Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019

Wachablösung bei den Rallye-Lancia?

Bruno von Rotz - 14.04.2019

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Lancia Stratos versus Lancia 037

In Essen ereignete sich etwas, womit Szenenbeobachter vermutlich nicht gerechnet hatten. RM/Sotheby’s hatte nämlich drei der berühmtesten Lancia-Rallye-Autos als Strassenversionen im Angebot, einen Lancia Stratos, einen 037 Rally und einen Delta S4.

Gesucht sind diese drei Autos schon seit einiger Zeit, am meisten Fans hat dabei wohl der Lancia Stratos, schliesslich erhielt er bei Bertone ein Kleid, das bis heute atemberaubend aussieht.

Lancia Stratos 1975 (© Peter Singhof - courtesy RM/Sotheby's)

Der angebotene Lancia Stratos von 1975 trug Chassisnummer 829AR0 001832 und war der 323. von 492 gebauten Exemplaren gemäss RM. Mit knapp 11800 km befand er sich in sehr unverbrauchtem Zustand.

Lancia 037 Rally 1982 (© Peter Singhof - courtesy RM/Sotheby's)

Der Lancia 037 Rally von 1982 zeigte die Chassisnummer ZLA151AR000000022 und war damit Nummer 22 von gemäss RM 217 gebauten Ausführungen, das angebotene Exemplar wies gerade einmal 3500 km auf.

Lancia Delta S4 Stradale 1985 (© RM/Sotheby's)

Der Lancia Delta S4 Stradale von 1985 schliesslich, mit Chassisnummer ZLA038AR000000155 war der eines von offiziell 200 (andere munkeln 80) gebauten Strassenautos. Mit 2200 km auf dem Tacho hatte er bisher am wenigsten Strecke zurückgelegt von den dreien.

Unter den Hammer kamen die drei Stradale-Versionen an der RM-/Sotheby'sVersteigerung anlässlich der Techno Classica am 12. April 2019. Die Schätzpreise entsprachen den üblichen Markterwartungen, der Stratos war bei EUR 480’000 bis 520’000 angesetzt, der 037 bei EUR 350’000 bis 400’000 und der Delta S4 bei EUR 450’000 bis 550’000.

Die Bieter allerdings sahen dies dann anders. Beim Stratos folgten sie mit einem Höchstgebot von EUR 480’000 noch den Empfehlungen des Auktionators, der Verkaufspreis betrug damit inklusive Aufpreis EUR 545’000 (CHF 615’850).

Beim 037 aber wollen zwei Bieter nicht nachgeben, schliesslich kostete der schnittige Mittelmotor-Sportwagen mit Montecarlo-Silhouette EUR 770’000 (CHF 870’099).

Noch intensiver war das Bietergefecht von zwei Kaufwilligen beim Delta S4, der schliesslich EUR 1’040’000 (CHF 1’175’200) kostete.

Der 037 Rally und der Delta S4 Stradale also hatten den Stratos überflügelt und dies trotz der Tatsache, dass alle diese Autos äusserst selten sind und dass eigentlich der Stratos der erfolgreichste Rallyewagen der drei Autos war, schliesslich dauerte seine Karriere über ein halbes Jahrzehnt mit unzähligen Siegen und Trophäen. Der 037 wurde immerhin Rallye-Weltmeister, während dem Delta S4 diese Ehre, nicht zuletzt wegen der Abschaffung der Gruppe B, nicht vergönnt war.

Beginnt damit nun der “Run” auf die Gruppe-B-Evolutionsautos von neuem und in schärferem Tempo? Erst die Zukunft wird es weisen. Rein vom Seltenheitsaspekt her geht auch eine Million für einen Delta S4 Stradale durchaus in Ordnung, zumal das verkaufte Exemplar ja auch fast jungfräulich war. Aber vielleicht waren die Preise ja auch nur eine Laune des Schicksals und den beiden Bietern geschuldet, die unbedingt eines dieser Autos haben wollten. Auch dies ist Auktionsdynamik …

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019