Angebot eines Partners

Der unbekannte BMW-Alfa-Lancia-Gegner von Honda

Bruno von Rotz
18.05.2021

Honda 1300 "77" von 1970 (© Honda/Werk)

Manchmal stösst man auf ein Auto, das man bisher überhaupt nicht auf dem Radar hatte. So ging es uns mit dem Honda 1300, vorgestellt im Jahr 1968. Äusserlich wirkt diese sportliche Limousine eher unscheinbar, aber wenn man sich dann mit der Technik befasst, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus: Luftgekühlter Vierzylindermotor mit vier Einzelvergasern, obenliegender Nockenwelle und Trockensumpfschmierung, Antriebsaggregat quer eingebaut, Vorderradantrieb.

Honda verbaute in diesem Wagen alles, was man für gut hielt. 115 SAE-PS leistete der Typ 99 mit 1,3-Liter Hubraum bei etwa 7500 Umdrehungen. Es gab auch eine sanftere Variante namens “Typ 77”. Die musste mit einem Vergaser auskommen und lieferte 90 PS bei 7200 Umdrehungen.

Honda 1300 "77" im Test im Jahr 1970 (© ams)

Das Gesamtpaket überzeugte dann offensichtlich nicht komplett. Dies wissen wir, weil die Zeitschrift “auto motor und sport” einen Honda 1300 “77” im Test hatte. Woher das Auto, das offiziell ja nie nach Deutschland exportiert wurde, kam? Aus dem Fremdmarken-Fuhrpark von Porsche. Dort wollte man offensichtlich auch herausfinden, was sich die Japaner mit dieser sportlichen Limousine ausgedacht hatten. Bei den Fahrleistungsmessungen schnitt die 90-PS-Version jedenfalls schlechter ab als etwa die Alfa Romeo Giulia 1300 ti. Gross waren die Unterschiede allerdings nicht. Die 115-PS-Version wäre den Konkurrenten jedenfalls vermutlich arg um die Ohren gefahren, trotz der 970 kg vollgetankt. Das Werk versprach 185 km/h und einen Verbrauch von 5,5 Litern pro 100 km, was sicherlich etwas optimistisch war.

“Nach den Vorstellungen ihrer Konstrukteure sollen diese kleinen Limousinen die Sparsamkeit und den kleinen Hubraum der Wagenklasse um 1000 cm3 mit den Fahrleistungen und dem Komfort einer Limousine mit 2000 cm3 vereinen”, notierte die Automobil Revue bei der Vorstellung im Juni 1969 . Ein Verkaufserfolg wurde der Wagen allerdings nicht.

Der Limousine wurde dann auch noch ein Coupé zur Seite gestellt, das zwar optisch kaum überzeugender war, aber über dieselbe Technik verfügte.

Honda 1300 Coupé (© Honda / Werk)

Da bleibt nur noch die Frage, ob wohl in Europa eines dieser Fahrzeuge existiert, denn nur zu gerne würden wir uns das näher anschauen und einen umfangreichen Artikel darüber schreiben! Dieser Honda hätte es verdient …

Angebote unserer Partner
von N6******
26.05.2021 (18:58)
Antworten
Das Testauto von AMS (S-R 2828) existiert übrigens noch ist aber nicht fahrbereit und muss wenn der derzeitige Eigner einmal Zeit findet einer Vollrestaurierung unterzogen werden. Leider stand es beim Vorbesitzer viele Jahre im Freien
von mo******
26.05.2021 (12:57)
Antworten
Das Coupé gibt es als 1:43-Modell von Ebbro; es steht schon einige Jahre in meiner Sammlung. Habe damals viel über das Auto gelesen - es verkörpert die klassische Philosophie von (Soichiro) Honda, die bei Motorrädern und Autos gleichfalls galt: Kleiner, luftgekühlter Viertakter mit ordentlich Leistung, die über hohe Drehzahlen generiert wird. Angeblich konnten (oder - der japanischen Kultur folgend - wollten) ihn seine Ingenieure nicht von der Luftkühlung abbringen, die sicherlich einem größeren Erfolg des Autos im Wege stand...
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!