Pioniere vor bald 60 Jahren

Bruno von Rotz
25.11.2020

Max Pichler und Heinz (Horst) Schaardt (© Daniel Reinhard)

Vorgestern, am 23. November 2020, feierte zwischengas.com das 10-jährige Jubiläum. 2010 legten wir los und waren auch ein wenig Pioniere, schliesslich war der Ansatz, den zwischengas.com verfolgte, bisher noch nie in dieser Konsequenz umgesetzt worden. Ein Zeitschriftenarchiv mit inzwischen über 580’000 Seiten, das praktisch die gesamte Automobilgeschichte abdeckt und Fotos in den Hunderttausenden von damals und heute, plus ein Tonarchiv, eine Auktionsdatenbank, eine Mediathek und vieles mehr. Bis heute ist zwischengas.com damit unerreicht geblieben.

Aber natürlich leisteten schon andere Leute vor uns Pionierhaftes. So z.B. Max Pichler und Heinz Schaardt (Bild oben), die aus der Schweiz heraus ab 1963 eine Rennsport-Zeitschrift publizierten, die zumindest im deutschsprachigen Umfeld weitgehend ohne Vorbilder war.

Redaktion Powerslide 1963

Gegründet wurde “Powerslide” von Rico Steinemann, Arthur Blank und Max Pichler, Heinz (Horst) Schaardt kam schon bald dazu, um den Vertrieb zu organisieren und auch bei den Fotos und Berichten zu helfen. Viel Ahnung, wie man eine Zeitschrift machte, hatte keiner der Pioniere. Man lernte beim Machen. Pichler fotografierte packende Aufnahmen, Steinemann schrieb spannende Texte und Blank sorgte dafür, dass das Ergebnis präsentabel aussah.

So entstand eine der berühmtesten Zeitschriften jener Zeit überhaupt und sie wurde bis in die frühen Siebzigerjahre in dieser Art im Monatsturnus publiziert. Danach wurde daraus das wöchentlich erscheinende “Motorsport Aktuell”, das es noch heute gibt und das bei der Motor Presse erscheint.

Ein Fotos aus der damaligen Zeit, welches uns Heinz Schaardt anlässlich unseres 10-jährigen Jubiläums zustellte, illustriert wunderbar, dass Medienarbeit und Rennfahrerei damals näher beieinander waren als heute. Die Bildlegende lautet:
Foto 1964 Bergrennen Schauinsland D: von oben links Heinz Horst Schaardt, Rico Steinemann, «Seppi» Siffert und Marianne Steinemann.

Bergrennen Schauinsland D 1964: von oben links Heinz Horst Schaardt, Rico Steinemann, «Seppi» Siffert und Marianne Steinemann

Powerslide kann übrigens im Zeitschriftenarchiv von Zwischengas Seite um Seite gelesen werden, von der ersten Nummer im Jahr 1963 bis zur letzten Ausgabe 1975 (vor der Namensänderung).

Powerslide Titelseiten 1963 und 1975

Archivierte Einträge:

von fr******
01.12.2020 (09:55)
Antworten
' Liebe Grüsse an Max und Horst, es ist aber schon richtig, dass eigentlich René Schöni für das Layout von powerslide verantwortlich zeichnete. Turi Blank war in den Anfangszeiten mit Rico der Hauptfinancier der Zeitschrift. Schöni hatte sein Büro bei Blank, er verdiente sein Geld zur Hauptsache mit Packungsdesign (u.a. für die Migros). Beste Grüsse, Fritz Reust.
von sl******
01.12.2020 (08:53)
Antworten
Ich vermisse bei den Gründern von powerslide den Illustrator René Schöni.
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
01.12.2020 (08:55)
Rolf Schöni war ein Mitarbeiter von Arthur Blank, so wie wir das verstanden haben. Natürlich war er wichtig für Powerslide, aber Mitgründer war er gemäss unseres Wissens nicht.
Antwort von sl******
01.12.2020 (09:07)
Sein Name war René Schöni, wie auf eurem Bild der vier Gründungsmitglieder zu sehen ist. René Schöni war ein selbständiger Grafiker, der mit Arthur Blank zusammen arbeitete. Ein Porträt über Ihn würde sicher auch manchen Leser von Zwischengas interessieren.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...