Liegesitze, ein beliebtes Ausstattungsdetail vergangener Tage

Bruno von Rotz
21.12.2019

Liegesitze im Fiat 2300 (aufgenommen im Jahr 1963)

Heute wird kaum mehr dafür geworben, aber in den Sechzigerjahren waren sie der letzte Schrei: Die Liegesitze. Sie machten aus dem Auto fast ein Hotelzimmer, jedenfalls konnte man sich der Länge nach auf den nach hinten geklappten und flach gestellten Sitze einigermassen ausruhen. Und manche Familie verbrachte wohl auf dieser Liegewiese eine mehr oder weniger gemütliche Nacht im Auto, um die Ferienreise am nächsten Morgen wieder fortzusetzen. Auch junge Pärchen nutzten die ad-hoc-Liegewiese für Schäferstündchen, wenn sonst keine sturmfreie Bude verfügbar war.

Bereits in den Fünfzigerjahren gab es Autos mit Liegesitzen, in den Sechzigerjahren aber wurden sie perfektioniert, so zum Beispiel im Renault 16. Das Bild oben zeigt allerdings einen Fiat 2300 aus dem Jahr 1963, in welchem das Liegen auf den flach ausgelegten Polstern offensichtlich auch ganz gut gelang. Na ja, ein paar Abstriche an den Hotelzimmerkomfort musste man wohl machen ...

Loading...