Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
Fribourg2020

Artikel rund ums Thema Oldtimer

 
So stell' ich mir den Mini vor - im historischen Blickwinkel
21. Februar 2020 - Heinz Kranz
55 Fotos
Der Mini war längst erfunden, da fragte die Zeitschrift "hobby" ihre Leser, wie sie sich den deutschen Mini vorstellen würden, der den betagten VW Käfer ablösen sollten. Die Antworten waren beeindruckend, und einige der vielen eingeschickten Illustrationen wurden abgedruckt.
Genfer Autosalon 1970 – Neuheitenfeuerwerk und steigende Preise
20. Februar 2020 - Bruno von Rotz
214214 Fotos
Der 40. Genfer Automobilsalon, der vom 12. bis 22. März 1970 fast eine halbe Million Besucher empfing, konnte mit vielen Superlativen aufwarten. Als Weltpremieren wurden u.a. der Citroën SM, der Lamborghini Jarama 400 GT, der Monteverdi Hai und der Alfa Romeo Montreal V8 präsentiert, aber auch bei den erschwinglicheren Autos gab es interessante Neuerungen. Konzeptfahrzeuge regten zum Träumen an. Die Stimmung war gut, schliesslich ging es immer nur aufwärts. Dieser Salon-Rückblick führt virtuell durch die Genfer Austellung und zeigt Eindrücke und Automobile auf über 200 historischen Fotos, die grossteils noch nie in hoher Auflösung zu sehen waren.
 
 
FridayClassic20
Corre-La Licorne 1901-1949 - mit Namensvarianten und wechselndem Erfolg
14. Februar 2020 - Roger Gloor
77 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine dieser verschwundene Marken ist Corre-La Licorne. Gegründet von Jean-Marie Corre überliess seine Firma nach 6 Jahren Lestienne, welche eine Vielzahl von Modellen herausbrachten. 1949 ging das Corre-La Licorne-Werk dann an Berliet, da das letzte Modell nurnoch als Vorkriegs-Auslaufmodell angesehen worden war.
Genfer Autosalon 1960 – Aufbruch in die PS-starke Moderne
13. Februar 2020 - Bruno von Rotz
11 Kommentar144144 Fotos
Mit grossen Premieren konnte der 30. Genfer Autosalon vom 10. bis 20. März 1960 zwar nicht aufwarten, das Interesse daran war trotzdem enorm, was ein neuer Besucherrekord klar manifestierte. 996 Aussteller aus 19 Ländern hatten manch’ Neues und Verbessertes zu zeigen und an Träumen für Automobilbegeisterte fehlte es auch nicht, zumal Sportwagen immer stärker, Alltagsautos immer praktischer wurden. Dieser Messebericht blickt auf den Genfer Autosalon von 1960 zurück, beschreibt ausgestellte Autos und zeigt sie auf über 140 historischen Fotoaufnahmen.
ToffenMarch2020
Genfer Autosalon 1950 – von der nationalen zur internationalen Auto-Ausstellung
31. Januar 2020 - Bruno von Rotz
33 Kommentare131131 Fotos
Das Interesse war gross, als der Automobilsalon in Genf am 16. März 1950 seine Tore für 10 Tage öffnete. 385 Aussteller aus 12 Ländern waren vertreten, 72 Automarken wurden gezeigt. Es dominierten die britischen und amerikanischen Hersteller, aber auch die Europäer hatten einiges zu zeigen. Sogar Premieren gab es zu feiern und einige wirklich imposante Exponate. Dieser Salon-Rückblick weist auf die wichtigsten Neuheiten sowie Höhepunkte hin und zeigt viele der gezeigten Autos auf über 130 historischen Fotos.
Russischer Volkssport - Heisse Öfen in der Eis-Arena
26. Januar 2020 - hobby
11 Kommentar99 Fotos
Eisrennen mit Motorrädern, im englischen Sprachraum "Speedway" genannt, erfreuten sich bereits in den Sechzigerjahren grosser Beliebtheit. Speziell in Ländern mit langen und kalten Wintern waren diese Rennveranstaltungen längst zu einer Art Volkssport geworden. Besonders die Rennen mit Zweirädern konnten immer mehr Deutsche begeistern und lockten massenweise Besucher an. Dieser hobby-Bericht beleuchtet die winterliche Sportart, deren Herkunft und die Maschinen, welche dabei zum Einsatz kamen. Ausserdem wurden auch ein Veranstalter, sowie das "Eis-As" interviewt.
Fribourg2020
Württembergische 2020
ToffenMarch2020
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020
Mit dem Swiss Historic Racing Team bei der Niki Hasler AG
20. Januar 2020 - Daniel Reinhard
1616 Fotos
Das über 90 Mitglieder starke Swiss Historic Racing Team, unter der Leitung von Kuno Schär, hielt am 18. Januar 2020 seine Jahres-Versammlung in den “heiligen Hallen” der Niki Hasler AG ab. Neben den üblichen Traktanden erhielten die Teilnehmer auch einen Einblick in die Arbeit der Niki Hasler AG. Dieser kurze Bericht gibt einen Eindruck vom Anlass und zeigt einige Impressionen im Bild.
Glas (1949 - 1966) – wie eine erfolgreiche Firma verscherbelt wurde
13. Januar 2020 - Fabian Meyer
77 Kommentare3434 Fotos
Die Autofirma Glas ist zwar nicht mehr in der Produktion von Automobilen aktiv, aber in Vergessenheit geraten ist sie noch lange nicht. Dafür sorgt die vielschichtige Unternehmensgeschichte, welche bereits im vorletzten Jahrhundert ihren Anfang genommen hat. Die Automobile von Glas konnten sich lange auf dem Markt behaupten und in den verschiedensten Bereichen Erfolge einheimsen. Doch nichts währt ewig...
Donnet-Zedel 1903-1934 – Fünf Schweizer und ein Franzose
20. Dezember 2019 - Roger Gloor
88 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben – die meisten sind verschwunden. Eine dieser verschwundenen Marken ist auch Donnet-Zedel, welche in der Schweiz und in Frankreich an der Grenze Produktionsstätten hatte. Ab 1926 entstanden dann bei Paris Fahrzeuge der Marke Donnet, welche zeitweise Frankreichs Nr. 5 war. Die Wirtschaftskrise führte dann aber zum Bankrott.
 
 
HERO 1000 Mile Trial
Was Sie noch nicht über Oldtimer-Versicherungen wussten…
3. November 2019 - Hiscox
11 Kommentar66 Fotos
Nicht jede Versicherungsdeckung ist für einen Oldtimer/Youngtimer ideal, denn im Schadenfalle können die Unterschiede enorm sein, da herkömmliche Versicherungen nach Zeitwert kalkulieren. Besser ist eine spezialisierte Versicherung, die auf die Bedürfnisse des alten Autos ausgerichtet ist ...
FSO 1981-2002 - kurzlebig und ab in den fernen Osten
1. November 2019 - Roger Gloor
33 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine dieser verloren gegangenen Marken ist auch die polnische Fabryka Samochodow Osobowych, kurz FSO. Die produzierten Wagen besassen ab 1981 ebenfalls den Markennamen FSO. Der Verkauf der polnischen Modelle ausserhalb Polen war aber schwierig. 1995 verkaufte der Staat FSO nach Südkorea und beendete somit den Grossteil der FSO-Produktion.
68. IAA Frankfurt 2019 – Gegensätze ziehen sich an …
14. September 2019 - Bruno von Rotz
33 Kommentare183183 Fotos
Schon im Vorfeld gab die 68. IAA, die vom 12. bis 22. September 2019 Treffenpunkt der Autobranche in Frankfurt ist, viel zu reden. Von 28 Autoherstellern war die Rede, die sich zurückgezogen hätten. Dafür allerdings sind Marken zu finden, die schon seit vielen Jahren da nicht mehr anzutreffen waren. Motorworld zelebriert in der Halle 4 die Vergangenheit und zeigt im Prinzip eine kleine Oldtimermesse als Ergänzung zu den neuen Autos. Aber auch zwischen den modernen Autos gibt es einige wenige Klassiker zu sehen. Dieser Salonbericht zeigt viele Eindrücke von der 68. IAA auf über 180 Fotos und nennt einige der Höhepunkte mit Fokus auf die automobile Tradition.
ToffenMarch2020
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020
Fribourg2020
Württembergische 2020
Auch Museen verändern sich - Besuch im August Horch Museum in Zwickau
12. August 2019 - Wolfram Hamann
7171 Fotos
In den letzten Jahren wurde das August Horch Museum umfangreich erweitert, so dass es heute auf 6500 Quadratmetern gleich mehrere Ausstellungsthemen bedient, die weit über das Schaffen Horchs hinausgeht. Tatsächlich wird auch der Autobau in Ostdeutschlands behandelt sowie das Leben in der DDR. Dieser virtuelle Museumsrundgang führt durch den neuen Teil der Gebäulichkeiten und zeigt viele der Exponate im Bild.
Berna 1900-1912 – die Automarke der Stadt Bern
10. August 2019 - Roger Gloor
33 Fotos
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Auch Berna, die eigene Marke der Stadt Bern gehört dazu. Inspiriert von seinem Besuch an der Weltausstellung von 1900 in Paris begann Joseph Wyss in seiner Schlosserwerkstatt Kleinwagen zu konstruieren. 1903 wurde dann zum ersten Mal ein neu gebautes Exemplar auf dem Autosalon in Paris gezeigt, von denen auch einige Exemplare nach England verkauft wurden. Daraufhin widmete sich die Unternehmung jedoch immer vermehrter der Lastwagenproduktion, bis die Kleinwagenproduktion 1912 ganz eingestellt wurde.
Bellanger 1912–1926 - Kaum Besonderheiten und Mangel an technischem Fortschritt
12. Juli 2019 - Roger Gloor
11 Kommentar11 Foto
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine der Marken ist Bellanger. Die Marke wurde 1912 von den Gebrüder Bellanger in Paris gegründet. Während dem Krieg bauten sie vor allem Flugzeuge; danach entstanden auch die ersten Wasserflugzeuge. Die neuen Auto Modelle hatten hingegen nur wenig zu bieten. Besonders auf Grund seines mangelnden technischen Fortschritts wurde das Werk schliesslich 1925 von Peugeot übernommen.
 
ToffenMarch2020