Begriffliches: Armaturenbrett

Bruno von Rotz
24.02.2021

Diederichs von 1912 (© Bruno von Rotz)

Es gibt Begriffe, die wendet man an, ohne darüber nachzudenken, ob sie der ursprünglichen Bedeutung eigentlich überhaupt noch gerecht werden. Einer davon ist das “Armaturenbrett”. Gemäss Wikipedia wird dies so definiert: “Ein Armaturenbrett ist eine Anzeige- oder Instrumententafel mit Messanzeigern und Bedienungshebeln (Armaturen) einer Maschine.”

Zu Beginn des Automobilbaus, allerdings nicht ganz am Anfang, da diente tatsächlich noch ein (Holz-) Brett als Basis zum Anbringen von Anzeigen/Instrumenten für die Überwachung von Fahrzustand und Technikgesundheit.

Simca 1200 S von 1967

Aber schon bald nahmen auch andere Materialien Einzug, etwa Stahlblech, Aluminium oder Kunststoff. Manche Autobauer wollten trotzdem nicht auf Holz verzichten und montierten ein (Holz-) Furnier über die Metall- oder Kunststoff-Struktur. Wenn dies zu teuer oder zu aufwändig war, so konnte man die Holzstruktur auch auf das Metall aufmalen oder holzähnliche Kunststoff-Abdeckungen verlegen.

Fiat Multipla von 1999 (© FCA/Fiat)

Heutzutage aber gibt es kaum mehr Autos mit Holz-Look um die Instrumente herum. Das Armaturenbrett ist eigentlich schon längst einem “Cockpit” gewichen und spätestens dann, wenn man sich einen Tesla betrachtet, dann gibt es nicht einmal mehr Armaturen und Instrumente im engeren Sinne. Bye bye, Armaturenbrett.

Tesla Model 3 Armaturenbrett 2020 (© Tesla)

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.