Als Volkswagen einen Zwölfzylinder-Sportwagen bauen wollte

Bruno von Rotz
04.08.2019

VW W12 von 1997 (© AMS)

In Tokio wurde Ende 1997 der VW W12 gezeigt, ein Supersportwagen mit Kohlefaserkarosserie und gerade einmal 1200 kg Leergewicht.

4,4 Meter lang und 1,92 Meter breit war er. Hinter der Fahrerkabine wurde ein nur knapp über einen halben Meter kurzer 12-Zylindermotor verbaut, der eigentlich aus zwei v-förmig kombinierten VR6-Motoren bestand. Geboren war der W12, ein Motor mit vier Reihen à drei Zylinder, 48 Ventilen und vier Nockenwellen. 420 PS bei 5800 U/Min wurden angekündigt. Und eine ganze Motorenfamilie dazu, denn das Konzept erlaubte auch einen W8 oder einen W10.

Cockpit des VW W12 von 1997 (© AMS)

Von Mut war damals in der AMS-Berichterstattung zu lesen, aber auch von Zynismus (ein Volkswagen mit 12 Zylindern?). Dass auch ein VW grosse Motoren haben durfte, zeigte man später beim Phaeton. Einen Supersportwagen allerdings wagte man trotzdem nicht in Serie zu fertigen.

Immerhin erhielt das Coupé später noch eine Roadsterschwester und fuhr selber einige Rekorde in Nardo ein, was ihm auch den Beinamen des berühmten Hochgeschwindigkeitsrundkurses eintrug.
Und natürlich profitierten andere Fahrzeuge im Konzern vom gewonnenen Knowhow.

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...