Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Segen oder Fluch moderner Technik im Oldtimer?

Bruno von Rotz - 05.10.2018

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Letzthin wurde ich auf einen interessanten elektronischen Diebstahlschutz für Oldtimer aufmerksam, “Classic Tracker and Immobiliser” nennt er sich und er kommt von Moss. Vermutlich ist er hierzulande gar nicht erlaubt, aber die Fähigkeiten des Geräts sind beeindruckend.

Immobiliser für Diebstahlschutz

Mit drei Kabeln lässt sich das Gerät im Oldtimer installieren und schon ist es bereit. Versteckt überwacht es den alten Wagen und sollte sich jemand mit ihm aus dem Staub machen wollen, so erhalte ich simultan Mitteilungen als SMS und Email. Auf einer Mobiltelefon-App kann ich sodann die Position des Autos finden und ich kann sogar das Auto stoppen, entweder durch Zündungsunterbrechung oder durch Anhalten der Benzinpumpe. Und dann würde ich wohl mit dem Fahrrad oder einem anderen Auto zum Oldtimer fahren, allenfalls vorher die Polizei informieren.

Was aber, wenn ich den Oldtimer mitten auf einer Kreuzung stoppe? Oder auf der Überholspur der Autobahn mit folgendem Auffahrunfall? Wäre ich dann haftbar für die Folgen des Ferneingriffs? Irgendwie scheint mir die Sache nicht so simpel und einfach, wie es der Anbieter einen glauben machen will. Aber vielleicht bin ich ja auch einfach nur altmodisch.

Man hört allerdings auch, dass Autodiebe die Tracker- und Lokalisierungs-Melder bereits damit übertölpeln können, indem sie den Anhänger, in dem der gestohlene Wagen abtransportiert wird, innen so auskleiden, dass die Signale nicht übertragen werden können.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Produktseite.

Neueste Kommentare

 
 
al******:
05.10.2018 (11:07)
Kann jemand eine Alternative für die Schweiz empfehlen, da er es schon im Einsatz hat?
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    xpertcenter AG: Die XpertCenter AG - Ihr Outsourcingpartner rund um die Schadenbearbeitung