Das historische Rennen des Jahres

Bruno von Rotz
13.09.2015

St. Mary's Trophy Goodwood Revival 2015 - Stippler im Alfa (© Jochen Van Cauwenberge)

Es riss die Zuschauer von ihren Sitzen im “Grand Stand”, dieses Rennen liess niemanden unberührt. Die “St. Mary’s Trophy” des Goodwood Revivals 2015 wird mit Tourenwagen der Sechzigerjahre ausgetragen, also Mini Cooper, BMW 1800, Lotus Cortina, Jaguar Mk2, Ford Anglia, Ford Galaxie/Fairlane und Alfa Romeo 1600 GTA. Und wie jedes Jahr gibt es je einen Lauf am Samstag und am Sonntag.

Gestern Samstag also fuhren bekannte Rennfahrer, darunter Jackie Oliver, Frank Stippler, Jochen Mass, Gordon Shedden (BTCC), Andrew Jordan sowie der mehrfache Le-Mans-Sieger Tom Kristensen, die bunten Tourenwagen. Und wie!

Zu Beginn lieferten sich Jordan und Shedden mit ihren schnellen Lotus Cortina einen Zweikampf. Stippler mischte die beiden dann im Alfa Romeo Giulia Sprint GTA auf und rundenlang tobte der Kampf zwischen den Dreien. Jeder konnte gewinnen, die Abstande waren minimal, sowohl zeitlich wie in Zentimeter gemessen. Sheddon meinte am Ende, dass er kaum je gerade ausgefahren sei ...

St. Mary's Trophy Goodwood Revival 2015 - Tom Kristensen auf dem Ford Fairlane Thunderbolt (© Jochen Van Cauwenberge)

Überraschenderweise wurde dann aus dem Dreikampf ein Vierkampf. Tom Kristensen hatte im Training Pech gehabt und den Ford Fairlane Thunderbolt schon noch wenigen Metern stehen lassen müssen. So startete er also ganz zuhinterst auf einem Wagen, den er kaum kannte. Doch offensichtlich gewöhnte er sich schnell an das “Dickschiff” und pflügte mit dem Siebenliter durch das ganze Feld, bis er wenige Runden vor Schloss formatfüllend im Rückspiegel der drei führenden Tourenwagen auftauchte.

St. Mary's Trophy Goodwood Revival 2015 - Kristensen in Führung (© Jochen Van Cauwenberge)

Es wurde einem schon beim Zuschauen Angst und Bange, als hinter dem kleinen Afa von Stippler der Ford Fairlane im Drift zum Überholen ansetzte. Der amerikanische Tourenwagen schien den zierlichen Italiener fast zu erdrücken, doch auch hier schaffte es der Däne Kristensen ohne Feindberührung vorbeizuziehen und schliesslich den Sieg zu erringen, während die drei Cortina- und GTA-Fahrer die Positionen nochmals tauschten, so dass die Klassierung am Schluss Kristensen, Sheddon und Stippler hiess. “Es machte einen Riesenspass, bis Tommy mit seinem Dickschiff kam ...”, meinte Stippler im Ziel. Gegen die sieben Liter Hubraum des Ford Fairlane war offensichtlich nichts auszurichten.

Heute Sonntag starten sie erneut, dieses Mal sitzen die Besitzer hinter dem Lenkrad und versuchen die Vorlage der Profis in gute Plätze umzusetzen.

Und selbst, wenn man die Reise nach Goodwood scheute, kann man heute live dabei sein, denn die Rennen werden online übertragen und zwar auf der Website des Goodwood Revivals . Empfehlenswert und vor allem sehr unterhaltsam!

Archivierte Einträge:

von al******
15.09.2015 (20:20)
Antworten
Ich kann dem Bericht ohne jeden zweifel recht geben Ich war das erste mal in Goodwood und bestimmt nicht das letzte mal. Absolute Spitzenfahrer und Fahrzeuge. Die Motorräder und Fahrer sind nicht weniger verrückte.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.