Ein ganz besonderer Peugeot

Bruno von Rotz
24.05.2019

Peugeot 402 Eclipse von 1936 (© Bonhams)

Heute kennt man Peugeot als Hersteller kompakter und praktischer Alltagsautos (und im Rahmen der PSA-Gruppe als Besitzer von Opel). Einst aber baute Peugeot auch überaus exklusive und seltene Automobile, eines davon war der Peugeot 402 Eclipse, ein Cabriolet mit versenkbarem Blechdach.

Faltbares Blechdach beim Peugeot 402 Eclipse von 1936 (© Bonhams)

Eines dieser Cabriolets mit Chassisnummer 601504 wurde im März 1936 gebaut und ist heute eines von nur 36 Eclipse-Exemplaren, die überlebt haben.

Die frühe Geschichte von 601504 ist nicht ganz eindeutig überliefert, jedenfalls wurde der Wagen erst am 30. Juni 1937 ausgeliefert. Zuvor wurde er vielleicht als Vorführwagen verwendet, vielleicht war er auch auf dem Genfer und Pariser Autosalon zu sehen.

Auch danach bleibt die Historie diffus. Irgendwann in den späten Vierzigerjahren erhielt der Peugeot eine neue Front bei der Carosserie Brandone.

Zwischen 1950 und 1960 soll der Wagen im Kanton Luzern in der Schweiz zugelassen worden sein, er trug das Kennzeichen LU 5851.

Heck des Peugeot 402 Eclipse von 1936 (© Bonhams)

1964 wurde der Wagen von den Herren J. Neubert und H. Grieger gekauft und in der Folge nach Deutschland verschoben. Eine Restaurierung wurde begonnen, aber nie vollendet. Vermutlich wurde das Auto im Jahr 1980 zum letzten Mal verschoben und es wartet seither auf seine Fertigstellung.

Interieur des Peugeot 402 Eclipse von 1936 (© Bonhams)

Das Auktionshaus Bonhams wird das Restaurierungsprojekt am 30. Juni 2019 in Chantilly versteigern , erwartet werden EUR 100’000 bis 150’000 (CHF 110’000 bis 170’000). Gemäss Bonhams ist der Wagen weitgehend komplett, sogar der Motor wurde bereits überholt. Der Wagen wird als “ehrlich” beschrieben.

Motor des Peugeot 402 Eclipse von 1936 (© Bonhams)

Etwas Mut wird man sicherlich benötigen, um diesem Peugeot wieder zu seinem damaligen Glanz zu verhelfen. Aber es kann auch gut sein, dass die Bieter bereit sein werden, deutlich mehr Geld für diese besondere Rarität zu investieren, als der Estimate erwarten lässt..

Archivierte Einträge:

von de******
01.06.2019 (13:31)
Antworten
Es wäre interessant zu erfahren, wie der Peugeot zu seiner Alfa Romeo Front gekommen ist.
von al******
28.05.2019 (09:42)
Antworten
Allein dieser gelungene Artikel lohnt das Lesen von Zwischengas-Meldungen. Die Auto-Geschichte ist voller Überraschungen für den interessierten Zeitgenossen. Der umtriebigen Redaktion herzlichen Dank.
Albert Augustin, 4460 Gelterkinden
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.