Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020

Brauchen wir noch mehr Retro-Sportwagen?

Bruno von Rotz - 24.06.2020

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Facel Vega Retro Coupé von 2020 - Rendering (© Instragram / Facel Vega Paris)

Sie kommen und gehen, aber lange bleibt kaum je ein Retro-Sportwagen erfolgreich. Jetzt will offensichtlich ein Unternehmer versuchen, an die guten Facel-Vega-Zeiten anzuknüpfen, sprich an die Fünfziger- und Sechzigerjahre.

Der Entwurf eines Luxus-Coupés mit einem 558 PS starken V8-Motor wirkt durchaus wie ein gelungener Versuch, aber wenn man weiss, wie schwierig es heute ist, eine neue Automarke aufzubauen oder eine alte wieder aufleben zu lassen, dann kann man über den Mut nur staunen, zumal ein V8-Motor ja nicht gerade perfekt in die moderne Zeit passt. Aber natürlich passt es zur Marke Facel Vega, schliesslich waren die berühmten Coupés damals, als zu den schnellsten Wagen der Zeit gehörend und sogar von Grand-Prix-Fahrern gerne gefahren, auch von (amerikanischen) V8-Motoren angetrieben.

Facel Vega FV3 von 1957 (© Daniel Reinhard)

Gegen 1200 grosse Facel Vega wurden damals gebaut, gescheitert war die Firma allerdings am kleinen Facel, der Facelia .

Man darf daran zweifeln, ob es heute einfacher ist als damals, einen Sportwagen aus dem Boden zu stampfen, denn die Kunden sind heute überaus anspruchsvoll, die Zulassungsvorschriften streng und die Behörden unnachgiebig. Man darf also gespannt sein, wie weit der neue Facel Vega kommt.

Bis dahin lohnt es sich sicher, unsere verschiedenen Berichte zu den Autos von Facel-Vega nochmals nachzulesen, am einfachsten auf der Markenseite .

Neueste Kommentare

 
 
ub******:
01.07.2020 (18:14)
Der offizielle Inhaber der Marke Facel Vega ist der Amicale Facel Vega. Im Club wurde die rechtlichen Seite einer möglichen Lizenzvergabe diskutiert und es gibt dazu Unterlagen, wie - falls sich ein möglicher Lizenznehmer meldet - vorzugehen ist und welche Verträge geschlossen werden müssen. Es gibt aber derzeit keinen Lizenznehmer der den Namen Facel Vega verwenden darf.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    AXA2020/2021