Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Irgendein Thema muss man seiner Sammlung ja geben …

Bruno von Rotz - 28.02.2020

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

ROFGO Collection an der Retro Classics Stuttgart 2020

Da steht sie also nun, die “ROFGO Heritage Collection”, im Atrium der Messe Stuttgart, gleich beim Eingang Ost. Wer dort die Retro Classics Stuttgart betritt, bleibt sicherlich eine Zeit vor diesen, meist hellblau und orange lackierten Autos hängen.

Es ist die Sammlung von Roald Goethe, ein Unternehmer, geboren in Deutschland, heute aber in England zuhause. Begonnen mit der Gulf-Auto-Sammlung hat er vor rund zehn Jahren und dass er Rennwagen sammeln würde, war dem Enthusiasten schon von Anfang an klar, schliesslich fuhr er selber gerne Rennen, auch gerade im historischen Rennsport.

Doch wie sagte er, als er seine Sammlung erklären musste: “Irgendein Thema muss eine Sammlung ja haben und da passte die legendäre Erdölmarke Gulf natürlich als Fokuspunkt hervorragend. Allerdings, das nahm dann unerwartete Auswüchse an. I created a monster (ich schuf ein Monstrum), allerdings ein sympathisches Monstrum.”

ROFGO Collection an der Retro Classics Stuttgart 2020

40 Fahrzeuge sind es inzwischen und sie umfassen einen breiten Querschnitt jener Fabrikate und Fahrzeugtypen, die über mehrere Jahrzehnte im Rennsport für Furore sorgten. Und erstmals werden 27 von ihnen an einer gemeinsamen Sonderschau gezeigt.

ROFGO Collection an der Retro Classics Stuttgart 2020

Dabei sollte man jene sechs Fahrzeuge nicht übersehen, die im Eingangsbereich noch ausserhalb der eigentlichen Oldtimermesse zu sehen sind, darunter der LKW von Mercedes-Benz, der die siegreichen Le-Mans-Porsche zur Rennstrecke brachte.

Vom Porsche 917K bis zu modernen Aston Martin ist alles dabei und auch jene Autos, die das Gulf-Logo nur klein oder weniger sichtbar trugen, sind zu sehen, etwa der Yardley McLaren M23 oder der Howmet TX Turbinenrennwagen von 1968.

Ein Besuch lohnt sich unbedingt, so wie in Stuttgart, wird man die Sammlung wohl ausserhalb Goethes Domizil nie mehr sehen.

Zwischengas-Stand an der Retro Classics 2020

Die Retro Classics Stuttgart ist noch bis zum Sonntag, den 1. März 2020, offen und wer beim Eingang Ost vorbeikommt, kann auch gerne noch an unserem Stand, den wir gemeinsam mit der Oldtimer Galerie Toffen besetzen, vorbeischauen, der gleich rechts von der ROFGO Collection noch im Atrium angeordnet und mit EO50 beschriftet ist.

Passende Brancheneinträge

Neueste Kommentare

 
 
0e******:
01.03.2020 (08:07)
Ja, diese Sammlung ist beeindruckend. Und auch beeindruckend finde ich, wie unglaublich "normal" der Besitzer ist. Diese Ausstellung, Sammlung und Begegnung ist etwas sehr Besonderes.
Der präsentierte 917K ist ein unglaublich ästhetisches Fahrzeug, gerade im Vergleich zum 908.
Insgesamt eine tolle Präsentation.
ar******:
29.02.2020 (11:12)
Ich weiß nicht, was ich mehr bewundere. Die Sammlung an sich oder die finanzielle Schlagkraft die man haben muss, um in 10 Jahren so eine Sammlung aufzubauen. Unglaublich, was alles möglich ist.
Aber vor allem, was habe ich falsch gemacht?
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    AXA2020/2021