Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
ZG Events REG Eigenwerbung

Wieder das teuerste Auto der Welt - Ferrari 250 GTO für über EUR 60 Millionen verkauft

Bruno von Rotz - 06.06.2018

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Ferrari-250-GTO-1963-©-Mathieu-Bonnevie-Courtesy-Peter-Auto

Einmal mehr wurde ein Ferrari 250 GTO für einen Rekordpreis verkauft. Zuerst wurde von USD 80 Millionen gemunkelt, aber nun scheint der Wagen den Besitzer für einen Verkaufspreis von USD 70 Millionen gewechselt zu haben. Das wären immerhin knapp über EUR 60 Millionen oder etwas weniger als CHF 70 Millionen.

Beim verkauften GTO handelt es sich um 4153 GT aus dem Jahr 1963. Bereits am 15./16. Juni 1963 wurde der Wagen mit Pierre Dumay/“Elde” am Lenkrad Gesamtvierter bei den 24 Stunden von Le Mans. Der bekannteste Erfolg des Wagens ist aber der Sieg bei der Tour de France des Jahres 1964, als Lucien Bianchi und Georges Berger ihn zum Sieg führten.

Ferrari-250-GTO-1963-Concours-Schloss-Bensberg-Classics-2012-©-Uli-Sonntag

Den siilberfarbenen Wagen konnte man von Zeit zu Zeit zu Gesicht kriegen, etwa am Concours d’Elégance im Schloss Bensberg im Jahr 2012 , als er noch gelbe Streifen trug oder beim Concours Chantilly Arts & Elégance Richard Mille 2015 (Bild oben), als sich wieder die französischen Nationalfarben als Streifen über den Wagen zogen.

Mit USD 70 übertrumpft 4153 GT die wenigen anderen GTOs, die in den letzten Jahren den Besitzer gewechselt haben, etwa 5111 GT (USD 52 Millionen, Euro 38,4 Millionen oder CHF 47,6 Millionen) im Jahr 2013 oder den von Bonahms in Quail Lodge verkauften 3851 GT (USD 38,11 Millionen, CHF 37,495 Millionen).

Aber eigentlich sind auch die USD 70 Millionen nur ein Klacks wurde doch gerade die amerikanische Firma Github, die kaum jemand kennt und die Entwicklerinfastruktur für den Softwarebau zur Verfügung stellt, für USD 7,5 Milliarden verkauft. Mit dieser Summe könnte man locker alle 39 Ferrari 250 GTO kaufen und hätte wohl immer noch rund fünf Milliarden übrig.

P.S. Der letzte GTO-Verkauf, der öffentlich bekannt wurde, war übrigens jener von 3387 GT im Jahr 2016 . Talacrest rief für den blauen GTO einen Preis von £ 45 Millionen (EUR 53 Millionen oder CHF 56 Millionen) auf. Ob der Verkauf damals zustande kam, ist uns nicht bekannt, zumindest wurde er nicht offiziell kommuniziert.

Neueste Kommentare

 
 
am******:
08.05.2019 (21:06)
Ich habe auf YouTube ein cooles Video über den Ferrari 250 GTO gefunden. Der Motorsound ist ja mal hammer! Wenn ich das Geld hätte, wäre der wagen sofort in meiner Garage.

https://www.youtube.com/watch?v=XagwobbGO8U&t=1s
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020