Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Eine vergessene Kabinenroller-Schönheit aus Italien

Bruno von Rotz - 18.02.2020

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Cingolani Motorscooter 1953

Wer weiss, vielleicht würde die Autowelt heute anders aussehen, wenn anfangs der Fünfzigerjahre einer der italienischen Rollerhersteller zugegriffen und den vielleicht schönsten Kabinenroller der damaligen Zeit in Serie produziert hätte.
Doch dazu kam es nicht und so blieb das Dreirad von Ezio Cingolani ein Einzelstück.

Die Automobil Revue schrieb 1953:
“Einen besonders eleganten Dreiradwagen hat der Carrossier Ezio Cingolani aus Recanati in einem einzigen Exemplar gebaut. Es ist dies ein stromlinienförmiger Zweisitzer, der aus alten Teilen und dem 125-cm3-Motor eines Motoscooters hergestellt wurde. Das Gewicht dieser gelungenen Konstruktion, die mit zwei Personen besetzt immerhin 75 km/h erreichen kann, ist mit 125 kg besonders niedrig. Sie beweist, dass man durch Vereinfachung neue, hochwertige Lösungen erreichen kann.”

Der Motor stammte aus einer Piagggio-Vespa. Als Aussenmasse wurden damals 2,6 Meter Länge, 1,2 Meter Breite und 1,15 Meter Höhe. Das leichte Gewicht wurde durch Verwendung von Aluminiumblech der Dicke 12/10 mm erreicht. Auch die Zeitschrift “auto motor und sport” berichtete (kurz) über den interessanten Entwurf.

Cingolani und sein Kabinenroller im Jahr 1953

Cingolani hatte leider nicht die finanziellen Mittel, den gelungenen Prototyp in Serie zu bauen und suchte einen Fabrikanten, der das Gefährt lizenzieren sollte. Offensichtlich gelang dies nicht, vielleicht auch deshalb, weil der Bau der eleganten Aluminiumkarosserie nicht zu günstigen Kosten möglich war. Schade!

Die Bilder des schön geformten Kabinenroller haben wir natürlich auch unserem Foto-Archiv in grösserer Auflösung zugefügt.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    SwissClassics78