Was macht der Maserati A6GCS in der Siffert-Gedenkausstellung?

Daniel Reinhard
22.03.2021

Max Welti mit Maserati A6GCS (© Daniel Reinhard)

Bei dem Maserati fällt sogar Max Welti die Maske vom Gesicht ...

Obwohl Jo Siffert diesen Maserati A6GCS nie gefahren ist, steht er nun in seiner Gedenkausstellung in Givisiez . Der Wagen hatte für ihn einen grossen symbolischen Wert, denn durch die Bewunderung für sein damaliges Idol, den Freiburger Maserati-Pilot Benoit Musy beim GP Bern-Bremgarten im Jahre 1954, wurde Seppi dazu inspiriert, seinen zukünftigen Helm mit dem weissen Kreuz und den beiden weissen Streifen auf rotem Grund zu lackieren.

Der Rennhelm von Jo Siffert (© Daniel Reinhard)

In den frühen Sechzigerjahren verkaufte Siffert diesen Maserati A6GCS mit der Chassis-Nummer 2087 an den Onkel des heutigen Besitzers.

Seppi handelte schon früh mit exklusiven Gebrauchtwagen, um mit dem daraus erworbenen Geld weiter Rennsport betreiben zu können.

Aktuell findet im Viper-Museum in Givisiez eine Gedenkausstellung für Jo Siffert statt, der vor rund 50 Jahren in Brands Hatch bei einem Rennunfall verstarb.

Archivierte Einträge:

von Reiffan
23.03.2021 (23:54)
Antworten
Jo Siffert, wohl eine der faszinierendsten Persönlichkeiten der Formel 1, als sie noch gefährlich und pur war.
Wer seine Geschichte kennenlernen will, kommt um den Film "Live fast, die young" nicht herum.
Als Steve Mc Queen bei den Dreharbeiten zu seinem Film "Le Mans" gefragt wurde, wie er aussehen möchte, hat er auf den anwesenden Jo Siffert gedeutet und gesagt: "Wie er". Siffert hatte zu diesem Film sowohl als Fahrer, als auch beim Beschaffen einiger Fahrzeuge, beigetragen.
Siffert war ein bescheidener "Krampfer" aus der Unterstadt von Fribourg, ein Womanizer der mit seiner zurückhaltend charmanten Art jeden in seinen Bann zog. Eine besondere Freundschaft verband ihn mit dem Künstler Jean Tinguely, der fasziniert war vom Rennsport und seiner Technik und die Bewunderung der Beiden füreinander war gegenseitig.
Im Oktober jährt sich Sifferts Tod zum 50. Mal...
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.