Denn sie wissen nicht, was sie tun!

Daniel Reinhard
26.01.2021

Ferrari-Memorabilia des Giuseppi Nero (© Artcurial)

Am 6. Februar 2021 kommen die Memorabilia des “Ristorante Cavallino” in Maranello unter den Hammer. Giuseppe Neri war jahrelang der Patron des Restaurant und ein guter Freund für Enzo Ferrari. Räumliche Nähe war gegeben, denn das Restaurant lag nur gerade einmal 50 Meter direkt gegenüber der Strasse des Ferrari-Werks.

Ferrari-Memorabilia des Giuseppi Nero (© Artcurial)

Natürlich sammelten sich im Laufe der Jahre unzählige kleine und grosse Erinnerungsstücke aus dem Hause Ferrari an. 168 davon werden jetzt vom Pariser Auktionshaus Artcurial versteigert. Darunter gibt es von Briefen des Commendatores über den V12 Motor von Gerhard Berger und Jean Alesi bis zu den Helmen von Schumacher und Alonso so ziemlich alles.

Ferrari-Memorabilia des Giuseppi Nero (© Artcurial)

Das “Cavallino” galt als Kantine von Enzo. Regelmässig genoss er hier das Mittagessen an seinem reservierten Tisch, Tortelli in Butter und Salbei, oder ein Käserisotto.

Nach dem Tod von Giuseppi Neri haben seine Töchter Cristina, Clementine und Chiara den Betrieb ab 2015 noch bis Ende 2020 weitergeführt, es jetzt aber dem Sternekoch Massimo Bottura übergeben. Nun ist das Gebäude im Umbau und wird sicher nie mehr das, was es einmal war. Das Essen kann zwar noch besser werden, doch die Atmosphäre wird ohne all die Museumsstücke schwer leiden. Ferrari selbst hat sich leider noch kaum je um seine eigene Geschichte gekümmert, nun verschwinden noch unzählige weitere Erinnerungsstücke aus der Historie rund um aus Maranello.

Ferrari-Memorabilia des Giuseppi Nero (© Artcurial)

Wie oft wurden wir nach Fahrzeugpräsentationen im Cavallino verköstigt. Auf sämtlichem Tischgedeck befand sich das "cavallino rampante" (aufbäumendes Pferdchen). Die Kellner mussten regelmässig weniger wegräumen als sie aufgedeckt hatten …

Schade, dass es soweit kommen musste. Man hätte hier eine hochinteressante Kultstätte errichten können, die als Museumsgastronomie garantiert nur gewonnen hätte.

Archivierte Einträge:

von al******
02.02.2021 (12:34)
Antworten
Geschichte ist nun mal (leider) vergänglich. Auch die von Ferrari, wie man an vielen, schon vergessenen Marken sehen kann.
Auch der Mensch ist vergänglich . . .
von mo******
02.02.2021 (11:39)
Antworten
Hallo Ferraristi,
wieder einmal verschwindet ein Stück Ferrari-Geschichte. Das Cavallino war der Treffpunkt für jeden Ferrari-Liebhaber und Fan. Hunderte von Erinnerungsstücken im Ristorante erzählten die Geschichte der Marke mit dem aufsteigenden Pferd. Man spührte noch den Mythos des Commendatore in jedem Raum. Hier hat er viele Jahre in einem separaten Raum sein Mittagessen genossen. Auch jeder Pilot ist im Cavallino ein und aus gegangen. Es ist einfach schade, dass Ferrari sich dieses Stück Zeitgeschichte nicht selber gesichert hat. Mit neuer Farbe und Interieur verschwindet alles was an die Zeit des Ferrari-Chefs in diesem Lokal erinnert. Der Charme des alten originalen Cavallino wird unwiederbringlich zerstört. Gottseidank habe ich mir noch rechtzeitig ein Service-Set mit dem original Aufruck des Cavallino gesichert, erworben nicht einfach mitgehen lassen. Beim nächsten Besuch in Maranello werde ich mir den "renovierten Frefel" mal anschauen. Die Wirtsleute vom Montana wird es freuen, werden sie nun auch noch die alten Gäste des Cavallino bei sich empfangen können. Gut dass wenigsten die alten Ferraristi noch die Geschichte der Marke Ferrari weiter pflegen. Das Werk zeigt sich immer weniger interessiert an den Anfängen hier in Maranello. Vielleicht besinnt man sich später mal daran. Dann ist vieles aber unwiederbringlich verschwunden!
SQUADRA BIANCO AZZURRO, Roland Hufschmid, 6024 Hildisrieden
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.