Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
SC-Abo-Kampagne

Artikel rund ums Thema Oldtimer

 
Alldays 1901–1918 - Alle Tage Zwiebeln
27. November 2018 - Roger Gloor
11 Foto
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine dieser Marken ist auch Alldays. Wie gross die Auswirkung des Firmennamens auf den geschäftlichen Erfolg ist beweist die Firma Alldays and Orions Pneumatic Engineering Co., denn die Aussichte auf “Alle Tage Zwiebeln”, veranlasste die potenziellen Kunden zum davonlaufen. 1908 wurde die Firma dann von Enfield Autocar Co. übernommen, die dann bis 1918 noch parallel Alltags- und Enfield-Wagen produzierte. Nach dem Weltkrieg und bis 1925 wechselte die Marke dann komplett auf Enfield-Allday.
Zu Besuch bei der eierlegenden Wollmilchsau im Unimog Museum Gaggenau
25. November 2018 - Wolfram Hamann
22 Kommentare5151 Fotos
Das Unimog Museum in Gaggenau bietet faszinierende Technik und Fahrspass für die ganze Familie. Wolfram Harmann berichtet in diesem Artikel über seine Eindrücke vom Museum.
Der grosse Vergleichstest - gedruckte gegen elektronische Magazine
4. November 2018 - Werner Bartholai
11 Kommentar77 Fotos
Das gedruckte Auto- oder Oldtimer-Magazin hat seinen festen Platz, wenn es um die Vermittlung und die Konsumation von Informationen, Neuigkeiten, Bildern und Eindrücken rund um das Thema “alte Autos” geht. Neuerdings aber gibt es für papiermüde Leser eine Alternative, nämlich den digitalen Kiosk von Readly, der das Lesen herkömmlicher Magazine in elektronischer Form erlaubt. Dieser “Vergleichstest” versucht, die Vor- und Nachteile der beiden Leseformen einander gegenüberzustellen.
 
 
Oldtimer Urlaubsreisen
Yue Long 1986–1992 - das erste in Taiwan entwickelte Auto
1. November 2018 - Roger Gloor
11 Kommentar11 Foto
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine dieser Marken ist auch Yue Long. Im Jahr 1957 schloss man ein Abkommen mit Nissan, was zur Gründung der Tue Loong Motor Co. führte. Danach dauerte es dann noch bis 1981 bis die Marke Tue Long ihr erstes eigenes Modell Feeling 101 lancierte, das zugleich das erste Auto war, dass in Taiwan entwickelt wurde. Doch bereits 1993 wurde das Fahrzeug von einem erneuten Modell abgelöst und diesmal unter der Marke Yulon.
Moll 1922–1926 - Mollmobil für die breite Bevölkerung
23. Oktober 2018 - Roger Gloor
11 Foto
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine weitere bereits lange verschwundene Marke ist Moll. Nach dem Ersten Weltkrieg wechselte die auf Holzprodukte spezialisierte Moll-Werk AG auf die Herstellung von Karosserien für die Automobilherstellung. 1922 Wurde dann der erste Moll-Wagen gebaut. Mit dem Mollmobil versuchte dann der Ing. Fritz Göre ein Wagen zu entwickeln, der für die breite Masse zugänglich sein sollte. Doch auch dieser Erfolg wurde durch die optisch wenig ansprechende Wagenform verhindert und trotz Äderungsversuchen ging die Moll-Werk AG 1925 Konkurs.
Kunst auf Autos anstatt Autos als Kunst
15. Oktober 2018 - Bruno von Rotz
8787 Fotos
Als 1975 erstmals ein BMW Art Car in Le Mans startete, war dies eine Sensation und gleichzeitig ein Geschenk für die Zuschauer, wie es Hervé Poulain, der Initiator der fahrenden Kunstwerke, heute darstellt. 19 Art Cars sind seit damals entstanden, sieben davon sind aktuell als Sonderschau im BMW-Museum in München zu sehen. Im Gespräch mit Hervé Poulain konnten die Besonderheiten der einzelnen Autos erörtert werden, die Erkenntnisse sind in diesem Ausstellungsbericht, der die ausgestellten Autos natürlich auf vielen Bildern zeigt, zusammengefasst.
Pantheon Basel - BMW-Sonderschau: Pantheon Basel - BMW-Sonderschau
Bonhams: Bonhams Paris 2019
JM19
xpertcenter AG: Die XpertCenter AG - Ihr Outsourcingpartner rund um die Schadenbearbeitung
PS. Ich liebe Dich - Sportwagen im Kunstpalast
4. Oktober 2018 - Martin Schröder
22 Kommentare9393 Fotos
Vom 27. September 2018 bis zum 10. Februar 2019 zeigt der Kunstpalast in Düsseldorf eine Ausstellung mit dem Titel „PS:. Ich liebe Dich. Sportwagen-Design der 1950er – 1970er Jahre“. Thematisiert werden damit Designentwicklungen und Exponenten der Nachkriegszeit. Die nüchterne Museumsatmosphäre erlaubt dabei einen komplett anderen Blick auf die eleganten und extravierten Sportwagen der Fünfziger- bis Siebzigerjahre. In einem Gespräch enthüllt die Ausstellungsmacherin Barbara Til, wie es zum Thema kam und welche Schwerpunkte gesetzt wurden.
Marauder 1950-1952 - Rover-Träume
28. September 2018 - Roger Gloor
88 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Auch die Marke Marauder kann zu diesen verschwundenen Marken gezählt werden. Die Gründer arbeiteten alle bei Rover, doch ihren Traumsportwagen hatten sie nicht bei Rover bauen dürfen. Trotzdem wurde das Freizeitprojekt verwirklicht, doch für eine grosse Produktion fehlte das Kapital.
Zu Besuch im erstaunlichen DAF-Automobilmuseum - oder, wie man ein Vorurteil revidiert
17. August 2018 - Wolfram Hamann
44 Kommentare4747 Fotos
DAF-Personenwagen geht der Ruf voraus, vor allem für Frauen geeignet und nicht besonders dynamisch zu sein. Dies vor allem wegen der Variomatic, die DAF von Anfang an in seine Autos einbaute. Doch die Konstruktion war sowohl für den Alltagsverkehr als auch Rallye-Einsätze und sogar Formel-Rennwagen gut. Wer alten Vorurteilen auf den Grund gehen möchte, der kann im DAF-Museum viel Neues über die holländische Automarke lernen, wie dieser Besuchsbericht erläutert.
 
 
Raffaele Porfido Generazione70/Mietauto Banner 2
Simson-Supra 1911-1934 – Qualität, Leistung und ein wohlklingender Doppelname
14. August 2018 - Roger Gloor
11 Kommentar77 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben – die meisten sind verschwunden. Eine dieser verschwundenen Marken ist auch Simson-Supra, eine deutsche Firma, welche Qualität und Leistung produzierte. Rennerfolge und ein besonderes Prestige wurden der Marke angerechnet, bis 1934 die Simson-Familie vom Naziregime enteignet wurde.
ZIS, ZIL 1936-2000 - für die Nomenklatura der Stalin-Zeit
7. August 2018 - Roger Gloor
11 Kommentar33 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine dieser verlorenen Marken ist auch ZIS, später ZIL genannt. Aus dem sowjetischen AMO-Werk entstand die grosse Lastwagenfabrik ZIS, welche ab 1936 Luxuslimousinen für die oberste Staatsführung herstellte. Nach Stalin’s Tod benannte man ZIS in ZIL um. Viele Modelle wurden konstruiert und bis etwa ins Jahr 2000 waren 11500 ZIS und ZIL an den Mann gebracht worden.
Rosengart-Museum in Bedburg-Rath - im Andenken an das nahezu vergessene Multitalent Lucien Rosengart
30. Juli 2018 - Wolfram Hamann
22 Kommentare5050 Fotos
Lucien Rosengart war Erfinder, Maler, Unternehmensberater und Autobauer und vielleicht noch einiges mehr. Er war der Retter von Citroën und stellte unter eigenem Namen kompakte und erschwingliche Automobile her. Er entwickelte einen Hilfsmotor für Fahrräder und einen Plattenspieler-Antrieb, nebst vielen anderen Dingen. Ihm ist ein komplettes Museum im Westen Kölns gewidmet, das sicher einen Besuch lohnt. Was es im Museum zu sehen gibt und was Lucien Rosengart alles in seinem Leben schaffte, das erklärt dieser Bericht, der mit vielen Bildern illustriert ist.
JM19
SwissClassics Nr 70
Bonhams: Bonhams Paris 2019
SC-Abo-Kampagne
Eagle 1988-1998 - Sondermarke
30. Juli 2018 - Roger Gloor
11 Kommentar1010 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eagle, die “Sondermarke” von Chrysler für den einheimischen Markt, kann auch zu diesen verlorenen Marken gezählt werden. Bevor der Name zur Marke wurde, war der Eagle bis 1987 ein 4x4-Station-Wagon der American Motors Company (AMC). 1987 begann Chrysler mit der Produktion des Premiers unter der Marke Eagle. Dazu kamen einige weitere Modelle, bis 1998 die Marke Eagle überflüssig war.
Hockenheimring “Sachs-Kurve” - oder Kurven, die Geschichte schrieben!
19. Juli 2018 - Daniel Reinhard
11 Kommentar4444 Fotos
Die Sachs-Kurve ist eine Ausnahme-Kurve, denn sie kann (heute) aussen herum schneller befahren werden als über die klassische Ideallinie. Aber das ist nicht der einzige Grund, der sie besonders macht. diese Kurve war lange der ideale Ort für spektakuläre Bilder der Fahrer, da man hier der Strecke am nächsten kam.
Shanghai 1974–1985 - die Limousine für Chinas mittlere Klasse
18. Juli 2018 - Roger Gloor
22 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Zu diesen Automarken zählt auch die Shanghai. Im 21. Jahrhundert kam die Autoindustrie in China erst mal so richtig in Schwung. 1974 kam dann erstmals eine Shanghai SH-760 auf den Markt. Bereits 1984 kam dann aber der neuen VW Santana auf den Markt, wodurch der SH-760 überflüssig wurde.
 
JM19