Die Prinzessin des Chansonniers

Bruno von Rotz
17.01.2019

Vanden Plas Princess von 1966 (© Bonhams)

Charles Aznavour wurde 1924 in Paris geboren, als Kind armenischer Eltern. Als Sänger verkaufte er über 200 Millionen Platten, dazu wirkte er in Dutzenden von Filmen mit, u.a. in “Schiessen Sie auf den Pianisten”. Seine Chansons wurden auf der ganzen Welt bestimmt, darunter “Hier encore”, “Que c’est triste Venise” oder “Paris au mois d’août”. Er war vielleicht der bekannteste Sänger weltweit.

Wie kam dieser sicherlich reiche Franzose mit armenischen Wurzeln wohl auf die Idee, einen Vanden Plas Princess mit Jahrgang 1966 und Chassisnummer V16S 11260 zu kaufen? Dazu noch in brauner Lackierung?

Vanden Plas Princess von 1966 (© Bonhams)

Gewiss, die Vanden-Plas-Version des Austin 1100 (ADO16) war vergleichweise edel ausgestattet, aber mit dem 1,1-Liter-Motor waren keine Bäume auszureissen. Wir brachten vor einiger Zeit einen Bericht über das Modell .

Vanden Plas Princess 1100 von 1966

Ob Aznavour den Wagen wirklich selber fuhr, ist nicht überliefert. Jedenfalls wurde er bis ins neue Jahrhundert (ca. 2004) in einem seiner Schlösser in Bourdonné aufbewahrt, als ihn der heutige Besitzer kaufen konnte.

Jener fuhr den Wagen nie, registrierte ihn auch nicht für die Nutzung auf öffentlichen Strassen, sondern behielt ihn einfach als Sammelstück, noch immer mit dem Namen Charles Aznavour in der “Carte Grise”.

Interiieur des Aznavour Vanden Plas Princess von 1966 (© Bonhams)

2018 starb Aznavour im Oktober, das ist noch keine vier Monate her. Nun soll auch der Vanden Plan einen neuen Besitzer finden, der bereit ist EUR 15’000 bis 20’000 für den jetzt als Scheunenfund beschriebenen Wagen (der Motor kann offenbar gestartet werden und er läuft) zu bezahlen. Dies könnte durchaus gelingen.

Für Interessenten sei daher auf die Versteigerung von Bonhams in Paris am 7. Februar 2019 hingewiesen.

Archivierte Einträge:

von silverdawn
01.02.2019 (10:09)
Antworten
Grossartig dieses kleine, schicke Auto. Ich habe den gleichen seit 15 Jahren und finde ihn den Hit. Ein kleiner Rolls-Royce und Hingucker für jedermann.
Der 1100 hat noch alles was elegant und edel ist. Beim 1300 wurde von British Leyland leider bereits massiv der Rotstift angesetzt. Trotz etwas mehr Leistung macht er die anderen Abstriche nicht wett.
André Burri, Bern
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...