Die Farben von heute und die Auswirkungen auf morgen

Bruno von Rotz
21.01.2019

Farbiger Oldtimer, weisse Alltagsautos

Der alte Sportwagen zwischen modernen Fahrzeugen fällt auf, auch gerade wegen seiner roten Farbe. Rot ist bei Neuwagen dagegen nicht besonders beliebt. Tatsächlich wurden 3 von 4 Autos im Jahr 2018 in Deutschland in den Nicht-Farben Weiss, Grau und Schwarz verkauft, wie “Auto Motor und Sport” in Heft 3/2019 beim Jahresrückblick rekapitulierte.

Neuwagen-Farben im Jahr 2018 (© AMS 3/2019)

Die aktuellen Farbpräferenzen wirken sich auf den Oldtimer gleich mehrfach aus. Selbst, wenn alte Autos gekauft werden, siegen oft moderne Farbwünsche. Darum kann es gut sein, dass ein grauer Ferrari 512 BB mehr wert ist als ein gelber.

Und in Zukunft? Farbige Oldtimer der Jahrgänge 2000+ wird es kaum geben, denn beim Neuwagen wurde ja den Grauschattierungen der Vorzug gegeben. Richtig grüne Autos werden heutzutage kaum mehr verkauft, wenn nicht gerade eine Werkspromotion damit verbunden ist. Sollten dann aber in 20 oder 30 Jahren alte Autos in grellen Farben gefragt sein, dann könnte sich mancheiner ärgern, der damals aus Angst vor schlechten Wiederverkaufschancen zu Schwarz, Weiss, Grau und dergleichen gegriffen hat.

Loading...