Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Wenn sich die frühesten Exemplare eines Autos nicht mehr zum Fahren eignen

Bruno von Rotz - 04.05.2019

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Chevroelt Corvette C1 Chassis 3 im National Corvette Museum in den USA

Es geht um zwei Autos hier und beide haben eine ungewöhnliche Geschichte. Wenden wir uns zunächst der oben abgebildeten Chevrolet Corvette zu. Es handelt sich dabei um das älteste C1-Chassis, das überlebt hat, nämlich das Drittgebaute (E53F001003). Der komplette Wagen ist sogar auf einem Foto von GM abgebildet, das die ersten drei Autos bei der Fertigstellung zeigt.

Die ersten gebauten Chevrolet Corvette im Jahr 1973 (© GM/Werk)

Chassis 3 hatte allerdings ein schwieriges Leben, es wurde nämlich, wie die beiden anderen zu Testzwecken eingesetzt und beinahe zerstört. Dann wurde es aber mit einem späteren Body doch noch verkauft, genauso wie der Body, der mit einem späteren Chassis veräussert wurde.

Fahrgestell 3 stand lange bei einem Liebhaber, der den Wagen eigentlich restaurieren wollte, doch schliesslich kam er in den Besitz eines Sammlers, der entschied, ein Schnittmodell mithilfe einer frühen Kunststoffkarosserie herzustellen. So geschah es und nun konnte das National Corvette Museum dieses Schnittmodell kaufen. Fahren kann man nun halt mit dem Auto nicht mehr.

VW Golf Cabriolet Chassis 8 von 1978 an der Techno Classica Essen 2019

Das früheste noch existierende VW Golf Cabriolet stammt aus dem Jahr 1978 und trägt Fahrgestellnummer 8. Es wurde damals zu Präsentationszwecken zu einem Schnittmodell gewandelt, bei dem man die Karosserieversteifungen (orange) erkennen kann, die zweck Umbau zum Cabriolet verbaut werden mussten.

Natürlich kann auch dieses Golf Cabriolet so nicht mehr gefahren werden. Auch es ist ein Museumsstück und zierte u.a. den Stand des Volkswagen-Ersatzteilgeschäfts auf der Techno Classica in Essen im April 2019 .

Neueste Kommentare

 
 
ru******:
04.05.2019 (15:15)
Habe mir einen Lotus Europa aus Kanada gekauft. Das Chassis ist unrestaurierbar. Ich hätte ein Original-Chassis in England kaufen können, Preis cirka 2700 Euro. Für den gleichen Preis habe ich mir ein Edelstahl-Chassis in Deutschland bauen lassen. Alle Aussparrungen und Schraubenlöcher sind gemacht und Gewindebuchsen eingeschweisst. Im Moment machen sie mir auch noch die Achsschwingen aus Edelstahl. Für dieses Geld haben sie mir eine Superarbeit gemacht und geliefert. Jetzt kommt der Motor dran. Der Original-Motor vom Renault 16 wird getunt und eigemottet. Eingebaut wird ein Ford Escort RS 2000 mit 200 PS und ein kurz übersetztes Getriebe. Das wird ein Fahrspass pur!
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019