Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Oldtimerfahrer stehen nicht auf CO2-Kompensation (Frage der Woche)

Bruno von Rotz - 23.12.2019

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Poll 145 - CO2-Kompensation

Natürlich ist der Oldtimer nicht der grösste CO2-Sünder und sein Beitrag fällt im Grossen kaum ins Gewicht. Trotzdem macht sich vielleicht der eine oder andere Oldtimer-Fahrer Gedanken, wie er sein ökologisches Gewissen beruhigen könnte, oder doch nicht?
In einer Frage der Woche wollten wir von den Zwischengas-Lesern wissen, ob Oldtimer-Fahrer ihren CO2-Ausstoss gerne neutralisieren würden.

Immerhin 395 äusserten sich und ihr Dekret war eindeutig:

57,5 Prozent sehen keine Veranlassung, ihren CO2-Ausstoss zu kompensieren und dafür zu bezahlen.

Allerdings gibt es da noch weitere 42,5 Prozent und diese teilen sich in den anderen vier möglichen Antworten auf.

15,7 Prozent gaben an, dass sie gerne etwas tun würden, wenn sie von der Kompensationsmassnahme überzeugt wären und sie nicht allzu teuer wäre.

Weitere 11,9 Prozent würde ihren CO2-Ausstoss sogar gerne kompensieren und dafür auch das nötige Geld bezahlen.

Und 4,3 Prozent sind schon einen Schritt weiter und kompensieren ihren CO2-Ausstoss mit Zertifikaten oder anderen Massnahmen.

Bleiben also noch 10,6 Prozent, die mit keiner der Antworten etwas anfangen können. Einige haben auch (per email) begründet, warum das so ist. Sie argumentieren zum Beispiel, dass ein Oldtimer oder Youngtimer, sinnvoll genutzt durchaus ein ökologisches Fahrzeug sein kann, schliesslich sind die ganzen Energieaufwände für die Herstellung schon lange amortisiert und der CO2-Ausstoss unterwegs nur geringfügig höher als der von modernen Autos. So kann man es natürlich auch sehen.

Hier noch die Antworten in grafischer Form:

Frage der Woche 145 - CO2-Kompensation

Bereits wurde die nächste “Frage der Woche” in den Raum gestellt. Dieses Mal wollen wir wissen, wie gross das Interesse an Vorkriegsoldtimern noch ist.

Und natürlich kann man weiterhin alle Auswertungen der bisherigen Beiträge “Frage der Woche” im entsprechenden Themenkanal nachlesen.

Neueste Kommentare

 
 
HerrPausW:
15.01.2020 (10:15)
Wer immer sa***** ist: es steht Ihnen nicht zu, Reiffan zu kritisieren oder auch nur im Ansatz den Mund zu verbieten! Es steht Ihnen vielmehr zu Faktenbasierende Argumente allenthalben zu überprüfen und danach Urteile zu fällen.

Was ja unbestritten ist: diese CO2-Hysterie mit der seltsamen Gallionsfigur, die scham- und skrupellos vermarktet wird, befällt nur eine bestimmte politische Ideologie, die stets im Gesinnungsterror schwelgt.

Und wie immer geht es denen nur um's liebe Geld, das man gerne den anderen aus der Tasche ziehen möchte.

Schauen Sie doch die Verlogenheit dieser Pharisäer an: Weltklimakongresse werden abgehalten - aber nicht, wie man meinen möchte in Form von Video-Konferenzen, um CO2-Emissionen zu vermeiden: nein! Da fliegt der ganze Klüngel, begleitet vom Mob der schreibenden Zunft mit hunderten Flugzeugen um die Welt, um anderen irgendwelche Lügen zu oktroyieren - und sich selbst auf Kosten der Anderen die Welt ansehen zu können!

Das ist doch alles nur Lug und Trug!

Wenn jetzt dann alle zur Kassa gebeten werden, wird man von dem Thema nichts mehr hören; da wird dann das nächste Thema eröffnet, mit dem gleichen Ausgang! So ist es seit den 70er Jahren doch immer und immer wieder!
Rolf Curtiss:
25.12.2019 (10:01)
Für mich ist das Problem unbestritte.Ich selber versuche mit den Ressourcen haushälterisch umzugehen und mich wennmöglich dem Wachstumswahn zu entziehen.Mich persönlich einzuschrenken habe ich Mühe da ich mich von der Politik und Wirtschaft verarschtfühle.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Fribourg2020