Einloggen und mehr sehen: Login
Weitere Marken finden Sie auf der Übersichtsseite.
 
Als Rennenfahren noch gefährlich war (Buchbesprechung)
“When racing was dangerous and sex was safe”, soll Jackie Stewart einst gesagt haben. Tatsächlich forderte der Rennsport viele Opfer und in den Vorkriegs- aber auch Nachkriegsjahren ging kaum ein Rennwochenende vorüber, ohne dass Tote und Schwerverletzte beklagt werden mussten. Den wenigen Fotos von damals stellen Jan Rambousek und Petr Milerski nun im Computer erzeugte Illustration gegenüber, die von Farbe, Detailreichtum und Dynamik strotzen. Es sind sorgfältig recherchierte und gekonnt umgesetzte Kunstwerke, denen nun ein Buch gewidmet wurde, das ihren Werdegang und einige Beispiele der Arbeiten zeigt. Diese Buchbesprechung führt durch das Werk rund um die Bilder und gibt einen tiefen Einblick in das Buch.
Die fast unglaubliche Geschichte des Schweizer Formel-1-Wagens Bellasi
In den Sechzigerjahren waren Formel-1-Autos deutlich einfacher als heute, trotzdem stellt die Konstruktion des Bellasi Formel 1 Monoposto eine Ausnahmeerscheinung dar, denn sie wurde von gerade einmal drei Leuten aufgebaut. Grosse Siege und verwertbare Rennergebnisse blieben dem Wagen zwar verwehrt, doch wäre das Potential für bessere Platzierungen durchaus vorhanden gewesen. Dieser Bericht erzählt die Geschichte des Bellasi Formel 1 und lässt einen der damaligen Erbauer zu Wort kommen, illustriert mit vielen aktuellen und historischen Abbildungen.
Vauxhall-Zimmerli von 1948 - Schweizer Sportwagen auf englischer Basis
Kurz nach dem Krieg gab es kaum einen Automobilhersteller, der Sportwagen anbot. In die Lücke sprangen initiative Unternehmer wie die Gebrüder Zimmerli, die auf Basis des Vauxhall Velox einen zweisitzigen Roadster bauten, der bis heute überlebt hat. Dieser Fahrzeugbericht beschreibt den einmaligen Sportwagen aus der Schweiz und zeigt ihn auf vielen Bildern, ergänzt mit Erklärungen und Fotos zum Ausgangsfahrzeug.
Die Fahrt im Maybach DSH - bei 137 km/h zittert die Tachonadel
Über drei Tonnen Gewicht und “nur” sechs Zylinder in Reihe, so präsentierte sich der Maybach DSH in den Dreissigerjahren. Eine überaus stattliche Limousine, die aber vom Fahrer einiges an Feingefühl gefordert, wie dieser Rückblick auf eine Ausfahrt eindrücklich zeigt. Dieser Bericht charakterisiert den Einstiegs-Maybach der Dreissigerjahre und erklärt, wie er sich fährt, ergänzt um viele Archivbilder.
Rétromobile 2017 - Vive La France und das alte Auto
Vom 8. bis 12. Februar 2017 wurde Paris einmal mehr zum Oldtimer-Mekka. Die Rétromobile ist nicht die grösste Oldtimermesse, aber bezüglich Internationalität und Qualität der Exponate ist sie schwer zu schlagen. Beweis dafür waren neben Sonderschauen zu den Themen “70 Jahre Ferrari”, “Delage 3-Liter”, “Gruppe B”, “70 Jahre David Brown”, “Formel-1-Innovationen”, etc. einmal mehr auch die qualitativ hochwertigen Händler- und Spezialisten-Stände sowie die wie immer liebevoll aufgestellten Club-Präsentationen. Dieser Bericht erlaubt einen virtuellen Besuch der Rétromobile 2017, illustriert mit über 200 stimmungsvollen Fotos.
Artcurial Paris 2017 - mehr ist nicht immer mehr
Volles Haus, hohe Erwartungen, gute Stimmung. So begann die Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile am 10. Februar 2017. Rund acht Stunden schwang Auktionator Hervé Poulain den Hammer über 154 Fahrzeugen, darunter auch ein einmaliger Dino 206P Berlinetta Speciale und ein Ferrari 166 Spyder Corsa Scaglietti, aber auch viele französische Exoten und internationale Rasse-Klassiker. Es lief schlechter als auch schon, die Schätzwerte konnten vielfach nicht erreicht werden, mit 76% verkauften Fahrzeugen darf sich das Ergebnis aber zeigen lassen. Dieser Bericht schildert die Stimmung im vollen Saal, zeigt viele der Autos im Bild und listet alle Höchstgebote und Verkaufspreise.
Newsletter abonnieren:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die fast unglaubliche Geschichte des Schweizer Formel-1-Wagens Bellasi
In den Sechzigerjahren waren Formel-1-Autos deutlich einfacher als heute, trotzdem stellt die Konstruktion des Bellasi Formel 1 Monoposto eine Ausnahmeerscheinung dar, denn sie wurde von gerade einmal drei Leuten aufgebaut. Grosse Siege und verwertbare Rennergebnisse blieben dem Wagen zwar verwehrt, doch wäre das Potential für bessere Platzierungen durchaus vorhanden gewesen. Dieser Bericht erzählt die Geschichte des Bellasi Formel 1 und lässt einen der damaligen Erbauer zu Wort kommen, illustriert mit vielen aktuellen und historischen Abbildungen.
Vauxhall-Zimmerli von 1948 - Schweizer Sportwagen auf englischer Basis
Kurz nach dem Krieg gab es kaum einen Automobilhersteller, der Sportwagen anbot. In die Lücke sprangen initiative Unternehmer wie die Gebrüder Zimmerli, die auf Basis des Vauxhall Velox einen zweisitzigen Roadster bauten, der bis heute überlebt hat. Dieser Fahrzeugbericht beschreibt den einmaligen Sportwagen aus der Schweiz und zeigt ihn auf vielen Bildern, ergänzt mit Erklärungen und Fotos zum Ausgangsfahrzeug.
Die Fahrt im Maybach DSH - bei 137 km/h zittert die Tachonadel
Über drei Tonnen Gewicht und “nur” sechs Zylinder in Reihe, so präsentierte sich der Maybach DSH in den Dreissigerjahren. Eine überaus stattliche Limousine, die aber vom Fahrer einiges an Feingefühl gefordert, wie dieser Rückblick auf eine Ausfahrt eindrücklich zeigt. Dieser Bericht charakterisiert den Einstiegs-Maybach der Dreissigerjahre und erklärt, wie er sich fährt, ergänzt um viele Archivbilder.
 
Rétromobile 2017 - Vive La France und das alte Auto
Vom 8. bis 12. Februar 2017 wurde Paris einmal mehr zum Oldtimer-Mekka. Die Rétromobile ist nicht die grösste Oldtimermesse, aber bezüglich Internationalität und Qualität der Exponate ist sie schwer zu schlagen. Beweis dafür waren neben Sonderschauen zu den Themen “70 Jahre Ferrari”, “Delage 3-Liter”, “Gruppe B”, “70 Jahre David Brown”, “Formel-1-Innovationen”, etc. einmal mehr auch die qualitativ hochwertigen Händler- und Spezialisten-Stände sowie die wie immer liebevoll aufgestellten Club-Präsentationen. Dieser Bericht erlaubt einen virtuellen Besuch der Rétromobile 2017, illustriert mit über 200 stimmungsvollen Fotos.
Die Rétromobile Paris 2017 in Bildern - von ganz alt bis ganz neu an einem Tag
Vom 8. bis 12. Februar 2017 wurde Paris einmal mehr zum Oldtimer-Mekka. Die Rétromobile und mehrere Versteigerungen boten Anlass, die französische Metropole zu besuchen. Und es gab einiges zu sehen, einen Ausschnitt zeigt diese Bildergeschichte, die auch durchaus unterhalten soll.
Planai-Classic 2017 - heisse Quersteher und klamme Finger im Tiefschnee
So kalt war es seit Jahren nicht mehr und auf mehr Schnee können ebenfalls nur wenige Austragungen der Planai-Classic zurückschauen. “Das letzte automobile Abenteuer”, wurde die Schnee-Rallye von einem Vorkriegs-Teilnehmer genannt, und das hatte sicherlich etwas Wahres. Dass trotzdem am Schluss diejenigen siegten, die schon mehrfach gewonnen hatten, zeigte, dass Routine wichtig war, noch wichtiger aber war das Durchkommen durch die Schneemassen. Dieser Rallye-Bericht schildert die Umstände der Planai-Classic 2017 und zeigt die schönsten Momente auf über 300 stimmungsvollen Bildern.
Passione Caracciola 2017: Passione Caracciola 2017
HAIRPIN - Lumbar & Side Support: HAIRPIN - Lumbar & Side Support
 
Artcurial Paris 2017 - mehr ist nicht immer mehr
Volles Haus, hohe Erwartungen, gute Stimmung. So begann die Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile am 10. Februar 2017. Rund acht Stunden schwang Auktionator Hervé Poulain den Hammer über 154 Fahrzeugen, darunter auch ein einmaliger Dino 206P Berlinetta Speciale und ein Ferrari 166 Spyder Corsa Scaglietti, aber auch viele französische Exoten und internationale Rasse-Klassiker. Es lief schlechter als auch schon, die Schätzwerte konnten vielfach nicht erreicht werden, mit 76% verkauften Fahrzeugen darf sich das Ergebnis aber zeigen lassen. Dieser Bericht schildert die Stimmung im vollen Saal, zeigt viele der Autos im Bild und listet alle Höchstgebote und Verkaufspreise.
Bonhams Paris 2017 - Versteigerungs-Marathon mit Überraschungen im Grand Palais
Ein Versteigerung mit schönerem Ambiente kann man sich fast nicht vorstellen. Zum wiederholten Male lud Bonhams am 9. Februar 2017 ins Grand Palais nach Paris ein. Da, wo vor vielen Jahrzehnten Neuwagen anlässlich des Pariser Autosalons präsentiert wurden, standen nun 130 Automobile (und einige Motorräder), die zusammen einen Wert von über EUR 24 Millionen repräsentierten. 72% der Autos konnten verkauft werden, im Schnitt kostete ein Lot fast EUR 160’000. Dieser Bericht fasst die Ereignisse zusammen und zeigt alle Autos im Bild.
RM/Sotheby’s Paris 2017 - Ferrari einmal mehr im Schatten von Porsche
RM/Sotheby’s eröffneten traditionsgemäss anlässlich der Rétromobile-Woche den Reigen der drei grossen Versteigerungen in einem Zelt beim Place Vaubon. 77 Fahrzeuge hatten die Leute des amerikanischen Auktionshauses zusammengestellt, das angekündigte Motorrad fehlte. Der Gesamtwert betrug geschätzte EUR 38 Millionen oder etwas über 40 Millionen Franken. 78% der Wagen konnten verkauft werden, der Durchschnittspreis betrug EUR 459’600 oder CHF 491’800. Dieser Bericht gibt die Stimmung vor Ort wieder und zeigt alle versteigerten Wagen samt kompletter Ergebnisliste.
 
Spiel mir das Lied vom Klausen (Bildergeschichte)
In den Jahren 1998, 2002, 2006 und 2013 wurde am Klausenpasses der Mythos des historischen Bergpreises wiedererweckt. Die 21,5 km lange Bergrennstrecke ist einmalig, das Panorama mehr als imposant. Für Fahrer und Maschine waren die Memorials genauso eine Herausforderung wie für Caracciola oder Chiron in den Zwanziger- und Dreissigerjahren. 2022 soll die nächste Austragung stattfinden, viele Fans warten schon ungeduldig darauf. Den Mythos Klausenrennen versucht auch diese Bildergeschichte zu ergründen, zusammengestellt vom Fotografen Daniel Reinhard.
Der etwas andere Markenpokal - Jaguar Classic Challenge 2016
Die Jaguar-Classic-Challenge 2016 zeigt in ihrem zweiten Jahr einen sehr interessanten Markenpokal für historische Jaguar-Modelle vor 1966. Jeweils zwei bis drei Dutzend Fahrzeuge tragen echte Rennen aus, dieser Bericht zeigt die Autos anlässlich der Le Mans Classic und auf dem Nürburging am Oldtimer Grand Prix auf rund 100 Bildern.
Sebring Historics 2016 - die erste 12 Hours Classic auf der ältesten Rennstrecke der USA
Vom 1. bis 4. Dezember 2016 fand zum ersten Mal ein historisches 12-Stunden-Rennen in Sebring statt. Nach dem Vorbild der Daytona 24 Hour Classic organisierte der HSR den gut besuchten Event. Dieser Rennbericht bietet einen Einblick in das Geschehen des Rennwochenendes, illustriert mit über 100 Bildern.
 
DB 1938-1962 - 23 Jahre im Duo
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine dieser verlorenen Marken ist auch DB, gegründet von Charles Deutsch und René Bonnet. Diese schufen 1954 ihr erstes Serienmodell. Diverse DB holten sich in den darauffolgenden Jahren Rennsiege am Le Mans bis sich 1961 das Gründerduo teilte und jeder seinen Weg ging.
 
Als Rennenfahren noch gefährlich war (Buchbesprechung)
“When racing was dangerous and sex was safe”, soll Jackie Stewart einst gesagt haben. Tatsächlich forderte der Rennsport viele Opfer und in den Vorkriegs- aber auch Nachkriegsjahren ging kaum ein Rennwochenende vorüber, ohne dass Tote und Schwerverletzte beklagt werden mussten. Den wenigen Fotos von damals stellen Jan Rambousek und Petr Milerski nun im Computer erzeugte Illustration gegenüber, die von Farbe, Detailreichtum und Dynamik strotzen. Es sind sorgfältig recherchierte und gekonnt umgesetzte Kunstwerke, denen nun ein Buch gewidmet wurde, das ihren Werdegang und einige Beispiele der Arbeiten zeigt. Diese Buchbesprechung führt durch das Werk rund um die Bilder und gibt einen tiefen Einblick in das Buch.
Was Sie schon immer über den Lola T70 wissen wollten (Buchbesprechung)
Der Lola T70 gehört nicht nur zu den schönsten, sondern auch zu den kommerziell erfolgreichsten Sportwagen der Sechzigerjahre. Gebaut wurde er ab 1965 und er gehörte vielerorts zu den Siegerkandidaten, vor allem bei kürzeren Rennen. John Starkey verfasste als T70-Besitzer bereits in den Neunzigerjahren ein Buch über den Sportwagen-Prototypen, dieses ist nun bereits in der vierten Auflage erschienen. Diese Buchbesprechung führt durch das 192 Seiten starke Werk und erklärt, wer damit gut bedient wird.
Als die Max-Moritz-Porsche für Rennsiege sorgten (Buchbesprechung)
Fast jeder, der die Rennen der Deutschen Rennsportmeisterschaft in den Siebzigerjahren mitgekommen hat, erinnert sich an die orange-braunen Jägermeister-Porsche des Max-Moritz-Teams. Seither sind 40 Jahre vergangen und es war an der Zeit, an dieses wichtige Rennteam zu erinnern und seine Erfolge und Leistungen geordnet zu präsentiere. Jürgen Lewandowski, der einen Teil der Geschichte selber miterlebt hat, nahm es auf sich, aus Hunderten von Puzzle-Teilen eine vielfältige und spannende Gesamtdokumentation zu gestalten, die nun als 300-seitiges Buch mit ebenso vielen Bildern vorliegt. Ob das Unterfangen von Erfolg gekrönt war und an wen sich das Buch richtet, verrät diese Buchbesprechung.
 
Béla Barényi - der Vater der passiven Sicherheit
Béla Barényi ist einer der grossen Köpfe, wenn es um Sicherheitsvorkehrungen im Automobil geht. Er selbst definierte die passive Sicherheit und entwickelte viele innovative Ideen, um den Fahrer, den Passagier, und das externe Unfallopfer zu schützen. In diesem Bericht wird das Leben und Wirken Béla Barényis erörtert.
Eugen Böhringer - Rennkarriere hinter dem Stern
Eugen Böhringer war ein deutscher Renn- und Rallyefahrer der während seiner kurzen Rennfahrerkarriere zwischen 1958 und 1965 für so einige Schlagzeilen sorgte. Heute ist er vor allem für seinen Erfolg bei der Rallye Spa-Sofia-Lüttich bekannt, die er als erster in zwei Folgejahren gewann. In unserem Bericht betrachten wir die Karriere des Schwaben…
Ellen Lohr - die erste und bisher einzige DTM-Siegerin
Ellen Lohr ist ein wohlbekannter Name in der Motorsportwelt. Schliesslich war sie die erste und bisher einzige Frau, die einen DTM-Sieg errang und sogar gegen Rennfahrerlegenden wie Michael Schumacher oder Klaus Ludwig antrat. Dieser Bericht verfolgt ihre Rennfahrerkarriere und lässt Ellen Lohr erzählen, was gut oder auch weniger gut lief.
Passione Engadina: Passone Engadina 2017
British Classic Car Meeting: British Classic Car Meeting 2017
 
rallye racing / Nr. 1 (1986)

rallye racing / Nr. 1 (1986)

11.02.2017, erfasst von autobuch.guru
rallye racing / Nr. 2 (1986)

rallye racing / Nr. 2 (1986)

11.02.2017, erfasst von autobuch.guru
rallye racing / Nr. 3 (1986)

rallye racing / Nr. 3 (1986)

11.02.2017, erfasst von autobuch.guru
rallye racing / Nr. 4 (1986)

rallye racing / Nr. 4 (1986)

11.02.2017, erfasst von autobuch.guru
rallye racing / Nr. 5 (1986)

rallye racing / Nr. 5 (1986)

11.02.2017, erfasst von autobuch.guru
rallye racing / Nr. 6 (1986)

rallye racing / Nr. 6 (1986)

10.02.2017, erfasst von autobuch.guru
hobby / Nr. 5 (1960)

hobby / Nr. 5 (1960)

9.02.2017, erfasst von sc******
auto motor und sport / Nr. 8 (1961)

auto motor und sport / Nr. 8 (1961)

8.02.2017, erfasst von sa******
rallye racing / Nr. 7 (1986)

rallye racing / Nr. 7 (1986)

5.02.2017, erfasst von autobuch.guru
rallye racing / Nr. 8 (1986)

rallye racing / Nr. 8 (1986)

5.02.2017, erfasst von autobuch.guru
rallye racing / Nr. 9 (1986)

rallye racing / Nr. 9 (1986)

5.02.2017, erfasst von autobuch.guru
rallye racing / Nr. 10 (1986)

rallye racing / Nr. 10 (1986)

5.02.2017, erfasst von autobuch.guru
Wir suchen weiterhin freiwillige Mediathek-Editoren! Informieren Sie sich hier.
 
von ma******
19.02.2017, 12:25
DeLorean DMC-12 (1982) - John Z. DeLorean am Steuer seines Sportwagens
«Beim dem oben erwähnten Herr, handelt es sich nicht um John Delorean.»
DeLorean DMC-12 (1982) - John Z. DeLorean am Steuer seines Sportwagens
«Beim dem oben erwähnten Herr, handelt es sich nicht um John Delorean.»
von JK******
17.02.2017, 11:22
Alfa Romeo SZ/RZ - geschlossene und offene Monster von Zagato
«Die beiden von "es" gefundenen Haare in der Suppe und ein Blick von unten ändern rein gar nichts daran, dass der Alfa S.Z. - Bericht die Entstehung und das Wesen des faszinierenden Monsters von Mailand so authentisch wie gelungen herüberbringt.»
Alfa Romeo SZ/RZ - geschlossene und offene Monster von Zagato
«Die beiden von "es" gefundenen Haare in der Suppe und ein Blick von unten ändern rein gar nichts daran, dass der Alfa S.Z. - Bericht die Entstehung und das Wesen des faszinierenden Monsters von Mailand so authentisch wie gelungen herüberbringt.»
von wi******
16.02.2017, 16:33
Die Fahrt im Maybach DSH - bei 137 km/h zittert die Tachonadel
«Nur zu empfehlen: das Maybach Museum in Neumarkt, Oberpfalz mit aller Historie zu den ausgestellten Fahrzeugen http://www.automuseum-maybach.de»
Die Fahrt im Maybach DSH - bei 137 km/h zittert die Tachonadel
«Nur zu empfehlen: das Maybach Museum in Neumarkt, Oberpfalz mit aller Historie zu den ausgestellten Fahrzeugen http://www.automuseum-maybach.de»
von Le Mans 65
15.02.2017, 19:52
Classic 24 Hour Daytona 2015 - 24 Stunden Rennspektakel
«Hallo Zusammen, in der Gruppe C waren wir mit unserem 964 RSR 2. Gesamtsieger. Ebeling/Ebeling und Wlazik/Wlazik, wir waren auch mit diesem Fahrzeug, was sich heute noch in meinem Besitz befindet,Klassensieger und 3. Gesamt beim 24h Daytona 1994. (Porsche 964 RSR, 1993, Jeff Lewis, USA) Jeff hatte leider einiges Pech und war weit hinter uns. LG und immer guten Öldruck Euer Dirk Ebeling»
Classic 24 Hour Daytona 2015 - 24 Stunden Rennspektakel
«Hallo Zusammen, in der Gruppe C waren wir mit unserem 964 RSR 2. Gesamtsieger. Ebeling/Ebeling und Wlazik/Wlazik, wir waren auch mit diesem Fahrzeug, was sich heute noch in meinem Besitz befindet,Klassensieger und 3. Gesamt beim 24h Daytona 1994. (Porsche 964 RSR, 1993, Jeff Lewis, USA) Jeff hatte leider einiges Pech und war weit hinter uns. LG und immer guten Öldruck Euer Dirk Ebeling»
von zh******
15.02.2017, 16:52
Kommt der Peugeopel?
«Ich kann mir nicht vorstellen, dass die PSA - Group dazu genügend Geld hat. Ich glaube aber auch, dass OPEL längerfristig leider nicht überleben wird...»
Kommt der Peugeopel?
«Ich kann mir nicht vorstellen, dass die PSA - Group dazu genügend Geld hat. Ich glaube aber auch, dass OPEL längerfristig leider nicht überleben wird...»
von ar******
15.02.2017, 13:31
Die Geschmäcker ändern sich (Eindruck von der Rétromobile) …
«Stimmt, der Trend geht zu Autos, die jeder Idiot fahren kann. Bei einem Vorkriegsauto muss man noch mageres oder fettes Gemisch wählen, Früh- bzw. Spätzündung justieren und auch sonst noch ein paar Punkte beachten, bevor man starten kann. Da muss man ja noch was denken beim fahren und man kriegt schnell schmutzige Finger, Igitt. Außerdem haben Vorkriegsautos meistens keine 400 PS und das ist dann ja viel zu wenig, um sich profilieren zu können.»
Die Geschmäcker ändern sich (Eindruck von der Rétromobile) …
«Stimmt, der Trend geht zu Autos, die jeder Idiot fahren kann. Bei einem Vorkriegsauto muss man noch mageres oder fettes Gemisch wählen, Früh- bzw. Spätzündung justieren und auch sonst noch ein paar Punkte beachten, bevor man starten kann. Da muss man ja noch was denken beim fahren und man kriegt schnell schmutzige Finger, Igitt. Außerdem haben Vorkriegsautos meistens keine 400 PS und das ist dann ja viel zu wenig, um sich profilieren zu können.»
von es******
15.02.2017, 11:55
Alfa Romeo SZ/RZ - geschlossene und offene Monster von Zagato
«Ja, ein schöner Bericht. Leider ist er eben NICHT gut recherchiert, leider. "Die hinteren Scheibenbremsen verpflanzte man vom Differential zur Felge ..." gehört zur Gruppe der "alternativen Fakts" und ist schlicht falsch und völlig aus der Luft gegriffen. Auch verfügt das Fahrwerk nicht über Uniballgelenke (Plural) sondern über herkömmliche Silentblocks mit lediglich EINEM zentralen Uniballgelenk an der Hinterachse. Auch ich bin Erstbesitzer und frage mich nun, ob der andere Erstbesitzer "JK", der alles "von A bis Z vollumfänglich bestätigt", jemals sein Fahrzeug von unten gesehen hat?»
Alfa Romeo SZ/RZ - geschlossene und offene Monster von Zagato
«Ja, ein schöner Bericht. Leider ist er eben NICHT gut recherchiert, leider. "Die hinteren Scheibenbremsen verpflanzte man vom Differential zur Felge ..." gehört zur Gruppe der "alternativen Fakts" und ist schlicht falsch und völlig aus der Luft gegriffen. Auch verfügt das Fahrwerk nicht über Uniballgelenke (Plural) sondern über herkömmliche Silentblocks mit lediglich EINEM zentralen Uniballgelenk an der Hinterachse. Auch ich bin Erstbesitzer und frage mich nun, ob der andere Erstbesitzer "JK", der alles "von A bis Z vollumfänglich bestätigt", jemals sein Fahrzeug von unten gesehen hat?»
von 11******
15.02.2017, 09:50
Mercedes-Benz 250 SE Coupé - edle Sportlichkeit mit Alltagsnutzen
«Die Spitze lag mit Handschaltung wie gezeigt bei offiziellen 190Km/h und gemessenen 193 Km/h und nicht "nur" 185Km/h. Dem Rest kann ich nur zustimmen. Immer noch ein tolles Auto!»
Mercedes-Benz 250 SE Coupé - edle Sportlichkeit mit Alltagsnutzen
«Die Spitze lag mit Handschaltung wie gezeigt bei offiziellen 190Km/h und gemessenen 193 Km/h und nicht "nur" 185Km/h. Dem Rest kann ich nur zustimmen. Immer noch ein tolles Auto!»
von 7c******
15.02.2017, 09:37
Welchen hätten Sie gekauft? (Retromobile)
«krank.»
Welchen hätten Sie gekauft? (Retromobile)
«krank.»
von ma******
14.02.2017, 22:56
Klassikerperlen der Zukunft - Morgen EV3
«Die Morganleute haben wenigstens noch Ideen, mit denen sie nicht bloss bei den Neu-Oldtimern stehen geblieben sind. So ohne Dach und ohne Kofferraum wird das Spassmobil ohnehin eher eine Ausnahme bleiben. Früher gab es die Threewheeler auch mit Verdeck, was u.a. auch toll aussah und dem Fahrer nicht in die Aktentasche regnete! . Vielleicht ist es das Spassfahrzeug für ganz Grüne! frey.m@bluewin.ch Martin Frey»
Klassikerperlen der Zukunft - Morgen EV3
«Die Morganleute haben wenigstens noch Ideen, mit denen sie nicht bloss bei den Neu-Oldtimern stehen geblieben sind. So ohne Dach und ohne Kofferraum wird das Spassmobil ohnehin eher eine Ausnahme bleiben. Früher gab es die Threewheeler auch mit Verdeck, was u.a. auch toll aussah und dem Fahrer nicht in die Aktentasche regnete! . Vielleicht ist es das Spassfahrzeug für ganz Grüne! frey.m@bluewin.ch Martin Frey»
 

Von Zwischengas-Mitgliedern zuletzt archiviert

Die neuesten Artikel und Bilder, die von Zwischengas-Benutzern ins persönliche Archiv gespeichert wurden
 
 
 
aus «Frau und Auto»:
 
aus «Berühmte Personen»:
 
aus «Produktionsbilder»:
 
aus «Motorsport»:
 
 
 
Zylinderkopfhaube

Zylinderkopfhaube

Ersatzteile
Ersatzteile
Zylinderkopfhaube

Zylinderkopfhaube

Ersatzteile
Ersatzteile
Fensterheber

Fensterheber

Ersatzteile
Ersatzteile
Fensterheber

Fensterheber

Ersatzteile
Ersatzteile
Fensterheber

Fensterheber

Ersatzteile
Ersatzteile
Kein Bild

Aupufftopf

Ersatzteile
Ersatzteile
Luftfilter

Luftfilter

Ersatzteile
Ersatzteile

Alles über Oldtimer, Youngtimer und den historischen Motorsport