Irre Lenkräder?

Bruno von Rotz
29.01.2021

Chrysler 300 X von 1966

Einmal mehr sorgt Tesla für einen kleinen Schockzustand bei den traditionellen Auto-Enthusiasten.

Tesla Model S Facelift 2021 (© Tesla)

Das gerade eben präsentierte aufgefrischte Tesla Model S hat kein Lenkrad im engeren Sinne mehr. Das Steuerungsinstrument erinnert mehr an die Einrichtung in einem Flugzeug, ist es doch oben flach und auch unten nicht wirklich rund.

Nun, so überrascht müssten wir nun auch nicht sein, denn schon seit mehr als einem halben Jahrhundert gibt es immer wieder Versuche, das herkömmliche Lenkrad abzuschaffen.

Ford Seattle-ite XXI von 1962

Im Jahr 1962 etwa verzichtete Ford im Seattle-ite XXI gänzlich auf ein solches Bedienungselement und 1966 reduzierte Chrysler im 300 X das Lenkrad auf zwei Hebel (Bild oben).

Lancia Sibilo von Bertone aus dem Jahr 1978

1978 integrierte Bertone beim Prototyp Lancia Sibilo einen Ring ins Cockpit, um dem Fahrer das Lenken zu ermöglichen. Der Ring war immerhin rund, aber mit einem herkömmlichen Steuerrad hatte das Ganze trotzdem wenig zu tun.

Zugegeben, das waren alles Konzeptfahrzeuge und auch K.I.T.T., der für eine Fernsehserie umgebaute umgebaute Pontiac Firebird TransAm mit flugzeugähnlicher Steuerungseinrichtung, war kein Serienfahrzeug im engeren Sinne.
Trotzdem, so richtig revolutionär ist dieses Ding von Tesla jetzt also schon nicht.

Interessanter wäre vielleicht die Frage, ob ein derartiges Lenkrad praktisch ist …

Archivierte Einträge:

von gr******
06.02.2021 (19:25)
Antworten
Tesla testet mit der Publikation solcher avantgardistischer Features gerne die Fangemeinde und potentielle Käufer und provoziert so Reaktionen, die dann in die Serienausstattung einfliessen. Auch wird von Tesla das autonome Fahren angestrebt und mit einem solchen "halben" Steuerrad wird die Marschrichtung auch optisch angezeigt. Nur wird das vollständig autonome Fahren - ganz ohne Steuerrad - noch eine Weile auf sich warten lassen. Prompt wurden nach verschiedenen Reaktionen Fotos vom neuen Model S mit einem konventionellen Steuerrad publiziert, welches etwas kleiner und moderner ist als dasjenige der heutigen Modellgeneration.
von Cr******
05.02.2021 (19:27)
Antworten
Mir scheint, das oben abgebildete "Bertone"-Lenkrad stammt aus einem Lancia Stratos, bzw. ein von Bertone entworfener Prototyp "Sibilo" von 1978.
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
05.02.2021 (20:48)
ja genau, wir wollten das im Text eigentlich erwähnen. Ist jetzt nachgeholt
Antwort von cr******
05.02.2021 (22:29)
aha, dann ist mein Kommentar obsolet und kann gelöscht werden... :)
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.