Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Tempo 30 km/h und der Oldtimer

Bruno von Rotz - 09.07.2020

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Oldtimer und Tempo 30 km/h

Es scheint schon fast beschlossene Sache zu sein, immer mehr Städte und Kommunen richten 30-km/h-Zonen ein, früher oder später wird wohl innerorts generell 30 km/h gelten, vielleicht abgesehen von gesondert ausgeschilderten Hauptverkehrsachsen, aktuell ist ja das Durcheinander auch schwer verständlich.

Moderne Autos tun sich da relativ leicht, die Gänge wechseln meist sowieso automatisch, für Kühlung wird auch genügend gesorgt.

Ältere Autos sind da weniger gut vorbereitet, zumal wenn die Aussentemperatur hoch ist und das Tempo in Richtung Stop-and-Go tendiert. Da kann selbst ein gehätschelter Klasse heiss werden, Motorräume überhitzen, Dampfblasen bilden sich, die Technik kapituliert (vorbübergehend).

Allerdings, einige Oldtimer fühlen sich dann vielleicht sogar etwas wohler, die Kabinenroller etwa.

Sowieso wird man wegen der alten Autos sicherlich nicht von neuen Geschwindigkeitsregimen absehen, es bleibt also nichts anderes, als das Kühlsystem möglichst auf Vordermann zu bringen und da und dort einen zusätzlichen Ventilator einzubauen, der vielleicht sogar noch frühzeitig von Hand dazugeschaltet werden kann.

Oder wie sehen das unsere Leser?

Tags: 

Neueste Kommentare

 
 
is******:
15.07.2020 (15:17)
aber jetzt mal ehrlich, wie lange dauert eine 30 er Zone wenn man den Oldtimer nimmt ? Die ersten paar 100 meter, eventuell in einer Stadt etwas mehr, und dann geht's auf s Land oder Autobahn...und dann auf dem Rückweg wieder .. man nimmt ja nicht den Oldtimer nur um Brötchen im Dorf zu holen.. meistens.
ru******:
15.07.2020 (13:39)
Bin der gleichen Meinung wie Mike. Heizung ein und Gebläse auf das Maximum. Motortemperatur reduziert sich um ca. 5 Grad. Habe einen MG A, der bei hohen Aussentemperaturen zu kochen beginnt. Habe zwei Ventilatoren, die bei 85 Grad einschalten, eingebaut. Einer beim Luftrohr zum Vergaser, der Andere als Motorraumkühlung auf der gegenüberliegenden Seite bei der obenliegenden Luftaustrittsöffnung. Blasenbildung im Vergaser wie auch Überhitzung des Motors im Stadtverkehr gehören der Vergangenheit an.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Swiss Classic Award 2020