Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Die oberen Zehntausend vor 50 Jahren

Bruno von Rotz
09.03.2022

Die oberen Zehntausend (© ams)

Nein, mit einem Film gleichen Namens hat dieser Beitrag nichts zu tun. Es geht natürlich um Autos. Genauer genommen um die Autos der oberen Zehntausend, nachdem sie ihrer überdrüssig geworden waren. Man konnte diese “Gebrauchtwagen” damals bei Auto-Becker in Düsseldorf “preisgünstig” kaufen. Und Yörn Pugmeister machte für eine ams-Geschichte auch gleich einen Proberitt mit den Raritäten, z.B. mit dem Ferrari 330 GTC von 1967 für DM 18’000, mit dem Alfa Romeo Giulia TZ von 1966 für DM 10’000, dem Jaguar E-Type von 1968 für DM 13’950, dem Maserati 3700 Frua von 1965 für DM 14’500 oder dem fast schon billigen Iso Rivolta IR 300 von 1966 für DM 6200.

Das waren ja alles noch drei- bis sechsjährige “Occasionen”, bei denen die vielleicht illustren Vorbesitzer schon umfangreiche Abschreiber gemacht hatten. An Wertsteigerungen dachte damals gewiss noch kaum jemand.

Die trat aber durchaus ein. Wir haben die sechs Autos tabelliert und die damaligen Gebrauchtpreise mit den heutigen Klassikerbewertungen (gemäss Classic Data Zustand 3) verglichen:

Marke Typ Jahr DIN-PS Neupreis DM km-Stand gebraucht DM Heute EUR ca.
Alfa Romeo Giulia TZ 1966 112 22'000 25'000 10'000 350'000
Ferrari 330 GTC 1967 269 58'000 50'000 18'000 369'000
Iso Rivolta IR 300 1966 270 40'000 85'000 6200 83'000
Jaguar E-Type Cabriolet S2 1968 210 29'000 29'000 13'950 57'400
Maserati 3700 Iniezione 1965 245 55'000 50'000 14'500 83'000
Pontiac Firebird 1969 254 26'000 22'000 15'000 20'300

Zusammen waren die damaligen Gebrauchtwagen 1971 DM 77’650 wert, das wären später umgerechnete EUR 39’800 gewesen. Heute summieren sich die Bewertungen nach Zustand 3 zu insgesamt EUR 962’700. Mit diesem Portfolio hätte man also sein Geld um den Faktor 24 vermehrt. Das Gros der Wertzuwachses hätte man allerdings mit nur zwei Autos generiert und für diese beiden hätten sich sogar 50 Jahre Unterhalt gelohnt.

Nur wenige allerdings haben solche Autos, damals vielleicht relativ günstig erworben, über eine so lange Periode behalten. Falls doch, dann spricht man heute ehrfurchtsvoll von “aus langjährigem Besitz zu verkaufen” und zahlt noch einen Zusatzobulus.

Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!