Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020

Als man es noch qualmen liess ...

Bruno von Rotz - 22.12.2019

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Reifentest im Jahr 1969 (© AMS)

Nein, heute ginge dies nicht mehr. Mit ABS lassen sich solche Rauchwolken nicht mehr erzeugen. Vor 50 Jahren aber, da gab es das Antiblockier-Bremssystem noch nicht in einem Opel, ja noch nicht einmal in einem BMW oder Mercedes-Benz. Nur gerade Jensen verbaute damals einen Vorläufer des ABS im FF, aber dieses Luxus-Coupé hätte man wohl kaum zum Testen von billigen Reifen eingesetzt und genau darum ging es in der Auto-Motor-und-Sport-Ausgabe 5/1969, auf dessen Titelseite das obige Bild abgedruckt war.

Beim AMS-Vergleich der vier Reifen von Dunlop, Esso, Neckermann (Everest) und Quelle (Privileg) schnitten übrigens die Markenprodukte von Dunlop und Esso etwas besser ab als die Kaufhaus-Billigreifen, der Unterschied war aber geringer als erwartet. 50 Jahre später gibt es allerdings nur noch Dunlop als Reifenmarke …

Tags: 
ABS

Neueste Kommentare

 
 
guggiw:
24.12.2019 (13:05)
Ich erinnere mich noch gut an jenen Tag im Jahr 1984, als ich mit meinem Ford Sierra 2.3 GL eine Notbremsung machen musste. Der Strassenbelag war sehr griffig, wurde er doch ein paar Tage vorher mit scharfkantigem Splitt und Asphalt erneuert. Bei der Bremsung blockierten alle 4 Räder. Glücklicherweise konnte ich dadurch eine Frontalkollision verhindern. Aber.... Die Pneus, zwei Tage alte Pirelli P5 auf neuen BBS LM-Felgen bekamen davon flache Stellen, womit ein ruhiges Weiterfahren nicht mehr möglich war. Die Pneus mussten erneuert werden.
Zu jener Zeit war ABS bei vielen Autoherstellern, aber noch lange nicht für alle Modelle und nur gegen Aufpreis erhältlich.
Reiffan:
24.12.2019 (11:14)
Ich habe diese Sicherherheitsfeatures noch nie vermisst und mir grad einen Opel GT 1900 gekauft. Allerdings sind Sicherheitsgurte und, eben, ABS schon sehr sinnvoll.
Aber die Lawine an Sicherheitsausstattung wird durch blödsinniges Rasen heute, sehr oft nötig und ist auch sehr teuer.
Mein MGA hat weder Gurte noch ABS, da überlege ich mir oft schon, wann und wo und wie ich damit fahre...
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020