Angebot eines Partners

Audi Duo - fast 30 Jahre vier Ringe mit Hybrid

Bruno von Rotz
18.02.2017

Audi Duo II 1991

Beim Thema Hybrid fällt meist als erstes der Markenname Toyota, doch auch Audi tat sich früh mit eigenen Konstruktionen hervor.

Bereits 1989 wurde auf der IAA der Audi Duo gezeigt, der auf dem C3 100 Avant basierte. Neben dem 136-PS-2,3-Liter-Fünfzylinder sorgte ein 60 kg schwerer und 12,6 PS starker Elektromotor, der an das Hinterachsdifferential angeflanscht war, für Vortrieb. 181 kg Batterien in Nickel-Cadmium-Bauweise sorgten für die Energiespeicherung.

Audi Duo I 1989

Das Fahren war noch nicht ganz so problemlos wie bei modernen Hybrid-Fahrzeugen, der Fahrer musste selber wählen zwischen Elektro- oder Benzinantrieb (Auszug AR 52/1989):

“Mit dem Zündschlüssel wird entweder der Verbrennungsmotor gestartet oder - nachdem der Schalthebel in Leerlaufstellung gebracht wurde - durch Drücken der «E»-Taste der Elektroantrieb aktiviert. Mit Elektroantrieb fährt sich das Auto wie mit einer Automatik; weil es keine Getriebeschaltung gibt, muss der Fahrer nur das Gaspedal betätigen. Eine Anzeige informiert ständig über den Ladezustand der Batterie. Beim Fahren mit Elektroantrieb übernimmt ein zusätzlicher kleiner Elektromotor die Versorgung der Hydraulik, so dass Servolenkung, Bremsservo und ABS wie üblich funktionieren.
Ein nicht zu unterschätzendes Plus des duo-Systems ist überdies die verbesserte Betriebssicherheit des Fahrzeugs: Bei Ausfall eines Motors kann das Fahrzeug mit dem zweiten, völlig unabhängig davon funktionierenden Antriebssystem betrieben werden.”

Man sprach damals von CHF 65’000 bis 70’000 als Preis für ein derartiges Auto, viel Geld und rund 20’000 Franken mehr als für den normalen Quattro-Avant, zumal die elektrische Reichweite gerade einmal 30 km betrug und mehr als 50 km/h elektrisch nicht drinlagen.

1991 kam dann die zweite Generation (Bild oben). Nun leistete der Elektromotor bereits 29 PS, dafür war er mit dem Vierzylinder gekoppelt. Nun betrug die elektrische Höchstgeschwindigkeit bereits 65 km/h, die Reichweite 80 km.

Audi Duo III 1997 (© Audi)

Mit dem Audi Duo III wurde dann erstmals 1997 (also vor 20 Jahren) ein Audi-Hybrid in Serie produziert. Dieses Auto basierte auf dem A4 Avant und koppelte einen 1,9-Liter-Diesel mit 90 PS mit einem wassergekühlten Elektromotor, der 29 PS leistete. Der Antrieb ging für beide Motoren auf die Vorderachse. Wiederum wurde mit Schalter zwischen elektrischem und dieselbasierten Vortrieb umgeschaltet. Der Duo III konnte bereits rekuperieren und auch während der Fahrt aufladen. 80 km/h betrug die Höchstgeschwindigkeit elektrisch, 50 Kilometer die Strom-Reichweite. Etwa 100 Audi Duo III wurden produziert, sie krankten daran, dass sie unter dem Strich kaum sparsamer als die normalen TDIs waren, was am hohen Gewicht der Blei-Gel-Batterien lag.

Es sollte dann bis 2011 dauern, bis wieder ein serienmässiger Hybrid von Audi erschien.

Angebote unserer Partner

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!