Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
HAIRPIN - Lumbar & Side Support: HAIRPIN - Lumbar & Side Support

Autos der Sechzigerjahre waren doch nicht die beste Investition

Bruno von Rotz - 02.05.2019

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Auto-Epochen - Fahrzeuge der Dreissiger- bis Achtzigerjahre

Es ist ziemlich exakt fünf Jahre her, da wollten wir von unseren Lesern in einer “ Frage der Woche ” wissen, welche Fahrzeugaltersklasse ihrer Meinung nach im nächsten halben Jahrzehnt am meisten im Wert zulegen könne.

Die Leser waren sich ziemlich einig. 41% waren davon überzeugt, dass die Fahrzeuge der Sechzigerjahre das höchste Wersteigerungspotential haben, gefolgt von den Autos der Siebzigerjahre (20%), den Wagen der Nachkriegsjahre bis 1959 (16%) und dann der jüngeren Autos der Achtzigerjahre (13%). Weder den Vorkriegsfahrzeugen (5%) noch den Neoklassikern der Neunzigerjahre (2%) wurden 2014 grosse Wertsprünge zugetraut.

Und die Leser lagen damals einigermassen falsch. Wenn man nämlich die Classic-Data-Bewertungen 2019 mit denen von 2014 vergleicht, zeigt sich heute ein deutlich anderes Bild. Als Basis für die Auswertung haben wir fast 5600 Bewertungen aus den beiden Jahren verglichen, wobei jeweils die Zustands-2-Wertnotierungen herangezogen wurden. Dies ergibt folgende durchschnittliche Wertzunahmen über fünf Jahre:

Vergleich Fahrzeugbewertungen 2019 mit 2014

Am meisten zugelegt haben in den letzten fünf Jahren die Autos der Achtzigerjahre (84,2 % Wertzunahme im Schnitt), gefolgt von den Neunziger- (68,6 %) und den Siebzigerjahren (43,1 %). Erst dann folgen die Sechzigerjahre (35,8%), die immerhin noch besser abgeschnitten haben als die Autos aus den Jahrzehnten davor.

Bezüglich relativer Wertzunahme haben die neueren Autos also gewonnen, was nicht heisst, dass man damit auch absolut am meisten Mehrwert hätte generieren können.

Trotzdem, offenbar erwarteten nur die wenigsten Leser dieses Ergebnis vor fünf Jahren. Die Frage ist nun, wie es die nächsten fünf Jahre weitergeht. Und da lassen wir unsere Leser gerne wieder "orakeln". Die entsprechende "Frage der Woche" ist bereits online! Machen Sie mit!

Neueste Kommentare

 
 
ro******:
13.06.2019 (21:45)
Die Wertsteigerung von Autos der 80er bis 90er Jahre dürfte hauptsächlich der gestiegenen Nachfrage zuzuschreiben sein, welche von Automobilisten ausgeht, die keine Lust auf immer mehr elektronische Gimmicks und Digitalisierung haben, deren man sich in den Neuwagen nicht erwehren kann. Besonders krass sieht man das an der Preissteigerung von gut gepflegten älteren Mercedes, die dann normal im Alltag gefahren werden.
st******:
02.05.2019 (17:15)
Ich gehe davon aus, dass bei den Autos der Neunziger nur ausgewählte Typen überhaupt bewertet wurden. Generell wird man wohl nicht sagen können, dass Autos der Neunziger fast 70 Prozent im Wert gestiegen sind. Die meisten Autos der Neunziger sind nach wie vor Verbrauchsautos. Ein VW Golf Baujahr 1998 wird wahrscheinlich im Wert gegenüber von vor fünf Jahren nicht gestiegen sein.
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
02.05.2019 (19:52)
Das sehen wir ähnlich. Auch von den Achtzigerjahren ist sicherlich nicht die ganze Bandbreite vorhanden. Bis zu einem gewissen Punkt stimmt dies aber auch für frühere Jahrgänge, denn es werden natürlich nur Autos von Classic Data bewertet, die auch von Zeit zu Zeit gehandelt werden.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019