Lieber einen Alfa Spider als einen VW Golf GTI (Frage der Woche)

Bruno von Rotz
09.07.2019

Frage der Woche 133 - welchen Wagen kaufen?

Die Oldtimerpreise haben sich in den letzten Jahren etwas beruhigt, drastische Preissteigerungen innert kürzester Zeit gehören der Vergangenheit an, manches Modell verliert sogar an Wert. Trotzdem aber kann man davon ausgehen, dass die Klassiker der Vergangenheit nicht mehr zahlreicher werden und die Bewertungen wieder steigen werden oder sich zumindest halten, wobei sich unterschiedliche Fahrzeuge sehr verschieden entwickeln können.

Mit einer hypothetischen Übungsanlage wollten wir im Rahmen der "Frage der Woche" von unseren Lesern wissen, welchem Auto sie bessere Chancen für Werterhaltung/-steigerung geben und welchem schlechtere. Wir stellten sechs Fahrzeuge zur Wahl und ein Budget von EUR 25’000. Ziel war es, eine möglichst werthaltige oder sogar wertsteigernde Investition zu tätigen.

Die Leser entschieden sich klar für den Alfa Romeo 2000 Spider mit Jahrgang 1981 im Zustand 1-2, 31,7 Prozent entschieden sich dafür.

Auf Platz 2 folgte der VW Golf GTI Mk1 von 1978, ebenfalls im Zustand 1-2.

Platz 3 ging ex aequo an den Opel GT von 1970 (Zustand 1-2) und das Peugeot 404 Coupé (nicht das abgebildete Cabriolet) von 1963 (Zustand 2), je 14,5 Prozent votierten dafür.

Platz 5 nahm der MG TD von 1951 im Zustand 2 mit 13,2 Prozent der Stimmen ein und das Schlusslicht bildete die BMW Isetta 300 von 1958 im Zustand 1-2 (9,7 Prozent der Stimmen).

Gerade die Isetta erstaunt, erfreute sich doch dieser Kabinenroller in den letzten Jahren einer deutlich gesteigerten Wertschätzung, während etwa der MG TD mit sinkenden Bewertungen kämpft.

Wie gut die Leser “investierten” und ob sie auf das richtige “Pferd” setzten, werden wir in einigen Jahren nachprüfen.

Die Ergebnisse zeigen wir natürlich auch in grafischer Darstellung:

Frage der Woche 133 - welchen Wagen kaufen - Auswertung

Und bereits haben wir die nächste Frage der Woche initiiert, dieses Mal wollen wir wissen, welcher Autohersteller wohl das Überleben von jungen Klassikern langfristig am besten garantieren kann.

Und natürlich können die Ergebnisse der bisherigen Fragen der Wochen weiterhin im eigens eingestellten Themenkanal nachgelesen werden.

Archivierte Einträge:

von po******
23.07.2019 (11:07)
Antworten
Die USA-Modelle der 50er und 60er Jahre sind stets insbesondere in Haiti noch zu treffen und bilden eine sympathische Ambiance und herrliche Erinnerungen an die fantastischen damaligen Zeiten.
von po******
23.07.2019 (11:02)
Antworten
ich interessiere mich hauptsächlich für USA-Modelle insbesondere STUDEBAKER
alle Jahrgänge und Modelle.
Antwort von po******
23.07.2019 (11:10)
Diese Zeilen sind genügend und sagen mehr als mehreren
Sätzen voller Unsinn. Was will man mehr wissen ? Nichts!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.