Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

500 Wochen, 500 Euro, 500 Grand Prix

Daniel Reinhard - 14.06.2020

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

500 Grand Prix Rennen - Daniel Reinhard und Michael schmidt

Mit 500 Euro kommt man heute nicht mehr wirklich weit, schon gar nicht im Rennsport. Trotzdem kann die Zahl 500 eine stattliche Anzahl bedeuten. Wie wir nun wissen, ist ja zwischengas.com bereits 500 Wochen alt.

Ich selbst brauchte satte 34 Jahre, um 500 Formel-1-Rennen auf meinem Fotografen-Konto zu akkumulieren …

Nach meinem Start in der Königsklasse in Silverstone 1979 fotografierte ich von 1987 bis und mit 2016 sämtliche Läufe, bis auf zwei, nämlich Imola 1990 infolge eines Kreuzbandrisses und Mexiko 1989 auf Grund der Terminkollision mit dem Indy 500, wo Nigel Mansell für Newman-Haas startete, was wir (Michael Schmidt und ich) dem GP vorzogen.

Meinen ersten Formel 1-Lauf, den ich live vor Ort miterleben durfte, war mit 12 Jahren der GP von Monaco 1972. Es regnete den ganzen Tag in Strömen, Jean Pierre Beltoise gewann überraschend und ein gewisser Niki Lauda genoss im March sein Rookie-Dasein, genauso wie ich auf der Tribüne. Leider reichten die finanziellen Mittel bei uns nicht für eine eigene Fahrerkarriere. So trat ich in die Fusstapfen meines Vaters als Fotograf.

Daniel Reinhard als Junge in einem miniaturisierten Lotus 72

Mein 500. GP Jubiläum konnte ich in Suzuka 2013 feiern. Zu Zeiten von Bernie Ecclestone wurde Treue noch belohnt.

Feier 500. Grand Prix - in der Mtte Bernie Ecclestone

Bernie wusste genau wie wichtig die Medienschaffenden sind und honorierte jährlich die Gruppe mit 500 Renn-Teilnahmen. Er schenkte jedem eine silberne Halskette mit der Zahl 500 in Rubinen drauf. Dazu erhielt man den "Honoury-Pass", die lebenslange Akkreditierung zu Formel 1-Rennen.

Witzigerweise lagen Michael Schmidt (F1-Experte von "Auto, Motor und Sport", im Bild oben rechts) und ich bis kurz vor unserer 500. Rennteilnahme gleichauf, bis er auf Grund eines Fahrradunfalles den Grand Prix von Korea auslassen musste. Wir verschoben kurzfristig unsere gemeinsame Feier mit Dinner von Japan nach Brasilien, wo wir dann beide 500 Rennen alt waren.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020