Weniger Lärm bitte - schon lange vor den Auspuffklappen

Bruno von Rotz
03.08.2016

Weniger Lärm - Kampagne im Jahr 1962

Jetzt hätte man ja annehmen können, dass vor über 50 Jahren mit nur einem Bruchteil des heutigen Verkehrs die Strassen deutlich ruhiger gewesen sein müssten?

Doch offenbar litten die Menschen schon damals unter den Folgen der Lärmbelästigung durch Verkehrsmittel und dies so stark, dass man Plakatkampagnen initiierte, um die Fahrzeugführer davon zu überzeugen, doch etwas weniger Lärm zu produzieren. Die Möglichkeiten waren schon damals gegeben und hiessen etwa, einen Gang höher zu fahren oder auf unnötige Beschleunigungsmanöver zu verzichten. Nur auf das Knöpfchen für das Schliessen einer Klappe im Auspuff konnte damals natürlich keiner drücken …

Archivierte Einträge:

von bi******
09.08.2016 (21:52)
Antworten
Schön geschrieben und absolut stimmig!!!! Grüsse
von guggw
09.08.2016 (11:37)
Antworten
Zwar waren früher alle Motorfahrzeuge lauter als heute und teilweise auch mit lauteren, leistungssteigernden und sportlichen Auspuffanlagen ausgerüstet.
Aber was man sich heutzutage in dichtbesiedeltem Gebiet anhören muss - das geht zu weit und ist zeitweise unerträglich.

Einen Fiat mit einem dumpf klingenden Abarth-Auspuff zu haben, war in den 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts so ziemlich das grösste was man haben und hören konnte. Ich erinnere mich noch gut daran und ich glaubte jeden einzelnen PS zu hören. Bei gut eingestellten Vergasern, hörte man im Schubbetrieb auch mal einen Knall und ein sympathisches Blubbern aus dem Auspuff. Eine Automarke erkannte man am Sound und jedes Modell hatte seine eigene Soundcharakteristik. So hörte sich beispielsweise ein Mini 850 ganz anders an als ein Mini Cooper oder gar ein Cooper S. Beim VW Käfer konnte man die beiden Original-Endrohre durch solche mit grösserem Durchmesser und in konischer Form ersetzten. Oder die schallhemmenden Gitterli wurden aus den Endrohren entfernt und schon klang der VW, als hätte er mindestens 45 statt nur 34 PS und gestört hat es niemanden.

Die modernen Auspuffklappen verursachen ohrenbetäubenden und charakterlosen Lärm und wenn die Fahrzeuglenker nicht selber zur Vernunft kommen, würde ich es sehr begrüssen, wenn die Polizei mehr gegen diese unnötigen Lärmverursacher unternimmt. Man könnte dann schon bald wieder bei offenem Fenster daheim oder gemütlich in einer Gartenwirtschaft sitzen und sich an den schönen, vorbeifahrenden Autos freuen, dabei ein Gespräch führen, ohne ständig durch Auspuffklappenlärm unterbrochen zu werden.

Aber eben, eine Radarfalle mit automatischer Geschwindigkeitsmessung spült mehr Geld in die Kassen, automatisch und ohne Knopfdruck! Die Busse wird per Post heimgeliefert und die Polizei muss mit den fehlbaren Lenkern nicht einmal diskutieren.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.