Es war einmal in Amerika

Bruno von Rotz
25.10.2020

Ford Bronco versus Mercedes-Benz 300 (© RM/Sotheby's / Montage ZG)

Die letzten beiden Tage fand in Indiana, USA die RM/Sotheby’s-Versteigerung der sogenannten “Elkhart Collection” statt. Während des ersten Auktionstages am Freitag kamen hintereinander ein Mercedes-Benz 300 c von 1956 (Lot 1201) und ein Ford Bronco von 1967 (Lot 1202) unter den Hammer.

Von der luxuriösen Mercedes-Limousine wurden in den Fünfzigerjahren 1432 Exemplare gebaut, die alle den Reihensechszylinder unter der Haube trugen, welcher auch den 300 SL in modifizierter Form antrieb. DM 22’000 kostete ein solcher Luxus-Viertürer in Deutschland, dafür konnte man zwei Alfa Romeo Giulietta oder fast drei Borgward Isabella Cabriolets kaufen. Für einen 300 SL Flügeltürer hätte man gerade einmal DM 7000 aufzahlen müssen.

Gleich nach diesem Mercedes kam ein Ford Bronco der ersten Generation von 1967 an die Reihe. Allein vom Baujahr 1967 wurden 14’230 Exemplare verkauft und damit war dieses Produktionsjahr mit Ausnahme von 1975 das Schlechteste von allen bis und mit 1977, als die zweite Generation angekündigt wurde. Und ja, ein Ford Bronco war zwar nicht billig, aber natürlich im Vergleich trotzdem deutlich günstiger als beispielsweise der Nachfolger des Mercedes-Benz 300.

Unterschiedlicher könnten zwei Autos fast nicht sein als der Mercedes-Benz 300 und der Ford Bronco und trotzdem traten sie mit Schätzwerten auf fast gleicher Höhe an. Doch während der Ford Bronco etwas günstiger angesagt war, gingen die Gebote bis USD 55’000 hoch, während der Mercedes-Benz bereits bei USD 53’500 zugeschlagen wurde.

Eine Geschichte, wie sie sich wohl nur in den Vereinigten Staaten von Amerika zutragen konnte ….

Die Ergebnisse der RM-Elkhart-Versteigerung haben wir bereits in einem umfangreichen Artikel analysiert und zusammengefasst.

Archivierte Einträge:

von ga******
25.10.2020 (08:53)
Antworten
Guten Tag, sehr schoener Bericht. 2 Sachen passen m.E. aber nicht.
Lt. Bild und Beschreibung muesste es sich um einen Mercedes 300 - nicht 300 S - handeln. Der 300 S war nicht viertuerig und ausserdem im Neupreis viel teurer.
Die Berechnung mit den 3 Isabella Cabriolets passt nicht. Fuer 22000 DM gab es vielleicht 2. Wuerde man die Rechnung mit Isabella-Limousinen angehen, passt es m.E. mit 3 Stueck fuer 22000 DM ganz gut.
Gruesse
Gasfrank
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
25.10.2020 (09:59)
Danke, Sie haben im ersten Punkt Recht, Das "S" hätte da nicht sein sollen. Es handelte sich um eine Limousine 300 C. Beim zweiten Punkt haben wir wirklich übertrieben. Das Isabella Cabriolet kostete 9950 DM, da hätten also nur 2,2 Exemplare Platz gehabt im Preis einer Mercedes-Limousine. Danke für Ihr Feedback!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.