Das Patina-Dilemma

Bruno von Rotz
06.12.2020

AC Ace Bristol von 1960 (© Remi Dargegen - Courtesy Artcurial)

Der AC Ace Bristol gehört zu den besten Sportwagen der Nachkriegszeit, da waren sich schon damals Journalisten und Besitzer einig.

Bei Artcurial gab’s letzten Donnerstag, am 3. Dezember 2020 um etwa 17:00, ein ganz besonderes Exemplar zu kaufen.

AC Ace Bristol von 1960 (© Remi Dargegen - Courtesy Artcurial)

Der Ace Bristol von 1960 mit Chassisnummer BEX1064 wechselte vorher erst einmal den Besitzer und dies war im Jahr 1971. Seither wurde der Roadster kaum gefahren und hat daher erst 18’000 km auf dem Tacho. Der erste Besitzer, der den Sportwagen neu vom französischen Importeur Chardonnet gekauft hatte, nachdem er in einem Zeitschriften-Quiz alle Preise abgeräumt hatte, behielt den roten Wagen also 11 Jahre, bevor er ihn seinem Freund günstig weiterverkaufte. Der neue Besitzer liebte den Wagen, obschon er ihn kaum fuhr, bewunderte ihn in der Garage und liess ihn alljährlich warten.

Interieur des AC Ace Bristol von 1960 (© Remi Dargegen - Courtesy Artcurial)

Alles wurde feinsäuberlich dokumentiert. Ein einfühlsames Video auf der Artcurial-Website zeigt den Moment, als sich der inzwischen alt gewordene Enthusiast traurig von seinem Sportwagen trennen muss.

An der Versteigerung erzielte der AC Ace Bristol einen Preis von EUR 369’520. Damit liegt er eher am oberen Ende der üblichen Summen, die für einen Ace Bristol bezahlt werden, gleichzeitig aber am unteren Ende des Schätzwerts von EUR 300’000 bis 500’000, der wohl wegen der komplett transparenten Geschichte und des unglaublichen Originalzustands so zustande kam.

Aber nun? Was wird der neue Eigner des Ace Bristol tun?

Motor des AC Ace Bristol von 1960 (© Remi Dargegen - Courtesy Artcurial)

Technisch benötigt der Wagen sicherlich etwas Nachhilfe, aber auch das Chassis und der Alu-Karosserieaufbau bedürfen sicherlich einiger Interventionen.

AC Ace Bristol von 1960 (© Remi Dargegen - Courtesy Artcurial)

Die Farbe blättert ab, in der Schweiz würde dieser Wagen keine Veteranenzulassung erhalten und ob ein H-Kennzeichen in Deutschland möglich wäre, ist fraglich. Aber eigentlich verliert der Wagen an Wert, sobald er neu lackiert wird. Und rein schon aus Erhaltungsgründen muss etwas getan werden, um das blanke Aluminium zu schützen. Während vermutlich das Interieur weitgehend so erhalten werden kann, wie es sich heute darstellt, werden also karosserieseitig und technisch erhebliche Investitionen nötig sein und die Gesamtkosten inklusive Kaufpries weit über andere AC Ace Bristol steigen lassen.

Es dürfte gar nicht so einfach sein, es diesem Auto recht zu tun. Aber ich beneide den neuen Besitzer um dieses Dilemma …

Archivierte Einträge:

von is******
08.12.2020 (17:11)
Antworten
Ich hab ein Klassiker kosmetisch mit dem Pinsel restauriert, das wird sogar im AG (Veteran) toleriert, der Rest ist Erstlack und das bleibt so lange wie möglich so, ich mach doch nicht die ganze Geschichte und Aura weg.
von mo******
08.12.2020 (14:05)
Antworten
Mit etwas Geduld und Gesprächsbereitschaft kriegt man auch solche "Patina-Schwarten" als Veteran zugelassen. Habe zwei davon in der Garage...
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.