Angebot eines Partners

Der Hintergrund kann machmal interessanter sein …

Daniel Reinhard
18.12.2020

Maserati 8CM von 1933 anlässlich des GP von Ungarn 1986 (© Daniel Reinhard)

Anlässlich des ersten Formel-1-Grand-Prix von Ungarn 1986, der damals noch hinter dem eisernen Vorhang auf dem Hungaroring bei Budapest stattfand, entstanden drei Bilder dieses Maserati 8CM. Die Aufnahmen ruhten dann für 34 Jahre in unserem Bildarchiv.

Erst vor wenigen Tagen stiess ich auf die Negative und wusste sofort, in wessen Besitz sich genau dieses Auto heute befindet. Zusätzlich fiel mir im Hintergrund ein Enzmann auf und ich wunderte mich, wie wohl dieses Auto, das bekanntlich in den späten Fünfzigerjahren in der Schweiz gebaut wurde, seinen Weg in den Osten gefunden hatte.

Der Besitzer des Maserati konnte dieses Rätsel lösen. Der Enzmann 506 mit der Startnummer 84, der im Hintergrund des Bildes zu sehen ist, gehört oder gehörte Jenö Varga. Und dies sind die mir zugetragenen Erinnerungen:
"Als ich den Maserati zum ersten Mal im Dezember 2006 in Ungarn besichtigte, stand der Enzmann 506 noch immer in der Sammlung von Varga. Angeblich hat er den Wagen einer deutschen Touristin abgekauft, als diese mit einem grösseren Motorproblem hilflos in Budapest strandete. Der Enzmann 506 war zur Zeit der Besichtigung (2006) noch mit einem Porsche-Motor ausgerüstet."

So werden historische Bilder zu äusserst interessanten Zeitzeugen und dabei muss auch gar nicht immer nur das Hauptobjekt von Interesse sein.

Spannend wäre es natürlich zu wissen, wo der Enzmann heute ist …

Angebote unserer Partner

Archivierte Einträge:

von Ur******
25.12.2020 (18:11)
Antworten
Es müssen zwei gewesen sein. Einer kam nämlich in ziemlich heruntergekommenem Zustand nach Deutschland und wurde dort restauriert. Das Varga-Auto hingegen war schon 1986 in offensichtlich gutem Zustand und in Sammlerhand.
von Ur******
22.12.2020 (23:08)
Antworten
Die ersten Enzmann-Spuren in Ungarn finden sich schon 1960, als ein Lajos Orban beim GP Budapest (im Hauptrennen!) den ersten Platz belegte, allerdings mit einem VW Okrasa 1300-Aggregat. Gab es also einen oder gar zwei Enzmann in Ungarn? Der Porsche-Motor könnte auch später, vielleicht gar erst nach 1990 ins Auto gekommen sein.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.