Klassikerperlen der Zukunft - Audi TT

Bruno von Rotz
03.07.2015

Audi TT sport quattro (© Audi AG)

Kaum zu glauben, aber der Audi TT wird im September 20 Jahre alt, zumindest als Konzeptfahrzeug. Denn es war im Herbst 1995, als Audi nach rund einjähriger Vorbereitungszeit den ungewöhnlich geformten Sportwagen, der von Freeman Thomas gezeichnet worden war, an der IAA in Frankfurt einem staunenden und schon bald begeisterten Publikum zeigte.

Audi TT Show Car IAA 1995 (© Audi AG)

Diese positive Resonanz führt zum Entscheid, das Coupé und auch das im selben Jahr erstmals präsentierte Cabriolet TTS zu produzieren.

Etwas Federn musste der Prototyp natürlich lassen, aber die Serienversion, die es dann ab 1998 zu kaufen gab, wich nicht grundsätzlich vom Prototyp ab und wurde auf der Plattform des VW Golf IV wahlweise mit Front- oder Allrad-Antrieb gebaut.

Audi TT (© Audi AG)

Bis 2006 verliess die erste Version des Audi TT/TTS die Produktionshallen, allerdings wurde während der ganzen Zeit fleissig modifiziert und nachgeschärft. So musste das Fahrwerk modifiziert und ein Heckspoiler angebracht werden, nachdem sich einige üble Unfälle ereignet hatten, die dem heiklen Fahrverhalten des kurzen Autos angelastet wurden. Aber es kam auch ein Sechszylinder in den Bug, das Direktschaltgetriebe und andere Finessen. Und der Audi TT quattro sport brachte es ab 2005 auf 240 PS und wurde dazu auch noch gewichtsmässig optimiert. Ein richtig schneller Renner!

2006 folgte dann die zweite, 2014 die dritte Generation, beide nicht mehr ganz so anders und speziell, dafür stärker in die Markenpalette integriert.

In drei Jahren werden die ersten TT (der Name erinnert an die berühmten NSU Heckmotor-Sportlimousinen) offiziell zum Youngtimer, Klassiker sind sie eigentlich heute schon, auch wenn sich nicht jedermann für die pudding-ähnliche Form begeistern kann.

Weitere Klassikerperlen der Zukunft finden sich in unserem stetig wachsenen Themenkanal.

Archivierte Einträge:

von Niched
07.07.2015 (09:31)
Antworten
Ich bin ganz Ihrer Meinung der TT wird ein Klassiker - der erste noch ohne "Nachbesserung" und Heckspoiler gany besonders.

Was ich in Ihrer Aufstellung vermisse ist der Audi A2. Das Design ganz nahe am TT und seiner Zeit leider zu weit voraus. Ein so Kleiner komplett aus Alu, die "Wartungsfreiheit" demonstriert durch einen nicht zu oeffnenden Motorraum. Das gab es seither nie mehr, auch nicht bei Audi...
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...