildmaterial zeigt.
Bildergeschichte - Monteverdi zieht ins Verkehrshaus Luzern
14. April 2017 - Daniel Reinhard
11 Kommentar4141 Fotos
Über 30 Jahre standen die berühmten Monteverdi-Sportwagen im Museum in Binningen bei Basel. Jetzt mussten sie umziehen und zwar über den Genfer Autosalon nach Luzern, ins Verkehrshaus. Dort erhielten sie einen eigenen Bereich in der neu eröffneten Strassenverkehrshalle. Zwischengas war beim Umzug dabei. Diese Bildergeschichte gibt einige der schönsten Momente der Umzugsaktion wieder und zeigt/erläutert sie auf unterhaltsame Weise.
 
 
Genfer Autosalon 1957 - Sterne, Flossen und Zwerge
3. April 2017 - Bruno von Rotz
104104 Fotos
Der Genfer Autosalon des Jahres 1957 stand unter einem besonders glücklichen Stern, denn wegen der Brüsseler Weltausstellung waren alle anderen Frühjahres-Salons entweder ausgefallen oder verschoben worden. So konnten der neue Mercedes-Benz 300 SL Roadster und der Pininfarina-Ferrari 250 GT als Cabriolet sowie der Meadows Frisky als Kleinstwagen als Weltneuheiten präsentiert werden, nebst vielen anderen Verbesserungen und Verschönerungen im Autoangebot. Dieser Salonrückblick weist auf die wichtigsten Neuheiten hin und zeigt die ausgestellten Fahrzeuge und Eindrücke vom Salon auf über 100 Bildern.
Liliput 1904-1907 – Der ganz Kleine
1. April 2017 - Roger Gloor
22 Kommentare22 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine dieser verschwundenen Marken ist auch Liliput, welche Kleinstautos herstellte, was bereits am Namen erkennbar ist. Der Markt von Autowinzlingen war schwierig, so auch für Liliput. So wurde die Marke nach kurzer Zeit wieder aufgegeben.
Auto Union 1959-1965 - Rennsport-Ahnen
21. März 2017 - Roger Gloor
1313 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben – die meisten sind verschwunden. Die Auto Union, entstanden aus DKW, Audi, Horch sowie der Automobilabteilung von Wanderer, kann ebenfalls zu diesen verschwundene Marken gezählt werden. 1958 ging die AU an Daimler-Benz, 1964 gingen die Marken DKW und Auto Union an VW weiter und 1965 wurde die Marke Audi daraus wiedergeboren.
Fantastic Plastic 2017: Fantastic Plastic 2017
Gaisbergrennen 2017: Gaisbergrennen 2017
Genfer Autosalon 1977 - Aufbruchstimmung und einige Glanzlichter
20. März 2017 - Bruno von Rotz
152152 Fotos
Vom 17. bis 19. März 1977 standen in Genf anlässlich des 47. Automobilsalons wiederum hunderte Fahrzeuge zur Wahl, begeisterten mit extravaganten Formen, hohen Leistungen und allerlei Innovationen. Natürlich gab es auch viel “Brot-und-Butter” zu sehen, aber die Salon-Höhepunkte waren sicherlich der Porsche 928, der Ghia Megastar und der Bertone Ascot. Dieser Salon-Rückblick beschreibt das Umfeld und die Highlights des 47. Genfer Autosalons und zeigt sie auf rund 150 Bildern
Genfer Autosalon 1967 - vom Elektro-Stadtwagen bis zum Viersitzer-Supersportwagen der Zukunft
11. März 2017 - Bruno von Rotz
11 Kommentar194194 Fotos
Vom 9. bis 19. März 1967 begrüsste der Genfer Autosalon über 500’000 Besucher zur alljährlichen Neuheitenschau, die auch bei der 37. Austragung mit einigen Weltneuheiten, darunter der Lamborghini Marzal, das Fiat Dino Coupé, der Matra 530 und der Opel Commodore, aufwarten konnten. Für viel Gesprächsstoff aber sorgten auch die japanische Invasion. Diese Salon-Rückschau beschreibt die Stimmung und die Neuheiten, geht auf Besonderheiten des 67-er Salons ein und zeigt alles auf fast 200 historischen Aufnahmen.
Genfer Autosalon 2017 - Tradition und Moderne im Clinch
9. März 2017 - Bruno von Rotz
203203 Fotos
Seit vielen Jahren trifft sich die Autobranche jedes Jahr im März in Genf am Autosalon. Seit den Achtzigerjahren werden die Neuwagen, Konzeptfahrzeuge und Zukunftsvisionen beim Flughafen in den Palexpo-Hallen gezeigt. Vieles ist auch im Jahr 2017 wie die Jahre zuvor, aber es gibt auch einige Besonderheiten. Leider ist beim 87. Genfer Autosalon vom 9. bis 19. März 2017 wenig Tradition und altes Blech zu sehen, aber es gibt (löbliche) Ausnahmen, auf die in diesem Salonbericht (mit über 200 Bildern) genauso eingegangen wird, wie auf einige der modernen Nachfolger.
 
 
Zeta 1963-1966 - Kurzes Leben
8. März 2017 - Roger Gloor
55 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben – die meisten sind verschwunden. Auch Zeta aus Australien kann zu diesen verschwundenen Marken dazu gezählt werden. Australiens erstes Kleinauto sollte in die ganze Welt exportiert werden, doch der Zeta wurde nie so erfolgreich, wie sich das Harold Lightburn gewünscht hatte und so war drei Jahre nach Beginn alles schon wieder vorbei.
Auto des Jahres - die Stars von früher
Aktualisiert: Gewinner 2017 zugefügt
6. März 2017 - Bruno von Rotz
44 Kommentare4747 Fotos
Seit über 50 Jahren wird jedes Jahr ein Personenwagen zum “Car of the Year”, also zum Auto des Jahres gekürt. Unter den Siegern finden sich biedere Familienlimousinen, aber auch Sportwagen und eigentliche Technologie-Innovatoren ... und sogar ein Elektroauto. Dieser Artikel zeigt alle Sieger von 1964 bis 1995 im Bild und nennt die jeweils bestplatzierten Drei pro Jahr von 1964 bis 2015.
Méan 1966-1975 - auch als Bausatz
28. Februar 2017 - Roger Gloor
22 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine dieser verlorenen Marken ist auch die Méan Motor Engineering SA. Die Liebhaberautos waren als Bausatz oder aufgebaut erhältlich. 1969 entstand der 100. Méan, doch 6 Jahre später ging die Méan SA unter. Trotzdem brachte sein Gründer Jacques D’Heur daraufhin einen neuen Liberta auf den Markt.
Passione Engadina: Passone Engadina 2017
Swiss Classic World Luzern 2017: Swiss Classic World 2017
Brasier 1902-1930 – Wechselvolle Karriere
21. Februar 2017 - Roger Gloor
55 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Zu diesen verschwundenen Marken kann auch Brasier, einst Richard-Brasier, gezählt werden. Es kam nie zum grossen Durchbruch und auch die zuletzt gegründete Société Automobiles Chaigneau-Brasier wurde schliesslich erfolglos von Delahaye übernommen.
DB 1938-1962 - 23 Jahre im Duo
24. Januar 2017 - Roger Gloor
2020 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine dieser verlorenen Marken ist auch DB, gegründet von Charles Deutsch und René Bonnet. Diese schufen 1954 ihr erstes Serienmodell. Diverse DB holten sich in den darauffolgenden Jahren Rennsiege am Le Mans bis sich 1961 das Gründerduo teilte und jeder seinen Weg ging.
FMR 1958-1961 – Vier statt drei Räder
10. Januar 2017 - Roger Gloor
1919 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. FMR, Hersteller von flugzeugähnlichen Kabinenrollern, ist eine dieser verschwundenen Marken. Der Messerschmitt-KR sowie das vierrädrige Modell Tiger von 1957 stammten von FMR.