Demonstration der Steigfähigkeit

Bruno von Rotz
02.08.2016

Steifgähigkeit demonstriert am Opel Olympia im Jahr 1951 (© GM Corporation / Opel)

Eines der wichtigen Kriterien, die von Autozeitschriften, aber natürlich auch von den Herstellern bei neuen Autos geprüft wurde, war die Steigfähigkeit . Wie stark durfte die Strasse nach oben steigen und der Wagen fuhr immer noch? In welchem Gang?

Heute kann man sich dies kaum mehr vorstellen, bieten die modernen Fahrzeuge doch alleweil genug Leistung, um auch die schlimmsten Steigungen zu überwinden. Und die Automatik oder das DSG nimmt einem sogar das Herunterschalten ab, während die Autofahrer von früher sich rechtzeitig für den richtigen Gang entscheiden mussten, um nicht auf halber Steigung zu langsam für den Gangwechsel zu sein.

Opel hatte natürlich auf seiner Teststrecke extra Steigungen eingebaut, auf denen dies alles sicher getestet werden konnte.

Archivierte Einträge:

von to******
13.08.2016 (16:35)
Antworten
Lange glaubte ich, mein Fiat Topolino A würde im 2. Gang fast jede Passstrasse schaffen. Da fuhren wir einmal mit etwas Gepäck über den Gaviapass. Da ging es im ersten Gang ganz knapp!
von ha******
09.08.2016 (12:25)
Antworten
Zum Thema "Steigfähigkeit":
Als Kind habe ich die Nachkriegszeit in Deutschland erlebt. Damals fuhren noch viele Autos mangels Benzin mit Holzvergaser-Antrieb - trotz Stern auf dem Kühler mit bescheidener Leistung. Manche Steigung konnte nur im Rückwärtsgang bewältigt werden - weil mehr untersetzt als der erste Gang.
Vermutlich war durch den schweren Ofen im Heck und zwei Sack Holz auf dem Dachträger die Belastung schon im Grenzbereich. An Gewichtskontrollen kann ich mich nicht erinnern. Dass die Autofahrer oft aussahen wie Chämifäger, das ist mir geblieben.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.