Sind “Continuation Cars”, also neu gebaute Klassiker eine gute Investition?

Bruno von Rotz
12.11.2020

Jaguar XKSS Continuation (© RM/Sotheby's)

Jaguar, Aston Martin, BRM, Lister, Lola, Chevron, und so weiter, sie bauen alle sogenannte “Continuation Cars”, Autos, wie damals, aber ladenneu. Oftmals werden dabei sogar Seriennummern genutzt, die damals “übrig blieben”. Nichtsdestotrotz sind diese Autos aber Neuwagen, kommen ohne Geschichte daher und sind einfach dem Original von damals so stark wie möglich nachempfunden. Man spricht in diesem Zusammenhang auch oft von “tool room copy”, weil mit originalen Leeren und Plänen gearbeitet wird.

Die interessante Frage ist natürlich, ob solche Werks-Nachbauten eine gute Investition sind, zumal sie doch für beträchtliche Preise verkauft werden.

Allzu viel Daten gibt es zur Beantwortung dieser Frage noch nicht, aber anlässlich der RM/Sotheby’s-Versteigerung der sogenannten “Elkhart Collection” kamen gleich drei dieser Nachbauten unter den Hammer und wurden auch alle verkauft.

Am besten schnitt dabei der oben abgebildete Jaguar XKSS Continuation (1957) ab, der für USD 1,985 Millionen in neue Hände kam. Neu hatte dieser Nachbau vor wenigen Jahren USD 1,5 Millionen gekostet.

Jaguar E-Type Lightweight Continuation (© RM/Sotheby's)

Etwas weniger überzeugen konnte der Jaguar E-Type Lightweight Continuation (1963), der für USD 1,71 Millionen einen neuen Besitzer erhielt. USD 1,6 Millionen hatte der Wagen vor kurzem neu gekostet, wenn man denn eines der wenigen nachgebauten Exemplare ergattern konnte.

Jaguar D-Type Continuation (© RM/Sotheby's)

Überraschenderweise am schlechtesten schnitt aber der für die Rennstrecke geborene Jaguar D-Type Continuation (1955) ab, welcher nur USD 1,325 Millionen als Verkaufspreis erzielte, obschon der Wagen vor zwei Jahren auch mit rund USD 1,5 Millionen bezahlt werden musste, als ihn der Besitzer neu von Jaguar übernahm.

Trotzdem, in der Addition hätte der Verkäufer etwas vorwärts gemacht, also Geld verdient. In Wirklichkeit ist der ehemalige Besitzer allerdings konkurs und der Gewinn ging vollumfänglich das Auktionshaus an RM/Sotheby’s, um die Vermittlung zu bezahlen.

Offensichtlich aber sind diese Continuation Cars genügend selten und gut genug gemacht, dass sie auch “gebraucht” noch ihren Neupreis wert sind. Dies ist sicher eine gute Neuigkeit für diejenigen, die sich ein derartig teures Stück, das im Normalfall keine Strassenzulassung erhalten kann, in die Sammlung stellten.

von co******
17.11.2020 (09:08)
Antworten
wieso nicht......sofern sie aber im hist. rennsport eingesetzt werden finde ich
dies diskutabel. Sollten vielleicht mit einem Handicap oder separat gewertet werden.
von ar******
19.11.2020 (10:47)
Antworten
Continuation Cars sind meines Erachtens eine Mentalitätsfrage. Wer es perfekt und antiseptisch will, der mag hier glücklich werden. Wer aber ein bisschen sensitiv ist, der spürt, dass diese Werksrepliken überhaupt keinen Spirit haben. Die Würde eines Automobils ist nicht ab Werk da, sie wächst über Jahrzehnte.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...