Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
Weitere Marken finden Sie auf der Übersichtsseite.
 
Wenn Träume wahr werden - BMW-Isetta-Werbefilm von Rolf Kauka
Vermutlich ist dies der einzige Film von Rolf Kauka, der heute noch für die Comics mit Fix & Foxi, und Lupo, bekannt ist. Bei BMW hat man sich 1955 eine rührende Geschichte einfallen lassen, um den BMW Isetta zu bewerben. Der Werbefilm gibt einen Einblick in die sozalen Verhältnisse: Kaum eine Familie konnte sich ein Automobil leisten, nur zwei Prozent aller Arbeiter und Angestellten besassen eines. Da kam das "schnittigen Motocoupé mit dem erprobten 250 Kubikzentimeter BMW-Motor, den
Renault 11 Turbo – Der Kompakte unter (Turbo-) Druck
Um bei den sportlichen Kompaktwagen mitmischen zu können, spendierte Renault dem R11 im Jahre 1984 einen Turbo. Und machte ihn so zum veritablen Gegner von Golf GTI & Co., die er in vielen Disziplinen übertraf. Warum die Konkurrenz dennoch erfolgreicher zu sein schien, mag verschiedene Gründe gehabt zu haben. Dieser Artikel blickt zurck und zeigt den R11 Turbo auf aktuellen und historischen Bildern.
32. Techno-Classica Essen am 25. bis 29. März 2020 - viele Jubiläen und zwei Versteigerungen

Grosse Marken feiern wichtige Jubiläen bei der Techno-Classica Essen. Zudem versteigert RM/Sotheby’s während der Messe interessante Klassiker und die Oldtimermesse kann mit einem modernisierten Messegelände aufwarten.

Wer nachgibt, ist ein Schwächling, und aus dem Verkehr zu ziehen
Nein, das ist selbstverständlich nicht unsere Meinung. Diese Aufforderung haben wir aber in einem Video gefunden, das dank der unergründlichen Algorithmen einer Videoplattform auf unserem Computer landete. Wenn der Sprecher zu Beginn des Filmes "Verhaltensweise deutscher Autofahrer Report München" einleitet mit der Aussage: "Wer einige Wochen im deutschen Verkehrsgewühl überlebt hat, der weiss es: Das Gesetz der deutschen Strasse ist hart, aber gerecht.", ist das zwar aussergewöhnlich form
Württembergische versichert auch hochwertige Fahrzeuge

Exklusive Fahrzeuge brauchen besonderen Versicherungsschutz. Die Württembergische Versicherung AG hat deshalb für Fahrzeuge mit hochwertiger Technik und luxuriöser Ausstattung ihren Tarif „Best for Cars“ für Exoten ausgebaut und verbessert.

Eine vergessene Kabinenroller-Schönheit aus Italien
Wer weiss, vielleicht würde die Autowelt heute anders aussehen, wenn anfangs der Fünfzigerjahre einer der italienischen Rollerhersteller zugegriffen und den vielleicht schönsten Kabinenroller der damaligen Zeit in Serie produziert hätte. Doch dazu kam es nicht und so blieb das Dreirad von Ezio Cingolani ein Einzelstück. Die Automobil Revue schrieb 1953: “Einen besonders eleganten Dreiradwagen hat der Carrossier Ezio Cingolani aus Recanati in einem einzigen Exemplar gebaut. Es ist dies e
HERO 1000 Mile Trial
ToffenMarch2020
Fribourg2020
Newsletter abonnieren:
 
 
 
FridayClassic20
 
20.10.19 - 19.4.20 Graber Sonderausstellung im Pantheon Basel, Muttenz (CH) (Info)
15.2. - 8.3. NZ Classic (ERA), North and South Islands (NZ) (Info)
20.2. - 23.2. London Classic Car Show, London (GB) (Info)
21.2. - 23.2. Race Retro, Coventry (GB) (Info)
21.2. - 23.2. Silverstone Auctions - Race Retro Classic & Competition Car Sale, Coventry (GB) (Info)
23.2. Oldtimer-Teilemarkt, Spremberg (DE) (Info)
27.2. - 29.2. Pagoden-Börse, Rutesheim (DE) (Info)
27.2. - 1.3. Retro Classics®, Stuttgart (DE) (Info)
29.2. Oldtimer Teile Markt Brunegg, Brunegg (CH) (Info)
29.2. Classicbid Auktion an der Retro Classics, Stuttgart (DE) (Info)
1.3. Swiss Volvo Classics - Clubhöck, Lostorf (CH) (Info)
3.3. - 4.3. Porsche Winterfahrtraing für Porsche Klassiker, Samedan (CH) (Info)
3.3. - 4.3. Winterfahrtraining Porsche Classic, Samedan (CH) (Info)
5.3. Bonhams - The Amelia Island Auction, Fernandina Beach (Amelia Island) (US) (Info)
5.3. - 8.3. Amelia Island Concours d'Elegance, Fernandina Beach (US) (Info)
6.3. Gooding & Company Auktion - Amelia Island, Amelia Island, Racquet Park (US) (Info)
6.3. - 7.3. RM Sotheby's Auktion - Amelia Island, Amelia Island (US) (Info)
6.3. - 8.3. 43. Antwerp Classic Salon, Antwerpen (BE) (Info)
7.3. - 8.3. Int. Winterrallye Seegefrörne, Singen am Hohentwiel (DE) (Info)
14.3. - 15.3. Technorama Kassel, Kassel (DE) (Info)
14.3. - 15.3. Oldierama, Lörrach (DE) (Info)
21.3. Bonhams - MPH March Auction, Bicester (GB) (Info)
21.3. - 22.3. Oldtimer Teilemarkt Fribourg, Granges-Paccot (CH) (Info)
22.3. Fahrtraining, Anneau du Rhin (FR) (Info)
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020
 
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020
 
 
 
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020
Württembergische 2020
ToffenMarch2020
Fribourg2020
 
 
Artcurial Rétromobile Versteigerung 2020 – lieber etwas jünger und weniger sportlich?
Bereits zum 10. mal führte Artcurial anlässlich der Rétromobile Paris am 7. Februar 2020 eine grosse Fahrzeugversteigerung mit 165 Lots durch. Über EUR 41 Millionen waren als Wert für die im Schnitt 54 Jahre alten Fahrzeuge geschätzt worden. Verkauft wurden nicht ganz 70 Prozent aller Fahrzeuge, ein an sich guter Wert. Allerdings blieben viele teure Wagen stehen, so dass umsatzmässig lediglich rund EUR 19 Millionen (inkl. Kommission/Aufpreis, ohne Mehrwertsteuer) zusammenkamen. Gut schlugen sich ein Ferrari 275 GTB, ein Porsche Carrera 6 und ein Delahaye 135S, während spezialkarossierte Alfa Romeo und Mercedes-Benz auf wenig Gegenliebe beim Bieterpublikum stiessen. Dieser Auktionsrückblick analysiert die Ergebnisse und zeigt die Fahrzeuge im Bild.
RM/Sotheby’s Paris-Verteigerung 2020 – grosse Enttäuschungen und preisliche Überraschungen
78 Autos kamen am 5. Februar 2020 bei der RM/Sotheby’s-Versteigerung in Paris wie gewohnt am Place Vauban am Freitag der Rétromobile unter den Hammer, dazu noch einige Memorabilia und Technikteile. Die Autos repräsentieren einen Wert von über EUR 39 Millionen. Ganz so toll war das Ergebnis dann nicht, eingespielt wurden für die Fahrzeuge etwas über EUR 16 Millionen, dies vor allem, weil einige der teuren Fahrzeuge, u.a. ein Jaguar D-Type und ein Lamborghini Veneno Roadster, auf zuwenig Bieterliebe trafen. Dafür überraschten andere Autos poitiv, etwa ein Ferrari Testarossa oder ein Jaguar XK 120 Coupé, vor allem aber die Replika der “Roten Sau” auf Basis des Mercedes-Benz 300 SEL 6.3. Dieser Versteigerungsrückblick analysiert Ergebnisse, schildert die Stimmung vor Ort und zeigt die Fahrzeuge im Bild.
Bonhams Grand Palais Paris Versteigerung 2020 – Invicta überstrahlt Bugatti-Septett
99 Autos, ein Motorradgespann und einen Anhänger brachte Bonhams am 6. Februar 2020 im Grand Palais von Paris im Rahmen einer eintägigen Versteigerung, eingeleitet durch über 130 Automobilia-Lots, unter den Hammer gebracht. Unter den Autos suchten gleich mehrere Bugatti, aber auch ein seltener Ferrari Dino 206S/P neue Besitzer. Im Schnitt waren die Autos fast 60 Jahre alt, im Schnitt wurde bei den Vorkriegsautos sogar höher geboten als bei den Nachkriegsfahrzeugen. Insgesamt kamen bei den Autos fast EUR 20 Millionen zusammen, das Aushängeschild, ein Bugatti Type 55 Two-Seat Supersport von 1931 konnte für EUR 4,6 Millionen verkauft werden. Dieser Versteigerungsartikel analysiert die Ergebnisse, beschreibt die Stimmung vor Ort und zeigt alle Fahrzeuge auf über 150 Bildern.
Fribourg2020
ToffenMarch2020
Württembergische 2020
 
Renault 11 Turbo – Der Kompakte unter (Turbo-) Druck
Um bei den sportlichen Kompaktwagen mitmischen zu können, spendierte Renault dem R11 im Jahre 1984 einen Turbo. Und machte ihn so zum veritablen Gegner von Golf GTI & Co., die er in vielen Disziplinen übertraf. Warum die Konkurrenz dennoch erfolgreicher zu sein schien, mag verschiedene Gründe gehabt zu haben. Dieser Artikel blickt zurck und zeigt den R11 Turbo auf aktuellen und historischen Bildern.
Lamborghini Murciélago – Vom Teufel zur Fledermaus
Der Murciélago wurde 2001 als neues Spitzenmodell von Lamborghini vorgestellt, das den Diablo ablöste. Die Fachpresse attestierte ihm damals, dass er alles noch ein bisschen besser könne als sein Vorgänger. Heute ist er schon zum Neoklassiker gereift, und wir schauen uns den Kampfstier etwas genauer an.
Fiat 1200 TV Trasformabile – Italienischer Verwandlungskünstler
Mal etwas anderes als ein offener Alfa Romeo gefällig? Fiat hatte in den Fünfzigerjahren ein kleines Sportcabriolet, genannt "Trasformabile" im Angebot, das heute auf manchem Italiener- oder Oldtimer-Treffen für Aufsehen sorgen dürfte. Das Design stammt (vermutlich) von Fabio Luigi Rapi, der auch dem berühmten 8V "Otto VU" ein zeitloses Blechkleid zeichnete. Dieser Bericht erzählt die kurze Geschichte des Fiat 1200 TV Spyder und seines engen Verwandten 1100 TV Trasformabile 2 Posti und zeigt sie auf vielen aktuellen und historischen Bildern, sowie im Verkaufsprospekt.
 
Rétromobile Paris 2020 – oh là là
Vom 5. bis 9. Februar 2020 wirkte die 45. Rétromobile in Paris wie ein Sog auf Oldtimer-Enthusiasten aus aller Welt. Auf 72’000 Quadratmetern wurden serienweise Superlative geboten. Die 20 Alfa Romeo Fahrzeuge auf dem Stand von Lukas Hüni, die Tatra-Sonderschau und die Ausstellung mit Bertone-Prototypen gehörten zu den Höhepunkten, aber es gab noch viel mehr zu sehen, nicht zu sprechen von den Versteigerungen im Umfeld der Oldtimermesse. Dieser Rückblick fasst Stimmung und Höhepunkte zusammen und zeigte viele der 1000 gezeigten Autos auf über 300 Fotos.
Bildergeschichte Rétromobile 2020 - ein ganz schön gedrängtes Programm
Vom 5. bis 9. Februar 2020 öffnete die 45. Rétromobile in Paris an der Porte de Versailles ihre Tore, um über 120’000 Besucher zu empfangen und ihnen die aufsehenerregendesten Klassiker aller Zeiten zu zeigen. Diese Bildergeschichte führt auf humorvolle Weise durch die Messe und zeigt auch einmal jene Dinge, die nicht jedem auffallen.
GP Ice Race Zell am See 2020 – grosses Volksfest mit Schnee und Eis im Nebel
Das GP (Greger-Porsche) Ice Race in Zell am See ist eine Winter-Rennsportveranstaltung mit Staraufgebot und Autolegenden auf der Strecke. Am 1. und 2. Februar 2020 fand dieser Anlass bereits zum zweiten Mal statt und lockte 16’000 Zuschauer an. Jung und Alt waren genauso begeistert wie die vielen Stars in den den historische bedeutenden Autos auf Spikes. Dieser Rennbericht fasst die Ereignisse zusammen und zeigt viele der Autos im Bild.

Partnerschaften/Kooperationen

 
Rückspiegel November / Dezember 1979 - Motorsport-Schlagzeilen vor 40 Jahren
Die Monate November und Dezember 1979 waren kalt. Nicht nur, weil es Winter-, respektive Spätherbst war, sondern auch wegen der Stimmung, welche in der Rennsportszene herrrschte: Ein Streit zwischen Ford und Porsche entbrannte, weil Klaus Ludwig überraschend den Rennstall wechselte. Ausserdem wurden auch ein zukunftsträchtiges F1-Projekt und ein Nachwuchsprojekt (beide von BMW) abgebrochen. Doch trotz all dieser schlechten Kunde gab es auch erfreuliche Sachen - vor allem für die Schweizer..., wie Kenner Rainer Braun in dieser letzten Folge seines "Rückspiegels" zu erzählen weiss.
ADAC Westfalen Trophy 2019 - Von Zwergen und Pumas
Die diesjährige ADAC Westfalen Trophy wurde - wie auch viele andere Rennveranstaltungen dieses Jahr - stark vom Regen dominiert. Man könnte beinahe sagen, dass "Regen" und "Rennveranstaltung" Synonyme sind, denn beispielsweise auch das Spa Six Hours wurde vom Regen heimgesucht... Nichtsdestotrotz wurden den Besuchern (zumindest denen, die sich bei diesem Wetter auf die Tribüne begaben) nicht langweilig, da die Rennen aufgrund des engen Zeitplans Schlag auf Schlag durchgeführt wurden.
Spa Six Hours 2019 – wenn Rennfahrer beim Tanken anstehen müssen ...
Vom 25. - 29. September 2019 fand das Spa Six Hours-Rennen statt. Wie zu erwarten, schenkten sich die Teilnehmer auf der Rennstrecke absolut nichts. Nicht nur der Kampf mit den Konkurrenten forderte seinen Tribut, auch das Wetter bescherte den Fahrern schwierige Bedingungen. Das Ergebnis waren kleinere und grössere Unfälle. Das Publikum jedenfalls konnte sich über Langeweile nicht beklagen und am Schluss wurde auch noch ein überraschendes Ende geboten, wie dieser Rennbericht aufzeigt.
 
Die (Gruppe-A) Rallye-Wölfe im Schafspelz (Buchbesprechung)
Auf B folgte für einmal A, sprich auf die Gruppe B die Gruppe A. Zunächst waren die neuen Rallye-Autos deutlich langsamer, doch mit Investitionen, Ingenieur-Einsatz und Lockerung der Reglemente lagen die erreichbaren Geschwindigkeiten und Zeiten bei Rallyes schon bald wieder auf dem gewohnten Niveau. Lancia hatte die neue Rennklasse anfänglich am besten im Griff, doch die Japaner rüsteten nach und zogen die Meisterschaft schliesslich auf ihre Seite. 10 Jahre dauerte die Gruppe-A-Zeit in der Rallye-Weltmeisterschaft, John Davenport und Reinhard Klein haben ihr ein umfangreiches Kompendium gewidmet, das dieser Buchbesprechung zugrunde liegt.
Zurück zu den Ursprüngen: Porsche und der E-Antrieb (Buchbesprechung)
Natürlich ist die Geschichte von Porsche vom Benzinmotor dominiert. Doch begonnen hat sie eigentlich mit Elektromotoren und Hybridantrieben und heute, rund 120 Jahre später, sind wir mit Taycan und Co wieder dort angelangt, wo Ferdinand Porsche Ende des 19. Jahrhunderts begann. Diese Geschichte bietet mehr Überraschungen als man denkt, schon deshalb lohnt sich ein genauer Blick in das Buch “Electrified”. Diese Buchbesprechung erklärt, warum sich der Kauf des Buchs auch für Freunde des Verbrenners lohnt und erlaubt einen Einblick in das Werk.
Die Hinterlassenschaft des zeichnenden Autokritikers Guglielmetti (Buchbesprechung)
Früher zeigten auch Autozeitschriften noch viele Illustrationen und humorvolle Darstellungen, um Entwicklungen zu kritisieren und Seltsames hervorzustreichen. In der Automobil Revue war da jeweils der Zeichenstift von Giorgio Guglielmetti gefragt, der über Jahrzehnte eine an sich trockene Zeitung mit unterhaltsamen Bildern auflockerte. Ihm, der 2016 gestorben ist, hat Roger Gloor nun ein schön gemachtes Büchlein gewidmet, das natürlich viele der Zeichnungen von damals zeigt. Diese Buchbesprechung führt durch das 104-seitige Werk und erklärt, an wen es sich richtet.
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020
 
Corre-La Licorne 1901-1949 - mit Namensvarianten und wechselndem Erfolg
Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine dieser verschwundene Marken ist Corre-La Licorne. Gegründet von Jean-Marie Corre überliess seine Firma nach 6 Jahren Lestienne, welche eine Vielzahl von Modellen herausbrachten. 1949 ging das Corre-La Licorne-Werk dann an Berliet, da das letzte Modell nurnoch als Vorkriegs-Auslaufmodell angesehen worden war.
Genfer Autosalon 1960 – Aufbruch in die PS-starke Moderne
Mit grossen Premieren konnte der 30. Genfer Autosalon vom 10. bis 20. März 1960 zwar nicht aufwarten, das Interesse daran war trotzdem enorm, was ein neuer Besucherrekord klar manifestierte. 996 Aussteller aus 19 Ländern hatten manch’ Neues und Verbessertes zu zeigen und an Träumen für Automobilbegeisterte fehlte es auch nicht, zumal Sportwagen immer stärker, Alltagsautos immer praktischer wurden. Dieser Messebericht blickt auf den Genfer Autosalon von 1960 zurück, beschreibt ausgestellte Autos und zeigt sie auf über 140 historischen Fotoaufnahmen.
Genfer Autosalon 1950 – von der nationalen zur internationalen Auto-Ausstellung
Das Interesse war gross, als der Automobilsalon in Genf am 16. März 1950 seine Tore für 10 Tage öffnete. 385 Aussteller aus 12 Ländern waren vertreten, 72 Automarken wurden gezeigt. Es dominierten die britischen und amerikanischen Hersteller, aber auch die Europäer hatten einiges zu zeigen. Sogar Premieren gab es zu feiern und einige wirklich imposante Exponate. Dieser Salon-Rückblick weist auf die wichtigsten Neuheiten sowie Höhepunkte hin und zeigt viele der gezeigten Autos auf über 130 historischen Fotos.
 
Thomas Ammerschläger - die Ford-Jahre
Nachdem wir im ersten Teil unserer Trilogie über den Diplomingenieur Thomas Ammerschläger die NSU-Jahre unter die Lupe genommen haben, berichten wir im zweiten Teil über die Jahre, in denen er bei Ford als technischer Leiter massgeblich an den Erfolgen der Capri-Zeit beteiligt war. Sie war geprägt von Innovationen, Erfolgen und Enttäuschungen, wie der Motorsport halt so spielt. Mit dem Turbo-Capri im Rennlook hat Ford auf jeden Fall ein aussergewöhnliches und wegweisendes Siegerauto auf die Rennstrecke gebracht, das auch heute noch fasziniert.
Thomas Ammerschläger - die NSU-Jahre
Schon der junge Thomas wusste, was er einmal werden wollte: Ein Ingenieur, der Autos entwickelte. Von diesem Wunsch wich er nicht ab, studierte Maschinenbau, war erst erfolgreich als Navigator bei Rallyes, und später als Fahrer auf NSU bei Rundstreckenrennen. Auch beruflich war er bei NSU vielversprechend unterwegs, bis Ende der Sechzigerjahre die Fusion mit Audi Veränderungen einläuteten. Wir erzählen die spannende Geschichte des jungen Thomas Ammerschläger und seiner Anfänge bei NSU mit dem TT und dem Ro 80, im zweiten Teil werden wir uns den Ford-Jahren und dem Turbo Capri widmen, und im dritten Teil gehen wir auf die BMW Jahre mit dem M3 der Serie E30 ein.
Clay Regazzoni – der Komet, der 1980 verglühte …
Wenn er’s erlebt hätte, wäre er im September 2019 80 Jahre alt geworden! Gemeint ist Gianclaudio „Clay“ Regazzoni, mit fünf Grand-Prix-Siegen und einem Vize-WM-Titel der erfolgreichste Schweizer Formel-1-Pilot. Die Briten nannten ihn den “Unzerstörbaren”, denn er überlebte viele schwere Unfälle scheinbar ohne Schrammen. Doch irgendwann war auch sein Glückskonto aufgebracht … Dieses Rennfahrerportrait blickt zurück auf die Karriere von Clay Regazzoni und zeigt ihn auf vielen Bildern von damals.
 
Classic & Sports Car / Nr. 7 (1994)

Classic & Sports Car / Nr. 7 (1994)

19.02.2020, erfasst von so******
The Veteran and Vintage Magazine / Oktober (1956)

The Veteran and Vintage Magazine / Oktober (1956)

18.02.2020, erfasst von dipl pet
Classic & Sports Car / Nr. 6 (1994)

Classic & Sports Car / Nr. 6 (1994)

18.02.2020, erfasst von so******
Oldtimer Markt / Nr. 2 (2020)

Oldtimer Markt / Nr. 2 (2020)

17.02.2020, erfasst von Chefredaktor
Classic & Sports Car / Nr. 11 (1992)

Classic & Sports Car / Nr. 11 (1992)

6.02.2020, erfasst von so******
Classic & Sports Car / Nr. 12 (1992)

Classic & Sports Car / Nr. 12 (1992)

6.02.2020, erfasst von so******
Classic & Sports Car / Nr. 10 (1992)

Classic & Sports Car / Nr. 10 (1992)

6.02.2020, erfasst von so******
Classic & Sports Car / Nr. 5 (1994)

Classic & Sports Car / Nr. 5 (1994)

5.02.2020, erfasst von so******
Classic & Sports Car / Nr. 4 (1994)

Classic & Sports Car / Nr. 4 (1994)

5.02.2020, erfasst von so******
Classic & Sports Car / Nr. 3 (1994)

Classic & Sports Car / Nr. 3 (1994)

5.02.2020, erfasst von so******
Classic & Sports Car / Nr. 2 (1994)

Classic & Sports Car / Nr. 2 (1994)

5.02.2020, erfasst von so******
Classic & Sports Car / Nr. 9 (1992)

Classic & Sports Car / Nr. 9 (1992)

3.02.2020, erfasst von so******
Wir suchen weiterhin freiwillige Mediathek-Editoren! Informieren Sie sich hier.
 
von ag******
19.02.2020, 23:01
Eine Kühlerfigur, wie sie heute nicht mehr denkbar wäre
«Nein kein Installateur, kein feuchter Traum, aber das Auto sieht schon speziell aus... Danke Cr****** für diesen schönen Kommentar. Sie sprechen sicher vielen aus der Seele.»
Eine Kühlerfigur, wie sie heute nicht mehr denkbar wäre
«Nein kein Installateur, kein feuchter Traum, aber das Auto sieht schon speziell aus... Danke Cr****** für diesen schönen Kommentar. Sie sprechen sicher vielen aus der Seele.»
von ar******
19.02.2020, 16:03
Ein Luxusproblem
«Sehr interessant und klar nachvollziehbar dargestellt. Danke dafür.»
Ein Luxusproblem
«Sehr interessant und klar nachvollziehbar dargestellt. Danke dafür.»
von ar******
19.02.2020, 13:13
Eine Kühlerfigur, wie sie heute nicht mehr denkbar wäre
«Da fällt mir noch ein, dass die Rolls-Royce Kühlerfigur Spirit of Ecstasy tatsächlich ihre wohlgeformten Brüste blank in den Fahrtwind hält. Das war besonders deutlich an dem RR-Corniche Cabriolet des Playboys Rolf Eden zu sehen. Der hatte nämlich deren Brustwarzen farblich betont.»
Eine Kühlerfigur, wie sie heute nicht mehr denkbar wäre
«Da fällt mir noch ein, dass die Rolls-Royce Kühlerfigur Spirit of Ecstasy tatsächlich ihre wohlgeformten Brüste blank in den Fahrtwind hält. Das war besonders deutlich an dem RR-Corniche Cabriolet des Playboys Rolf Eden zu sehen. Der hatte nämlich deren Brustwarzen farblich betont.»
von ar******
19.02.2020, 13:05
Eine Kühlerfigur, wie sie heute nicht mehr denkbar wäre
«Aber nein, die Dame ist doch nicht nackt. Sie trägt lediglich einen strömungsgünstigen Ganzkörperbadeanzug. Das macht ja auch Sinn in ihrem zugigen Job.»
Eine Kühlerfigur, wie sie heute nicht mehr denkbar wäre
«Aber nein, die Dame ist doch nicht nackt. Sie trägt lediglich einen strömungsgünstigen Ganzkörperbadeanzug. Das macht ja auch Sinn in ihrem zugigen Job.»
von ti******
19.02.2020, 13:04
Wer nachgibt, ist ein Schwächling, und aus dem Verkehr zu ziehen
«20.000 Verkehrstote wollen ja auch irgendwo herkommen.»
Wer nachgibt, ist ein Schwächling, und aus dem Verkehr zu ziehen
«20.000 Verkehrstote wollen ja auch irgendwo herkommen.»
von be******
19.02.2020, 10:29
Wer nachgibt, ist ein Schwächling, und aus dem Verkehr zu ziehen
«Höchst amüsant und mit Menschen und Autos aus meiner Kindheit geschmückt. Aggressivität und Selbstüberschätzung war offenbar auch schon früher ein Thema.»
Wer nachgibt, ist ein Schwächling, und aus dem Verkehr zu ziehen
«Höchst amüsant und mit Menschen und Autos aus meiner Kindheit geschmückt. Aggressivität und Selbstüberschätzung war offenbar auch schon früher ein Thema.»
von hr******
19.02.2020, 00:28
Genfer Autosalon 1960 – Aufbruch in die PS-starke Moderne
«Ein herrlicher Artikel! Vielen Dank! Der hochinteressante Text lässt einem in den damaligen Zeitgeist eintauchen und dank den schönen Schwarz-Weiss-Fotos hat man das Gefühl, diesen Salon live besucht zu haben.»
Genfer Autosalon 1960 – Aufbruch in die PS-starke Moderne
«Ein herrlicher Artikel! Vielen Dank! Der hochinteressante Text lässt einem in den damaligen Zeitgeist eintauchen und dank den schönen Schwarz-Weiss-Fotos hat man das Gefühl, diesen Salon live besucht zu haben.»
von ma******
19.02.2020, 00:02
auto motor und sport / Nr. 10 / 1987 - Seite 77
«Als früherer Besitzer eines Reliant Scimitar 3.0 V6 (englischer Fordmotor) erinnere ich mich an das tolle Fahrerlebnis mit diesem Grantourismo. Leider fand ich 14 Mängel, teilweise Konstruktionsfehler. Auf Passfahrten heizte sich der unter einem Auspuffrohr liegende Anlasser derart auf, dass man den Motor nicht mehr starten konnte. Wagen bergabstellen und anrollen lassen!! Sehr schlechte Kühlung, Oel tropfte aus Motor, Getriebe und Lenkung ohne dass man fuhr. Ab Werk vorne ein Radlage ohne Filzdichtung etc. Leider lief dieses an sich tolle 4-plätzige Sportcoupé unter dem Begriff: Britisch Elend. Auf der Heimfahrt vom Importeur Keller in Coppet hielt ich in einem Wald kurz an worauf der Motor nicht mehr anlief. Die Batterieanschlüsse waren bloss auf die Pole aufgelegt, alles locker wie in der Westschweiz! frey.m@bluewin.ch»
auto motor und sport / Nr. 10 / 1987 - Seite 77
«Als früherer Besitzer eines Reliant Scimitar 3.0 V6 (englischer Fordmotor) erinnere ich mich an das tolle Fahrerlebnis mit diesem Grantourismo. Leider fand ich 14 Mängel, teilweise Konstruktionsfehler. Auf Passfahrten heizte sich der unter einem Auspuffrohr liegende Anlasser derart auf, dass man den Motor nicht mehr starten konnte. Wagen bergabstellen und anrollen lassen!! Sehr schlechte Kühlung, Oel tropfte aus Motor, Getriebe und Lenkung ohne dass man fuhr. Ab Werk vorne ein Radlage ohne Filzdichtung etc. Leider lief dieses an sich tolle 4-plätzige Sportcoupé unter dem Begriff: Britisch Elend. Auf der Heimfahrt vom Importeur Keller in Coppet hielt ich in einem Wald kurz an worauf der Motor nicht mehr anlief. Die Batterieanschlüsse waren bloss auf die Pole aufgelegt, alles locker wie in der Westschweiz! frey.m@bluewin.ch»
von ma******
18.02.2020, 23:50
Drei Generationen Volkswagen im Test - KDF 1939, Käfer 1952 und 1962
«Es ist und war bereits schon früher absolut erstaunlich, dass ein so weit verbreitetes Auto derart unpraktisch und unbequem gebaut wurde. Was konnte man in einen 2 CV und in einen R 4 laden!! Und wie bequem wars schon damals! Das einzige, was man dem Käfer hoch anrechnen konnte, ist seine Dauerhaftigkeit. Au dieser Wagenlänge hätte man was Praktischeres bauen können. Später brachte VW den neueren Käfern auch noch das Benzinsaufen bei, siehe "Benzinlawinen". Schliesslich rettete der Golf die Firma vor gröberen Problemen. frey.m@bluewin.ch»
Drei Generationen Volkswagen im Test - KDF 1939, Käfer 1952 und 1962
«Es ist und war bereits schon früher absolut erstaunlich, dass ein so weit verbreitetes Auto derart unpraktisch und unbequem gebaut wurde. Was konnte man in einen 2 CV und in einen R 4 laden!! Und wie bequem wars schon damals! Das einzige, was man dem Käfer hoch anrechnen konnte, ist seine Dauerhaftigkeit. Au dieser Wagenlänge hätte man was Praktischeres bauen können. Später brachte VW den neueren Käfern auch noch das Benzinsaufen bei, siehe "Benzinlawinen". Schliesslich rettete der Golf die Firma vor gröberen Problemen. frey.m@bluewin.ch»
von ag******
18.02.2020, 18:32
Eine Kühlerfigur, wie sie heute nicht mehr denkbar wäre
«Diese wunderschöne Nackte liegt auf einer umgedrehten Badewanne. Kein Wunder, dass sie nichts an hat. Sie hofft auf einen starken Installateur...»
Eine Kühlerfigur, wie sie heute nicht mehr denkbar wäre
«Diese wunderschöne Nackte liegt auf einer umgedrehten Badewanne. Kein Wunder, dass sie nichts an hat. Sie hofft auf einen starken Installateur...»
 

Von Zwischengas-Mitgliedern zuletzt archiviert

Die neuesten Artikel und Bilder, die von Zwischengas-Benutzern ins persönliche Archiv gespeichert wurden
 
 
 
aus «Frau und Auto»:
 
aus «Berühmte Personen»:
 
aus «Produktionsbilder»:
 
aus «Motorsport»:
 
 
 
Wenn Träume wahr werden - BMW-Isetta-Werbefilm von Rolf Kauka
Vermutlich ist dies der einzige Film von Rolf Kauka, der heute noch für die Comics mit Fix & Foxi, und Lupo, bekannt ist. Bei BMW hat man sich 1955 eine rührende Geschichte einfallen lassen, um den BMW Isetta zu bewerben. Der Werbefilm gibt einen Einblick in die sozalen Verhältnisse: Kaum eine Familie konnte sich ein Automobil leisten, nur zwei Prozent aller Arbeiter und Angestellten besassen eines. Da kam das "schnittigen Motocoupé mit dem erprobten 250 Kubikzentimeter BMW-Motor, den
 

Alles über Oldtimer, Youngtimer und den historischen Motorsport

Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020