Auch mit Oldtimer werden Reiche reicher und Arme ärmer ....

Bruno von Rotz
06.09.2015

Opel Rekord Ascona am GP Safenwil 2015

Immer mehr werden Oldtimer zu sogenannten “Assets” in einem Portfolio und im Zeitalter strauchelnder Börsen und volatiler Wechselkurse überlegt sich mancher, ob er sein Geld nicht besser in ein altes Auto anstatt in Aktien oder Gold investieren sollte.

Schnell wird vergessen, dass ein altes Auto auch Aufwand und Kosten generiert, an die man nicht auf Anhieb denkt. So will es etwa sicher und trocken untergebracht werden, mit einer Versicherung gegen Schäden geschützt werden, laufend unterhalten und von Zeit zu Zeit bewegt werden. Die Behörden würden den Wagen gerne von Zeit zu Zeit prüfen und je nach Altersgruppe sind auch immer wieder Abgasuntersuchungen zu bestehen. Die Reifen müssen von Zeit zu Zeit ersetzt werden und und und ...

So kommen schnell pro Jahr Kosten in der Grössenordnung von Euro/CHF 2000 bis 5000 (oder mehr) pro Jahr zusammen und es braucht schon ein rechtes Kaliber von Auto, dessen Wert auf Jahresbasis stärker ansteigt als dieser Betrag.

Natürlich gibt es Ausnahmen, aber die günstigen Oldtimer gehören nur sehr selten dazu. Wer sich zum Beispiel einen Alfa Romeo Fastback Spider aus dem Jahr 1980 kauft, kann kaum mit jährlichen Wertzuwächsen von über 2000 Eur/CHF kalkulieren. Ähnliches gilt für einen Opel Rekord, einen Peugeot 404, Ponton-Mercedes oder einen VW Karmann Ghia. Selbst Autos der Hunderttausend-Euro-Klasse sind rein sachlich gesehen bei Anrechnung der Vollkosten für den Werterhalt nur selten richtig gute Investitionen. Und wie gesagt, die Ausnahmen gibt es, allerdings wie immer in beide Richtungen.

Peugeot 404 am GP Safenwil 2015

Einfacher ist es sicher in den oberen Preisklassen, also wenn es um mehrere Hunderttausende geht. Denn dann fallen die Unterhaltskosten (abgesehen von Restaurierungsprojekten) weniger ins Gewicht und bei steigenden Wertnotierungen kann man tatsächlich ein wenig reicher werden, wenn man vorher schon reich genug war, um sich einen derart teuren Klassiker kaufen zu können.

Einigen ist es allerdings gegönnt, günstig zu einem neuerdings wertvollen Klassiker zu kommen. Aber eben, dies sind dann genau die Ausnahmen, die die Regel bestätigen ...

Weitere Gedanken zu Investitionen in Oldtimer finden sich in unserem eigens angelegten Themenkanal .

Archivierte Einträge:

von mi******
08.09.2015 (17:39)
Antworten
Ein passender Kommentar vor dem Platzen der Oldtimer-Blase
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.