Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
Württembergische 2020

Tschüss Käfer

Bruno von Rotz - 29.01.2020

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Ade Käfer

Im Juli 2019 baute Volkswagen den letzten Beetle. Es war sozusagen der letzte Käfer, der gebaut wurde, über 80 Jahre nach dem ersten Serienexemplar. Bekanntlich ging es ja erst in den Fünfzigerjahren so richtig los. Und während der Ur-Käfer das Ford T-Modell als Produktionsweltmeister ablöste, waren seine moderneren Nachfolger nicht ganz so erfolgreich.

Zum Abschied hat Volkswagen ein kleines Filmchen produziert, das wunderbar sentimental zum Nachfolger überleitet …

Tags: 
Film

Neueste Kommentare

 
 
bo******:
04.02.2020 (10:33)
hallo ich frage mich was haben wir leute die den 1303 als erstes halbwegs auto bezeichnen es gibt den 1302 er ist nicht viel anders bis auf die scheibe , auch wen immer gesagt wir der beetle ist ein käfer wo den was in amerika gesagt wird ist bei uns gesetz
wh******:
31.01.2020 (11:22)
Nicht schade drum. Ich gehöre noch zu der Generation, die mit dem Käfer aufgewachsen ist; auch mein erstes, eigenes Auto war einer. Was an dieser grundverkorksten Konstruktion gut gewesen sein soll, hat sich mir nie erschlossen: er war saueng, lahm, lärmig, unkomfortabel, unpraktisch und bezüglich aktiver wie passiver Fahrsicherheit saugefährlich. Nicht mal besonders sparsam war er. Eigentlich war er nur billig und häufig - was sich dann gegenseitig zu dem bekannten Millionen-Hype hochschaukelte.

Zu einem halbwegs ernst zu nehmenden Auto wurde der Käfer überhaupt erst mit dem 1303: McPherson Federbeine und verlängerter Vorbau für halbwegs brauchbaren Kofferraum, Schräglenker-Hinterachse für verantwortbare Fahreigenschaften, gewölbte Frontscheibe für ein akzeptables Raumgefühl. Ich habe nie verstanden, warum sie ausgerechnet den eingestellt haben, kaum dass er auf dem Markt war. Der Käfer war offenbar eine Weltanschauung, ein Zeitgeistphänomen; ein richtiges Auto war er nie, das durfte und sollte er auch nicht werden.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Fribourg2020