Gibt es Long Covid für automobile Klassiker?

Bruno von Rotz
28.02.2021

Porsche 911 von 1976

“Long Covid” nennt man die Langzeitfolgen, die sich aus einer überstandenen Covid-19-Infektion ergeben können. Damit beschäftigen sich Mediziner und Epidemiologen.

Wir aber fragen uns, ob sich Corona auch langfristig auf den Klassikermarkt auswirken könnte. Aktuell können wir vermutlich noch gar nicht im ganzen Umfange abschätzen, wie sich die Pandemie in ein, zwei oder fünf Jahren auf die Einkommen und Vermögen von Autoliebhabern auswirken wird. Man stelle sich hier nur die vielen Gastronomen und Kleinunternehmer vor, die aktuell von ihren letzten Ersparnissen leben oder hohe Kredite aufnehmen müssen. Da wird sich manchereins in einigen Jahren überlegen, ob er sich wirklich einen Klassiker leisten kann und ob er seinen geliebten Oldtimer nicht besser verkaufen sollte.

Wenn dies viele Leute mehr oder weniger gleichzeitig tun, parallel aber ein schrumpfender Käufermarkt droht, dann werden die Preise unter Druck geraten und vermutlich sinken.

Dies wird nicht primär die Bewertung von absoluten Raritäten und Einzelstücken betreffen, sondern eher die “Normal-Klassiker”, also etwa ein Porsche 911 G-Modell oder eine Mercedes-Benz SL Pagode, vielleicht sogar italienische und britische Exoten, die in den Jahren 2014-2016 zu Höhenflügen ansetzten.

Bisher scheint sich Covid-19 noch kaum auf den Oldtimermarkt ausgewirkt zu haben, aber die Folgen könnten eben auch mit deutlicher Verzögerung kommen …

von Reiffan
03.03.2021 (20:05)
Antworten
Dass hier 911 G oder Pagoden als "Normal-Klassiker" bezeichnet werden, wirkt etwas abgehoben und snobistisch-elitär auf mich. Porschezentren und bekannte Mercedeshändler schreiben solche Autos bei +/- 200'000.- an...
Normal-Klassiker sind doch eher Autos bis ca. CHF30'000.-, z.B. praktisch alle Opel, Ford, MGB, Austin, Triumph und, nur noch z.T VW und BMW etc., also die "Wurst&Brot-Autos der '60er '70er und '80er Jahre, welche sich auch jemand leisten kann, der mit schmutzigen Händen von der Arbeit kommt... und auch selber schraubt, wenns denn sein muss. Wer das nicht kann, oder will, hat es nicht einfach, eine gute UND bezahlbare Garage zu finden, die sich noch mit der alten und vielfach zuverlässigen Technik beschäftigen mag. Ich wollte bei einer bekannten Oberbaselbieter BMW Garage meinen 1981er BMW 628 den grossen Service machen lassen. Nach 1/2h suchen im Computer und nachfragen in der Werkstatt, konnte mir der Kundenberater nicht weiterhelfen und sagte, er kläre ab, ob, wann und wie diese Wartung zu machen sei, er würde sich am nächsten Tag melden... Das war im Oktober 2020. Seither hab ich nie wieder etwas vom Herrn Kundenberater gehört.
PS. Ventile eingestellt hat noch nie einer der diversen dort angestellten Mechaniker...
Antwort von is******
04.03.2021 (20:20)
Fast unglaubliche Geschichte mit dem 628.. es ist tragisch das weiß ich, aber so... vermutlich hatte der Kundendienst einen schlechten Tag
von di******
03.03.2021 (16:46)
Antworten
Keiner kommt zu kurz, als stolzer Besitzer eines 77er Porsche 930 Turbo, eines 91er 944 Targa, eines 68er Triumph TR250 und eines77er Mini-Cooper, und einer 70er Lancia Fulvia Zagato werden alle immer wieder mit Freuden bewegt, und auch mal der Eine oder Andere gegen was anderes, Reizvolles eingetauscht, verkauft und wieder was gekauft- sobald einer weg ist werde ich unruhig und fange wieder an zu suchen. - Schon als kleines Kind habe ich (Bj. 1951) mich beim Anblick jedes Sportwagens von der Hand der Mutter losgerissen - die mir dann immer hinterher rief: "den kannst du Dir ohnehin nie leisten" - zwischenzeitlich habe ich sie alle gehabt, geliebt, gehasst, gefahren und genossen - da gab es auch nie etwas zu bereuen und meine Mutter (heute 94) wundert sich manchmal...dass ihr Sohn immer noch so verrückt ist u. auf den Besitz von Immobilien zugunsten von Mobilien verzichtet....
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.