Der Promille Schieber

Daniel Reinhard
27.01.2018

Leider nur noch schwer zu eruieren, wann dieser heute völlig veraltete "SFA-Promille-Schieber" auf den Markt kam. Ich vermute mal in den Siebzigerjahren.

Promille Messer in den 70er Jahren

Zumindest durfte damals noch mit bis zu 0,8 Promille gefahren werden. Heute stösst man in der Schweiz bereits bei 0,5 Promille (Neulenker 0,0 Promille) an die Grenzen, in anderen Ländern vorwiegend im Ostblock, wie zum Beispiel Ungarn, ist Alkohol komplett verboten, in Promille ausgedrückt 0,0! Da könnte schon die Rotweinsauce zum Problem werden. Die Karte zeigt korrekt, dass die Blutalkoholkonzentration nicht nur von der konsumierten Alkoholmenge beeinflusst wird, sondern insbesondere auch vom Körpergewicht und dem Geschlecht. Nicht vermerkt wird auf der Karte, dass noch entscheidend ist, ob auf nüchternen Magen oder zum Essen getrunken wird. Der Karte ist auf der Rückseite weiter zu entnehmen: Alkohol macht unbeschwert.

Alkohol Messer anno 70er Jahre

Manche meinen, sie fahren sogar besser, wenn sie getrunken haben. Aber der Schein trügt. In jungen Jahren will man die Problematik vielleicht nicht wahrhaben, obwohl sie ganz klar vorhanden ist.

So starteten wir vor vielen Jahren in einer Indoor-Kartbahn einen eigenen Test. Zu Viert fuhren wir den ersten Stint nüchtern und begannen dann zu trinken, kein "Koma-Saufen", nur ein paar Bierchen. Dazwischen wurde immer wieder ein Durchgang gefahren, natürlich verglichen wir am Ende unsere Telemetriedaten, sprich Rundenzeiten und siehe da sie wurden massiv schlechter. Auch rempelten wir viel häufiger die Banden wie beim ersten Durchgang, das zeigte ganz deutlich, dass sich unsere Fahrpräzision massiv verschlechterte.

Alkohol baut sich im Blut übrigens nur sehr langsam ab: Etwa 0.15 Promille pro Stunde. Das heisst zum Beispiel: Wer um ein Uhr morgens mit 1,8 Promille ins Bett geht, steht um sieben Uhr noch immer mit ungefähr 0,9 Promille intus auf. Will man sich und sein Umfeld schützen und auch dem Stress mit Polizei und Behörden aus dem Weg gehen, so ist es mit Abstand das Beste, nur Wasser zu trinken, oder sich chauffieren zu lassen.

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.