Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
Weitere Marken finden Sie auf der Übersichtsseite.
 
Rückspiegel Juli 1979 - Motorsport-Schlagzeilen vor 40 Jahren
Bei seinem ersten Einsatz im BMW M1 Procar setzte Hans Georg Bürger seinen Rennwagen gleich auf die Pole Position, was nicht nur die Streckensprecher fast sprachlos liess, sondern auch Grand-Prix-Piloten wie Niki Lauda oder Hans-Joachim Stuck, die das Nachsehen hatten. Im Rennen fährt Bürger frech auf den dritten Platz und lässt Regazzoni, Jones und Co hinter sich. Rainer Braun erinnert sich ganz genau und er hat noch weitere Schmankerl aus dem Motorsport-Juli 1979 zu erzählen.
Opel-Motorsport-Special an den Opelvillen
40 Jahre ist es her, daß die Herren Kleint und Wanger den Europameistertitel nach Rüsselsheim holten. Jochen Berger wußte 1978 genau, daß der erfahrene Rallyepilot Jochi Kleint und der aufgehende Stern am Beifahrerhimmel Gunter Wanger mit dem neuen Gruppe-2-Opel-Ascona aus Rüsselsheim die besten Chancen für diesen Erfolg haben. Zur gleichen Zeit beschloß man bei Opel , einen Markenpokal im Rallyesport auszuschreiben. Der Opel Kadett Cup wurde geboren. Willi-Peter Pitz wurde mit der Infras
Jaguar Pirana Bertone - die vergessene Verbindung zwischen Marzal und Espada
Es gibt Konzeptfahrzeuge, die für ewig in Erinnerung bleiben. Andere aber werden vergessen, obschon sie in der Entwicklungsgeschichte des Autodesigns einen wichtigen Platz haben. Eines dieser “Showcars” ist der Jaguar Pirana von Bertone. Nach seiner aktiven Zeit auf den Autosalons von London, Turin und New York verschwand er und blieb bis 2012 vor der Öffentlichkeit verborgen. Dieser Fahrzeugartikel erzählt die Geschichte des Jaguar Pirana und zeigt ihn auf historischen und aktuellen Bildern sowie in einem Filmdokument.
Swiss Classic Lifetime Award 2019 geht an Fredy Lienhard

Der Lifetime-Award, der im Rahmen der Swiss Classic Awards für besondere Verdienste rund um das klassische Automobil verliehen wird, geht 2019 an Fredy Lienhard. Mit dem Autobau in Romanshorn hat er eine Begegnungsstätte und Erlebniswelt für Enthusiasten geschaffen, wo er mit seinem Team seine Begeisterung für den Motorsport und für historische Fahrzeuge eindrücklich und mit viel Engagement weiter gibt.

Manchmal zählen eben vor allem innere Werte ...
Als der Renault 11 im Jahr 1983 erschien, da blickte sich kaum einer nach ihm um. Er war weder elegant noch besonders keck, sah mit seinem abgeschnittenen Heck – der R11 wurde von der Stufenhecklimousine R9 abgeleitet – unscheinbar aus. Auch als 1984 eine Turbo-Version folgte, sorgte das nicht für viel mehr Aufsehen. 35 Jahre später weckt der Renault 11 noch immer keine grossen Emotionen und so hatte auch keiner der Journalisten, die diese Woche am “40 Jahre Turbo”-Anlass auf dem Circui
Range Rover Classic - vom puristischen Geländewagen zum Luxus-SUV
Über ein Vierteljahrhundert wurde die erste Generation des Range Rover gebaut. In diesen Jahren hat er sich mächtig gewandelt, allerdings nicht unbedingt vom hässlichen Entchen zum prächtigen Schwan, denn elegant war er von Anfang an. Die Komforterwartungen der Kundschaft aber wirkten sich auf viele Design-Details und vor allem Ausrüstungselemente aus. Dieser Vergleich gilt einem frühen Range Rover von 1974 und einem späten Modell von 1990, die diese Entwicklung schön dokumentieren. Viele Fotos und Originaldokumente, sowie Tonmuster runden den Fahrbericht ab.
Passione Caracciola 2019
Bernina Gran Turismo 2019
SC-Abo-Kampagne
Newsletter abonnieren:
 
 
 
SC73
 
16.4. - 13.10. Pantheon Basel - Sonderschau Ikonen und Boliden, Muttenz (CH) (Info)
26.4. - 28.9. Salon Auto-Moto-Classic Strasbourg, Strassburg (FR) (Info)
1.5. - 31.10. Italo Design Zagato, Luzern (CH) (Info)
19.7. - 21.7. 3. Alpina Classic Car, Tschiertschen (CH) (Info)
20.7. - 21.7. Palatina Klassik Schwarzwaldtour, Baden-Baden (DE) (Info)
20.7. - 21.7. Solitude Revival, Leonberg / Glemseck (DE) (Info)
20.7. - 21.7. Oldtimer Festival Böblingen, Böblingen (DE) (Info)
20.7. - 21.7. Südpfalz Klassik - Schwarzwaldtour, Baden-Baden (DE) (Info)
20.7. - 21.7. Auto Retro Ohnenheim, Ohnenheim (FR) (Info)
21.7. 14. Wadholz Classic, Taufkirchen/Tr. (AT) (Info)
21.7. Belle Époque trifft Motorblock, Lüdenscheid (DE) (Info)
21.7. 35. Int. Konzer Old- und Youngtimertreffen, Konz (DE) (Info)
21.7. Int. Fiat Abarth Treffen, Konz (DE) (Info)
21.7. 3.Old Toyota Treffen, Hagen (DE) (Info)
21.7. Old- und Yountimertreffen zum 50J Jubiläum DVZO, Bauma (CH) (Info)
23.7. Indianapolis in Oerlikon, Zürich-Oerlikon (CH) (Info)
24.7. - 27.7. Ennstal-Classic, Gröbming, Schladming-Dachstein (AT) (Info)
24.7. - 28.7. Oldtimer-Festival im Voralpenland, Reith im Winkel (DE) (Info)
26.7. Trackday Anneau du Rhin, Biltzheim (FR) (Info)
26.7. - 28.7. 3. Oldtimertreffen Torgau (oTTo), Torgau (DE) (Info)
27.7. 2. Olchinger Oldtimer Treffen, Olching (DE) (Info)
27.7. Sommer-Trackday Padborg Park, Padborg (DK) (Info)
27.7. - 28.7. 30. Alex v. Falkenhausen Classics, Landshut (DE) (Info)
27.7. - 28.7. LANZ-Bulldog Treffen, Speyer (DE) (Info)
Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer
 
SC73
 
 
 
Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019
SC73
Bernina Gran Turismo 2019
Zwischengas Premium Light SKY: Jetzt Premium Light kaufen
 
 
Bonhams Goodwood Festival of Speed Versteigerung 2019 - knausrige Briten trotz besonderen Autos
Anlässlich des Goodwood Festival of Speed 2019 brachte Bonhams am 5. Juli 2019 eine eindrückliche Reihe von Klassikern unter den Hammer. Die Bieter wollten mit den vorgeschlagenen Schätzpreisen aber nicht so ganz mitziehen, so dass schliesslich nur knapp die Hälfte der Fahrzeuge verkauft werden konnte. Das Aushängeschild, der Williams-Renault FW14B von Nigel Mansell aus dem Jahr 1992, allerdings fand einen neuen Besitzer, der bereit war, über EUR 3 Millionen, respektive CHF 3,4 Millionen zu bezahlen. Nur gerade bei sechs Fahrzeugen wurde mehr geboten als erwartet wurde. Dieser Versteigerungsartikel analysiert die Ergebnisse und zeigt alle Fahrzeuge im Bild.
Bonhams Chantilly Versteigerung 2019 - lieber ausländische Autos als Franzosen?
Anlässlich des Concours d’Elégance in Chantilly versteigerte Bonhams am 30. Juni 2019 37 Autos mit einem Durchschnittsalter von fast 59 Jahren. Vom Citroën 2 CV bis zum BMW Z8 reichte das breitgefächerte Angebot, das auch Rosinen wie einen Gordini 15S oder einen BMW 507 beinhaltete. Gut die Hälfte der Autos wurden verkauft, einige der ganz teuren Klassiker waren nicht dabei. Französische Produkte erfreuten sich weniger Wertschätzung als beispielsweise britische. Am teuersten wurde der Gordini verkauft. Dieser Versteigerungsartikel zeigt die Autos und analysiert die Ergebnisse.
Artcurial Automobiles en Scène 2019 - fehlende Begeisterung in Paris?
Mit “Automobiles en Scènes” lancierte die Versteigerungsfirma Artcurial am Montag, dem 17. Juni 2019 ein neues Auktionsformat in Paris. Schauplatz war das historische Théâtre du Rond-Point an der Champs-Elysées im Herzen von Paris. Angeboten werden 84 Klassiker im Wert von knapp EUR 15 Millionen. Die Bieter wollten allerdings nicht so richtig mitziehen, so dass nur knapp die Hälfte der Autos verkauft werden konnte. Zudem lagen die Preise im Schnitt über 20 Prozent tiefer als erwartet. Höhepunkte waren ein Ferrari 275 GTB, ein Bugatti Typ 49 Cabriolet und eine Reihe von relativ jugendlichen Porsche-Sportwagen. Dieser Versteigerungsbericht analysiert die Ergebnisse im Detail und zeigt alle Fahrzeuge im Bild.
Zwischengas Premium Light SKY: Jetzt Premium Light kaufen
Passione Caracciola 2019
SC73
Passione Caracciola 2019
 
Jaguar Pirana Bertone - die vergessene Verbindung zwischen Marzal und Espada
Es gibt Konzeptfahrzeuge, die für ewig in Erinnerung bleiben. Andere aber werden vergessen, obschon sie in der Entwicklungsgeschichte des Autodesigns einen wichtigen Platz haben. Eines dieser “Showcars” ist der Jaguar Pirana von Bertone. Nach seiner aktiven Zeit auf den Autosalons von London, Turin und New York verschwand er und blieb bis 2012 vor der Öffentlichkeit verborgen. Dieser Fahrzeugartikel erzählt die Geschichte des Jaguar Pirana und zeigt ihn auf historischen und aktuellen Bildern sowie in einem Filmdokument.
Range Rover Classic - vom puristischen Geländewagen zum Luxus-SUV
Über ein Vierteljahrhundert wurde die erste Generation des Range Rover gebaut. In diesen Jahren hat er sich mächtig gewandelt, allerdings nicht unbedingt vom hässlichen Entchen zum prächtigen Schwan, denn elegant war er von Anfang an. Die Komforterwartungen der Kundschaft aber wirkten sich auf viele Design-Details und vor allem Ausrüstungselemente aus. Dieser Vergleich gilt einem frühen Range Rover von 1974 und einem späten Modell von 1990, die diese Entwicklung schön dokumentieren. Viele Fotos und Originaldokumente, sowie Tonmuster runden den Fahrbericht ab.
Aston Martin DB7 V12 Vantage - Zwölfender mit Stil
Der Aston Martin DB7 war die Überraschung des Genfer Autosalons von 1993. Noch überraschender war vielleicht aber seine lange Karriere bis ins Jahr 2004, die ihn zum erfolgreichsten Aston Martin aller Zeiten machte. Daran hatte auch der mit Ford und Cosworth entwickelte V12-Motor einen erheblichen Anteil. Dieser Fahrzeugbericht gilt dem Aston Martin V12 Vantage Coupé, erzählt aber auch die Geschichte der Entwicklung und der vorangegangenen Sechszylindermodelle.
 
100 Jahre Citroën - die Geschichte des Doppelwinkels ausgestellt in Brüssel
Ein Besuch im Brüsseler Automobilmuseum Autoworld ist ohnehin schon sehr empfehlenswert, aber wer sich für die nunmehr hundertjährige Historie der Marke Citroën interessiert, sollte das Museum diesen Sommer unbedingt in die Planung mit aufnehmen. Dieser Bericht von der Eröffnungsveranstaltung gibt einen Einblick in die Sonderschau und lässt Exponenten zu Wort kommen.
Eine Reise nach Polen wert? - Concours d'Elégance Retromobil Gala Krakau 2019
Vom 8. bis 9. Juni 2019 fand in Krakau die Retromobil Gala Krakau statt. Es handelte sich dabei um einen Concours d’Elegance für Oldtimer bis und mit Jahrgang 1955. Organisiert wurde das Ganze von Automobil Hotel Krakau. Dieser Bericht gibt Einblicke und nennt die Preisgewinner.
British Classic Car Meeting St. Moritz 2019 - britische Offenheit im Alpenparadies
Das 26. British Classic Car Meeting St. Moritz, kurz BCCM genannt, fand vom 5. bis 7. Juli 2019 wie gewohnt im Oberengadin statt. Rund 120 Fahrzeuge meisterten am Samstag die anspruchsvolle Stelvio-Rallye mit fünf Pässen und fanden sich am Sonntag zur Schönheitskonkurrenz in St. Moritz Dorf ein. Das Wetter zeigte sich vorwiegend von seiner besten Seite, die Teilnehmer fuhren und tafelten in gediegenem Rahmen. Erstmals wurde das BCCM für alle britische Marken geöffnet und selbst jüngere Fahrzeuge konnten in der Youngtimer-Kategorie an den Start gehen. Dieser Veranstaltungsbericht blickt auf den dreitägigen Anlass zurück und zeigt die meisten Fahrzeuge im Bild.

Partnerschaften/Kooperationen

 
Rückspiegel Juli 1979 - Motorsport-Schlagzeilen vor 40 Jahren
Bei seinem ersten Einsatz im BMW M1 Procar setzte Hans Georg Bürger seinen Rennwagen gleich auf die Pole Position, was nicht nur die Streckensprecher fast sprachlos liess, sondern auch Grand-Prix-Piloten wie Niki Lauda oder Hans-Joachim Stuck, die das Nachsehen hatten. Im Rennen fährt Bürger frech auf den dritten Platz und lässt Regazzoni, Jones und Co hinter sich. Rainer Braun erinnert sich ganz genau und er hat noch weitere Schmankerl aus dem Motorsport-Juli 1979 zu erzählen.
Tourenwagen Classics am Norisring 2019 - erstmals drei "Wittmänner" am Start vom Norisring
Etwas Besonderes gab es anlässlich der Tourenwagen Classics am Norisring anlässlich des DTM-Wochenendes vom 4. bis 7. Juli 2019 zu sehen. Erstmals starteten nämlich neben Lokalmatador Marco Wittmann auch dessen Bruder Nico und Vater Herbert in einem historischen M3. Im Rennen der Tourenwagen Classics siegte schliesslich ein ITC-Alfa vor einem DTM-Opel, allerdings gab es auch einige Disqualifikationen zu vermelden. Dieser Bericht blickt auf das Rennwochenende zurück und zeigt viele der historischen Autos im Bild.
Kampf der Zwerge am Historic GP in Most 2019 - Minis nicht zu schlagen
Als Gäste der Historischen Automobil Interessengemeinschaft OST, kurz HAIGO, starteten 27 Teilnehmer aus den Reihen der Zwerge gemeinsame mit 17 Tourenwagenfreunden aus der HAIGO. Einmal mehr bildete man so an einem Rennwochenende das grösste Starterfeld der Veranstaltung. Die Minis waren an diesem Wochenende nicht zu schlagen.
 
Mit dem Ford Modell T durch Amerika (Buchbesprechung)
Dies ist nicht das typische Automobilbuch, das von einer Automarke oder einem spezifischen Typ handelt und diese/diesen in allen Details erklärt. Es ist ein Reisebuch. Geschrieben von einem Amerikaner, der in London lebt und vom britischen Brexit erschüttert ist, aber noch viel mehr mit seinen Landsleuten hadert, die Donald Trump zu ihrem Präsidenten wählten. Tim Moore fuhr mit einem Ford Model T von 1924 vom Osten der USA in den Westen und streifte dabei alle Landesteile, die Trump die Mehrheit der Stimmen verschafften. Diese Buchbesprechung charakterisiert das lesenswerte Werk, das weit mehr ist als ein Reisebuch mit schönen Landschaftsschilderungen.
Die Farben des Sieges und der Porsche 917 (Buchbesprechung)
Schier unerschöpflich erscheint das Archiv des Sport- und Rennwagenbauers Porsche in Stuttgart. Buch um Buch erscheint und trotzdem erfährt man immer wieder Neues und Interessantes. Das Buch „Colours of Speed“ entstand im Zusammenhang mit der gleichbenannten Ausstellung zum 50-jährigen Jubiläum des Porsche 917. Ob sich die Lektüre (und der Kauf) lohnt, klärt diese Buchbesprechung.
Ballot über fast 1000 Seiten (Buchbesprechung)
Die Automarke “Ballot” dürfte nur noch den wenigsten Leuten ein Begriff sein, schliesslich sind es schon über 85 Jahre her, dass die Produktion nach knapp dreitausend Autos gestoppt wurde. Die Wirkung aber, die die von Ernest Henry bei Ballot eingesetzte Motorentechnik hatte, geht bis in die Moderne, selbst wenn kaum mehr jemand weiss, wer denn die Basis dafür gelegt hat. Deshalb ist es gut, dass ein Buch einige dieser Hintergründe erklärt. Diese Buchbesprechung erklärt, ob das zweibändige Werk diesem Anspruch gerecht wird.
Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer
 
Bellanger 1912–1926 - Kaum Besonderheiten und Mangel an technischem Fortschritt
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine der Marken ist Bellanger. Die Marke wurde 1912 von den Gebrüder Bellanger in Paris gegründet. Während dem Krieg bauten sie vor allem Flugzeuge; danach entstanden auch die ersten Wasserflugzeuge. Die neuen Auto Modelle hatten hingegen nur wenig zu bieten. Besonders auf Grund seines mangelnden technischen Fortschritts wurde das Werk schliesslich 1925 von Peugeot übernommen.
Motorworld in der Schweiz - im Gespräch mit Andreas Dünkel
Noch ist die Motorworld Manufaktur Region Zürich in Kemptthal nicht offiziell eröffnet, doch am Wochenende des 15. und 16. Juni 2019 konnten Interessierte schon einmal anlässlich der “Open Days” einen Augenschein nehmen. Zwischengas hat sich mit dem Motorworld-Gründer Andreas Dünkel zusammengesetzt und gebannt zugehört, was noch alles geplant ist.
Aus eins mach zwei - wie das Museum Art & Cars in Singen expandiert
Dass das Unternehmer-Ehepaar Gabriela Unbehaun-Maier und Hermann Maier die Themen Automobil und Kunst verknüpften, ist gewiss kein Zufall. Dass die beiden für ihre Passion gleich auch noch ein architektonisch interessantes Museum bauten, auch nicht. Und weil sie es richtig machten, hatte das 2013 lancierte Konzept Erfolg. Am Wochenende vom 22./23. Juni 2019 wurde nun das zweite Museum, kurz Mac 2 genannt, eröffnet. Dieser Bericht gibt einen Einblick und erörtert Ziele und Hintergründe.
 
Zwei Fotografen am Nürburgring - die Zeitzeugen Karl und Günter Peters und ihr Werk
Leidenschaft ist die Ursache manches Schatzes, dessen Wert uns erst Jahrzehnte später aufgeht. Die Brüder Karl und Günter Peters waren rennsportbegeistert und sie liessen kaum ein grosses Nachkriegs-Rennen am Nürburgring aus. So entstand über fast drei Jahrzehnte eine Schwarzweiss-Foto-Sammlung mit über 30’000 Aufnahmen, welche sicherlich einmalig ist auf dieser Welt. Dieser Artikel erzählt die Geschichte der Brüder Peters und zeigt einige Muster aus dem bis heute komplett gebliebenen Archiv.
Franz Steinbacher - Abarth-Insider
Ein Praktikum bei Carlo Abarth war der Anfangspunkt der Auto-Karriere von Franz Steinbacher, der die grossen Rennfahrer der Sechzigerjahre, die auf Abarth um Siege fuhren, alle kannte. Steinbacher wurde schon in seiner Kindheit vom Rennbazillus befallen, denn bereits sein Vater und dessen Brüder fuhren Rennen auf Cisitalia und Maserati. Heute lässt es Franz Steinbacher etwas ruhiger angehen, aber er erinnert sich noch genau an die Zeiten bei Carlo Abarth. Einige dieser Erinnerungen sind in diesem Porträt eingefangen.
Friedrich Indra - Ingenieur aus Leidenschaft
Er fährt einen Sportwagen, der – zufälligerweise – so heisst wie er, er baute Anfang der Siebzigerjahre für Alpina BMW die schnellste Serienlimousine der Welt, verhalf etwas später Opel mit den Formel-3-Motoren und den DTM-Modellen zu einem fulminanten Rennsport-Comeback. Und dies ist noch lange nicht alles! Friedrich (Fritz) Indra gehört zu den europäischen Automobil-Koryphäen. Dieses Portrait blickt auf Indras Leben und seine grössten Erfolge zurück.
 
Auto Bild klassik / Nr. 8 (2019)

Auto Bild klassik / Nr. 8 (2019)

21.07.2019, erfasst von Chefredaktor
Classic & Sports Car / Nr. 8 (2019)

Classic & Sports Car / Nr. 8 (2019)

8.07.2019, erfasst von ol******
Classic Cars / Nr. 8 (2019)

Classic Cars / Nr. 8 (2019)

5.07.2019, erfasst von ol******
Youngtimer / Nr. 5 (2019)

Youngtimer / Nr. 5 (2019)

2.07.2019, erfasst von sc******
auto Illustrierte / Nr. 7 (2019)

auto Illustrierte / Nr. 7 (2019)

28.06.2019, erfasst von ol******
Octane magazine (UK) / Nr. 194 (2019)

Octane magazine (UK) / Nr. 194 (2019)

27.06.2019, erfasst von ol******
Oldtimer Markt / Nr. 7 (2019)

Oldtimer Markt / Nr. 7 (2019)

25.06.2019, erfasst von ol******
Classic Cars (UK) / Nr. 8 (2019)

Classic Cars (UK) / Nr. 8 (2019)

21.06.2019, erfasst von ol******
Motor Sport Magazine / Nr. 10 (1959)

Motor Sport Magazine / Nr. 10 (1959)

19.06.2019, erfasst von dipl pet
Auto Bild klassik / Nr. 7 (2019)

Auto Bild klassik / Nr. 7 (2019)

17.06.2019, erfasst von ol******
Motor Klassik / Nr. 7 (2019)

Motor Klassik / Nr. 7 (2019)

12.06.2019, erfasst von ol******
Classic & Sports Car / Nr. 7 (2019)

Classic & Sports Car / Nr. 7 (2019)

7.06.2019, erfasst von ol******
Wir suchen weiterhin freiwillige Mediathek-Editoren! Informieren Sie sich hier.
 
von Reiffan
21.07.2019, 17:33
Klassikerperlen der Zukunft - Mercedes-Benz SLK
«In 1 - 2 Wochen bin ich Besitzer eines seltenen, frühen (6.2000) SLK, den 320er in uni-rot, innen schwarz mit Handschaltung, und relativer mager Austattung (Keine E-Sitzverstellung, kein Xenon, Keine teuren, selbstabblendenden Rückspiegel) mit nur 53500km aus erster Hand (Jg, 1940) Die 320er sind selten, schnell, zuverlässig und als Handschalter selten. Jedes 2 Sitzige Mercedes-Cabrio hat massiv an Wert zugelegt. in den 80er Jahren kosteten Pagoden unter 10'000.- 190er SL unter 15000.- und heute ein SLK 320 (noch ) unter 10'000.- In 11 Jahren wird er Oldtimer und dann wird es gar keine handgeschalteten Neuwagen mehr geben. Ich bin froh, jetzt noch einen gekauft zu haben... :-)»
Klassikerperlen der Zukunft - Mercedes-Benz SLK
«In 1 - 2 Wochen bin ich Besitzer eines seltenen, frühen (6.2000) SLK, den 320er in uni-rot, innen schwarz mit Handschaltung, und relativer mager Austattung (Keine E-Sitzverstellung, kein Xenon, Keine teuren, selbstabblendenden Rückspiegel) mit nur 53500km aus erster Hand (Jg, 1940) Die 320er sind selten, schnell, zuverlässig und als Handschalter selten. Jedes 2 Sitzige Mercedes-Cabrio hat massiv an Wert zugelegt. in den 80er Jahren kosteten Pagoden unter 10'000.- 190er SL unter 15000.- und heute ein SLK 320 (noch ) unter 10'000.- In 11 Jahren wird er Oldtimer und dann wird es gar keine handgeschalteten Neuwagen mehr geben. Ich bin froh, jetzt noch einen gekauft zu haben... :-)»
von fi******
21.07.2019, 16:59
Facel-Vega HK 500 (1961) - Vorderansicht
«Excellence not HK 500»
Facel-Vega HK 500 (1961) - Vorderansicht
«Excellence not HK 500»
von v8******
21.07.2019, 11:52
BMW M1-ProCar Serie am Norisring
«Hallo miteinander ,beglückt uns doch mit 5 s Sound vom Start am Norisring! Schöne Grüße von G.»
BMW M1-ProCar Serie am Norisring
«Hallo miteinander ,beglückt uns doch mit 5 s Sound vom Start am Norisring! Schöne Grüße von G.»
von methininserhof
20.07.2019, 20:48
Aston Martin DB7 V12 Vantage - Zwölfender mit Stil
«Schön, dass dem Aston Martin DB7 ein vollumfänglicher Artikel gewidmet wird. Eine vergessene "Beauty" wie mir bis anhin erschien. Das Modell hadert, wie im Artikel trefflich erwähnt, mit den Jaguar- und (noch schlimmer) Ford-Genen. In Wahrheit ist dieser Wagen ein eigenständiger, wundervoll agiler und auch leistungsstarker Grand Tourer. Eben exakt so, wie er geplant und positioniert war damals. Der straight-six war übrigens eine Vorgabe von Victor Gauntlett als Homage an David Brown. Der wirkliche Geheimtip liegt im DB7 GT dem leistungsstärksten DB7 mit Handschaltung.Der Klang der 6-Zylinder Modelle ist wirklich etwas spärlich, leider. Aber auch hier gibt es Vorteile: Man kann unbeachtet der Nachbarn spät abends nach Hause kommen und beim offen fahren ist das dumpfe Brummen des 6-Zyl. eine wahre Freude.»
Aston Martin DB7 V12 Vantage - Zwölfender mit Stil
«Schön, dass dem Aston Martin DB7 ein vollumfänglicher Artikel gewidmet wird. Eine vergessene "Beauty" wie mir bis anhin erschien. Das Modell hadert, wie im Artikel trefflich erwähnt, mit den Jaguar- und (noch schlimmer) Ford-Genen. In Wahrheit ist dieser Wagen ein eigenständiger, wundervoll agiler und auch leistungsstarker Grand Tourer. Eben exakt so, wie er geplant und positioniert war damals. Der straight-six war übrigens eine Vorgabe von Victor Gauntlett als Homage an David Brown. Der wirkliche Geheimtip liegt im DB7 GT dem leistungsstärksten DB7 mit Handschaltung.Der Klang der 6-Zylinder Modelle ist wirklich etwas spärlich, leider. Aber auch hier gibt es Vorteile: Man kann unbeachtet der Nachbarn spät abends nach Hause kommen und beim offen fahren ist das dumpfe Brummen des 6-Zyl. eine wahre Freude.»
von al******
19.07.2019, 23:51
Was macht eigentlich ein Auto zu einer Klassikerperle der Zukunft?
«Klassikerperlen sind immer subjektiv. Für mich ist ein Mitsubishi Galant so etwas. Ein "Sofa mit Rädern". Mit dem Original-ralli-art von 1985 bis 1990 viele schöne km (Stunden) erlebt. Kennt heute kein Mensch ist auch nirgends mehr zu finden, leider.»
Was macht eigentlich ein Auto zu einer Klassikerperle der Zukunft?
«Klassikerperlen sind immer subjektiv. Für mich ist ein Mitsubishi Galant so etwas. Ein "Sofa mit Rädern". Mit dem Original-ralli-art von 1985 bis 1990 viele schöne km (Stunden) erlebt. Kennt heute kein Mensch ist auch nirgends mehr zu finden, leider.»
von al******
19.07.2019, 23:46
Hätten Sie das Auto erkannt?
«Vom K 70 ist (zumindest im Bericht) nichts zu sehen. Die "Ahnung" beim FORD Taunus war doch der Wirklichkeit sehr nahe. Beim Manta waren m.E. die Konturen gelungen, die Front leider nicht..»
Hätten Sie das Auto erkannt?
«Vom K 70 ist (zumindest im Bericht) nichts zu sehen. Die "Ahnung" beim FORD Taunus war doch der Wirklichkeit sehr nahe. Beim Manta waren m.E. die Konturen gelungen, die Front leider nicht..»
von al******
19.07.2019, 23:26
Opel Rekord P1 Ascona - der besondere Opel aus der Schweiz
«Liebes Zwischengas-Team, ist es irgendwie möglich, Kontak zu einem anderen Kommentator herzustellen? Für mich erstaunlich ist die Duplizität des Kommentars vom 10.7. um 19.21 Uhr zu meinem Kommentar vom 16.7. um 22.10 Uhr ! Vllt. können Sie ihm meine Email-Adresse weiterleiten und es liegt an ihm, Kontakt zu mir aufzunehmen ? Ich würde mich freuen !»
Opel Rekord P1 Ascona - der besondere Opel aus der Schweiz
«Liebes Zwischengas-Team, ist es irgendwie möglich, Kontak zu einem anderen Kommentator herzustellen? Für mich erstaunlich ist die Duplizität des Kommentars vom 10.7. um 19.21 Uhr zu meinem Kommentar vom 16.7. um 22.10 Uhr ! Vllt. können Sie ihm meine Email-Adresse weiterleiten und es liegt an ihm, Kontakt zu mir aufzunehmen ? Ich würde mich freuen !»
von to******
19.07.2019, 09:38
40 Jahre seit dem ersten Turbo-Sieg in der Formel 1
«Anfänglich wurde Renault belächelt - dieTurbo-Motoren verendeten kläglich. Aus den (geschätzten) 550 PS, damit hatte Renault rund 50 PS mehr als die herkömmlichen Sauger, entwickelten sich im Laufe der Jahre bis 1'500 PS. Nur absolute Spitzenkönner wie unter anderem Ayrton Senna konnten damit umgehen. Die erste Generation er Turbo-Motoren wies einen riesigen "Turbo-Lag" auf: Die Leistung kam immer etwas verzögert, setzte dafür umso brachialer ein. Eigentlich mussten die damaligen Chauffeure vor der Kurve wieder voll aufs Gaspedal steigen, damit in der Kurvenmitte die Motoren-Leistung wieder zur Verfügung stand. Es wäre interessant zu sehen, wie sich Hamilton, Vettel, Verstappen mit diesen "alten" Formel-1-Rennwagen zurecht finden würden. Thomas Suter»
40 Jahre seit dem ersten Turbo-Sieg in der Formel 1
«Anfänglich wurde Renault belächelt - dieTurbo-Motoren verendeten kläglich. Aus den (geschätzten) 550 PS, damit hatte Renault rund 50 PS mehr als die herkömmlichen Sauger, entwickelten sich im Laufe der Jahre bis 1'500 PS. Nur absolute Spitzenkönner wie unter anderem Ayrton Senna konnten damit umgehen. Die erste Generation er Turbo-Motoren wies einen riesigen "Turbo-Lag" auf: Die Leistung kam immer etwas verzögert, setzte dafür umso brachialer ein. Eigentlich mussten die damaligen Chauffeure vor der Kurve wieder voll aufs Gaspedal steigen, damit in der Kurvenmitte die Motoren-Leistung wieder zur Verfügung stand. Es wäre interessant zu sehen, wie sich Hamilton, Vettel, Verstappen mit diesen "alten" Formel-1-Rennwagen zurecht finden würden. Thomas Suter»
von Volker aus Ratingen
19.07.2019, 01:46
Mercedes-Benz 500 SE - innovativer Langstreckenkomfort der Achtzigerjahre
«Ich durfte einen kurzen 500er mal fahren, den ersten ausgelieferten in Nordhessen. Nie werde ich vergessen wie geschmeidig wir auf 200 km/h waren ohne jede Mühe, bergauf. Zu der Zeit war ein 34 PS Käfer mein Fortbewegungsmittel. Was für ein tolles Auto.»
Mercedes-Benz 500 SE - innovativer Langstreckenkomfort der Achtzigerjahre
«Ich durfte einen kurzen 500er mal fahren, den ersten ausgelieferten in Nordhessen. Nie werde ich vergessen wie geschmeidig wir auf 200 km/h waren ohne jede Mühe, bergauf. Zu der Zeit war ein 34 PS Käfer mein Fortbewegungsmittel. Was für ein tolles Auto.»
von ba******
18.07.2019, 07:32
100 Jahre Citroën - die Geschichte des Doppelwinkels ausgestellt in Brüssel
«müsste es bei Bild 22 nicht "Birotor" anstatt "Bimotor" heißen??»
100 Jahre Citroën - die Geschichte des Doppelwinkels ausgestellt in Brüssel
«müsste es bei Bild 22 nicht "Birotor" anstatt "Bimotor" heißen??»
 

Von Zwischengas-Mitgliedern zuletzt archiviert

Die neuesten Artikel und Bilder, die von Zwischengas-Benutzern ins persönliche Archiv gespeichert wurden
 
 
 
aus «Frau und Auto»:
 
aus «Berühmte Personen»:
 
aus «Produktionsbilder»:
 
aus «Motorsport»:
 
 
Swiss Classic Lifetime Award 2019 geht an Fredy Lienhard

Der Lifetime-Award, der im Rahmen der Swiss Classic Awards für besondere Verdienste rund um das klassische Automobil verliehen wird, geht 2019 an Fredy Lienhard. Mit dem Autobau in Romanshorn hat er eine Begegnungsstätte und Erlebniswelt für Enthusiasten geschaffen, wo er mit seinem Team seine Begeisterung für den Motorsport und für historische Fahrzeuge eindrücklich und mit viel Engagement weiter gibt.

 
Opel-Motorsport-Special an den Opelvillen
40 Jahre ist es her, daß die Herren Kleint und Wanger den Europameistertitel nach Rüsselsheim holten. Jochen Berger wußte 1978 genau, daß der erfahrene Rallyepilot Jochi Kleint und der aufgehende Stern am Beifahrerhimmel Gunter Wanger mit dem neuen Gruppe-2-Opel-Ascona aus Rüsselsheim die besten Chancen für diesen Erfolg haben. Zur gleichen Zeit beschloß man bei Opel , einen Markenpokal im Rallyesport auszuschreiben. Der Opel Kadett Cup wurde geboren. Willi-Peter Pitz wurde mit der Infras
 

Alles über Oldtimer, Youngtimer und den historischen Motorsport

Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer