Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Die Revolution, die nicht stattfand - Tucker unter dem Hammer

Daniel Reinhard
17.01.2018

Tucker 1948 (© Darin Schnabel - RM/Sotheby's)

Das Filmauto aus Francis Ford Coppolas Witschaftskrimi von 1988 "Tucker" mit Jeff Bridges in der Hauptrolle wird noch diese Woche von RM/Sotheby’s in Scottsdale/Arizona versteigert werden. Es ist nicht nur eines der originalen Filmautos, es ist auch das persönliche Fahrzeug seines Erfinders Preston Tucker.

Der Tucker war 1948 eines der wohl revolutionärsten Autos überhaupt, besass er doch schon Sicherheitsgurte, Kurvenlicht und Scheibenbremsen. Nur insgesamt 50 Stück wurden von dem Wagen gebaut, dann verschwand die Marke wieder in der Versenkung.
War der Wagen zu fortschrittlich, oder wehrten sich GM und Chrysler gegen Tucker, oder war die finanzielle Absicherung zu knapp, um dem Tucker Torpedo mit dem 6 Zylinder Boxer-Heckmotor eines Hubschraubers auf die Sprünge zu helfen?

Motor des Tucker 1948 (© Darin Schnabel - RM/Sotheby's)

Coppolas Film zeigt jedenfalls mit viel Spannung die grosse Euphorie und den tiefen Fall des Autobauers. Das überaus geschichtsträchtige Auto soll für rund 1,25 bis 1,5 Millionen Dollar seinen Besitzer wechseln.

Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!