Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Rennfahrer, Konstrukteure, Designer

Ayrton Senna - die Zerstörung des Unzerstörbaren

Ayrton Senna - die Zerstörung des Unzerstörbaren

1. Mai 2021 — Hartmut Lehbrink542
Ayrton Senna war mehr als nur ein Rennfahrer, sogar mehr als der Beste. Er war schillernder Hoffnungsträger einer ganzen Nation und bewies, dass Gnadenlosigkeit und erbittertes Streben nach Siegen auch mit Menschlichkeit und Herzlichkeit einhergehen kann. Dieser Artikel von Hartmut Lehbrink gibt einen Einblick in die unmittelbaren Stunden nach der Tragödie und beschreibt emotional, wie der Name Senna weit über den Asphalt der Rennstrecken dieser Welt von Bedeutung war.
Max Mosley - Laufbahn mit Serpentinen

Max Mosley - Laufbahn mit Serpentinen

17. April 2021 — Hartmut Lehbrink513
Max Mosley ist vom Taugenichts mit faschistischem Vater zum Rechtsanwalt, Direktor des March-Formel-1-Teams und später sogar zum F1-Präsident avanciert. Dieser Artikel erzählt seine Lebensgeschichte.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Paul Belmondo – Im Namen des Vaters, des Sohnes und des eiligen Geistes

Paul Belmondo – Im Namen des Vaters, des Sohnes und des eiligen Geistes

12. April 2021 — Hartmut Lehbrink513
Paul Belmondos Name ist in der Formel 1 mit schrillen und amüsanten Geschichten verknüpft. Sein Debüt sorgte für Aufsehen, allerdings nicht wegen seiner sportlichen Leistungen. Dieser Artikel erzählt, wie der Sohn eines bekannten Schauspielers in die Formel 1 aufstieg – und sich dabei mehr als überschätzte.
Hans Herrmann – Hans im Glück mit Glück im Unglück

Hans Herrmann – Hans im Glück mit Glück im Unglück

12. Februar 2021 — Daniel Reinhard851
Nicht allen Rennfahrern war ein langes Leben gegönnt, viele bezahlten für ihre Leidenschaft und ihren Siegeswillen mit dem Tod. Nicht so Hans Herrmann. Zwar kam auch er nicht ohne Unfälle durch seine Karriere, einige waren sogar sehr spektakulär, aber er beendete seine Rennlaufbahn rechtzeitig auf dem Höhepunkt nach dem Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans im Jahr 1970. Dieses Rennfahrerporträt führt durch seine wichtigsten Karrierestationen und seine grossen Erfolge und zeigt Herrmann auf historischem und neuzeitlichem Bildmaterial.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Aurelio Lampredi - der Mann hinter Ferraris frühem Erfolg

Aurelio Lampredi - der Mann hinter Ferraris frühem Erfolg

20. Januar 2021 — Karl Ludvigsen835
Indem er auf Logik, Qualität und Zuverlässigkeit setzte, verschaffte Aurelio Lampredi Ferraris Automobilkonstruktionen jene Professionalität, die für Sieg und Erfolg entscheidend war. Er beeinflusste die Entwicklung aller Fahrzeuge, vom Strassen-Serienfahrzeug bis zum reinrassigen Rennwagen. Dieser Artikel blickt auf das Lebenswerk von Aurelio Lampredi zurück, illustriert mit vielen noch kaum gesehenen historischen Aufnahmen und Zeichnungen.
Hans-Joachim Stuck – immer Vollgas, nie Spass-Bremse

Hans-Joachim Stuck – immer Vollgas, nie Spass-Bremse

9. Januar 2021 — Hartmut Lehbrink / Daniel Reinhard343
Gerade eben ist der Strietzel, mit vollem Namen Hans-Joachim Stuck, 70 Jahre alt geworden. Unglaublich! Noch eben fuhr er doch in der DTM und in der Formel 1. So schnell vergeht die Zeit. Ein guter Anlass, einen Blick zurückzuwerfen, sich an einige der besonderen Eckpunkte einer Rennfahrerkarriere zu erinnern und einige Rennfotos von damals zu zeigen.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Universalgenie im Autobau: «Sammy» Sampietro

Universalgenie im Autobau: «Sammy» Sampietro

25. September 2020 — Karl Ludvigsen (Übersetzung Simon Kwasny)119
Immer wieder taucht in der Geschichte der automobilen Ingenieursleistungen der Dreissiger- bis Sechzigerjahre der ungewöhnliche Name «Sampietro» auf. Wer war dieser vielseitige und kreative Geist? Dieser Artikel soll dabei helfen, diesen Mann und seine Werke über sein Leben voller Aktivität zu entdecken. Und zu erfahren, wie der erste Healey-Nachkriegs-Sportwagen entstand und wie es zum Überschlag des berühmten Isotta-Fraschini Monterosa kam ...
Professor Robert Eberan von Eberhorst - Unscheinbares Genie

Professor Robert Eberan von Eberhorst - Unscheinbares Genie

17. September 2020 — Jerrold Sloniger226
Seine Leistungen haben in ganz Europa hohe Anerkennung gefunden. Im Fahrwerksbau, in der Motorenkonstruktion, auf dem Gebiet der Aerodynamik - überall profilierte sich Robert Eberan von Eberhorst, der stets in Bescheidenheit von sich sagte: „Ein Spezialist bin ich wirklich nicht…" Dieser Bericht widmet sich der spannenden Lebensgeschichte von Eberhorsts.
Die Eroberung der Zeit – Mister Speed Jack W. Heuer

Die Eroberung der Zeit – Mister Speed Jack W. Heuer

15. September 2020 — Thomas Suter25
Seit den 60er Jahren sind Heuer und Automobilrennsport ein Synonym – schuld daran ist der Namensgeber Jack Heuer. Er hat „seine“ Marke geprägt wie kein anderer und ist heute noch – längst im (Un-) Ruhestand – immer noch ein begnadeter Markenbotschafter. TAG-Heuer, wie die Firma jetzt heisst, ist heute noch im Rennsport engagiert. Ein Treffen mit Mister Speed Jack Heuer erlaubt einen langen Blick in die schönen Zeiten des Motorsports und dessen Umfelds.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Charles Vögele - Weit mehr als ein Bergkönig

Charles Vögele - Weit mehr als ein Bergkönig

10. August 2020 — Jürg Kaufmann328
Mit englischen Topautos eilte Charles Vögele in den Sechzigerjahren bei Bergrennen in der Schweiz und im umliegenden Ausland von Sieg zu Sieg. Der Sohn des Dorfschusters von Uznach hatte aber noch andere Begabungen in- und ausserhalb des Motorsports.
Studebaker-Designer und Excalibur-Gründer Brooks Stevens und sein Automobilparadies

Studebaker-Designer und Excalibur-Gründer Brooks Stevens und sein Automobilparadies

6. Juni 2020 — Halwart Schrader232
Brooks Stevens gilt als der Erfinder des Replika und hatte mit seinem Excalibur auch einen grossen Erfolg. Er ist einer der Schöpfer „europäischer“ Linien im amerikanischen Automobilbau, wie z.B. beim Studebaker Gran Turismo Hawk. Er machte aus dem Jeep einen zivilen Tourer und damit den ersten SUV. Dieser Artikel von 1980 erzählt die Erfolgsgeschichte des Brooks Stevens und zeigt einige seiner Kreationen im Bild und in der Verkaufsliteratur.
Bruce McLaren – als Rennfahrer und Teamchef beharrlich bis zum Erfolg

Bruce McLaren – als Rennfahrer und Teamchef beharrlich bis zum Erfolg

1. Juni 2020 — Thomas Suter218
Der Erfolg wurde dem Bruce McLaren nicht in die Wiege gelegt, er litt als Kind an einer schwer heilbaren Krankheit. Aber er überwand sie und stieg auch über alle anderen Hindernisse, die sich ihm in den Weg stellten. Er siegte in Le Mans, in der CanAm-Serie und in der Formel 1, teilweise auf fremden, vielfach aber auch auf eigenen Fabrikaten, die seinen Namen trugen. Bruce McLaren (30 August 1937 bis 2. Juni 1970) ist ein Beispiel dafür, dass man alles schaffen kann, wenn Talent, Beharrlichkeit und Visionen zusammenkommen. Dieses Rennfahrerporträt fasst das Leben eines ungewöhnlichen Mannes zusammen und zeigt ihn auf historischem Bildmaterial.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Felice Nazzaro - Siegreich für Fiat

Felice Nazzaro - Siegreich für Fiat

20. Mai 2020 — Wolfgang Scharmbeck18
Der Rennfahrer Felice Nazzaro stellte sich für Fiat als wahrer Glücksgriff heraus - brachte er die Marke im internationalen Motorsport doch mehrmals zu nennenswerten Siegen. All diese Siege und der Erfolg von Nazzaro hatten zur Folge, dass die Konkurrenz stets aufrüsten mussten, um den Turinern Paroli bieten zu können. Die Leistungsverbesserungen eskalierten und brachten wahre Monster auf die Strasse. Dieser Bericht erzählt die ganze Geschichte von Nazzaro und beschreibt die “Monster”, die damals die Strassen unsicher machten.
Colin Chapman und die Lotus-Blüte

Colin Chapman und die Lotus-Blüte

14. Mai 2020 — Hartmut Lehbrink, bearbeitet durch Daniel Reinhard534
Colin Chapman gehörte zu den schillerndsten Figuren der Formel 1, seine oft genialen Ideen bescherten ihm viele grosse Erfolge, sein Drang, ans Limit zu gehen, kostete aber auch manchen Piloten das Leben. Leichtbau und überlegene Aerodynamik waren seine Instrumente, die ihn oftmals mit leistungsschwächeren Maschinen über die stärksten Rennwagen triumphieren liessen. Dieses Porträt erinnert an die wichtigsten Stationen in Colin Chapmans Leben und zeigt ihn und seine Produkte auf vielen historischen Bildern.
Das schnelle Leben des Manfred Jantke - von 376 km/h eingebremst auf 7 km/h

Das schnelle Leben des Manfred Jantke - von 376 km/h eingebremst auf 7 km/h

2. Mai 2020 — Thomas Suter973
Manfred Jantke hätte Rennfahrer werden können und wäre wohl auch erfolgreich gewesen, denn an Grundschnelligkeit mangelte es ihm nicht. Doch er entschied sich für eine Laufbahn als Autojournalist und Rennleiter und arbeitete so nicht nur am Erfolg von “auto motor und sport”, sondern auch von Porsche mit. Dieses Porträt erzählt die spannende Geschichte von Manfred Jantke und zeigt Lebensstationen auf vielen Bildern.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!