Weder Schwarz noch Weiss - Restaurieren oder Konservieren

Bruno von Rotz
15.01.2018

Frage der Woche 100 - Konservieren oder Restaurieren

Preservation-Classes sind en vogue an den grossen Concours, Scheunenfunde erreichen extrem hohe Preise, wenn sie verkauft werden, Originalzustand wurde noch nie so hoch bewertet wie heute. Aber was tut man, wenn man auf ein weitgehend unberührtes und auch historisch wertvolles Fahrzeug stösst, das aber in der vorgefundenen Form weder fährt, noch an seinen ursprünglichen Glanz erinnert?

Wir stellten unsere Leser vor die Wahl. Beim Fahrzeug ging es um einen 65-jährigen Jaguar mit Spezialkarosserie, einer von drei auf diese Weise als Cabriolet eingekleideten Wagen. Der Zustand lässt ein Fahren nicht zu, optisch gibt es viel zu bemängeln. Aber, es ist noch sehr viel Originalsubstanz vorhanden, die bei einer allfälligen Restaurierung unwiederbringlich zerstört oder verändert würde.

Wir stellten die Teilnehmer der “ Frage der Woche ” vor die Wahl, entweder in aller Konsequenz zu restaurieren oder ausschliesslich zu konservieren, selbst wenn der Wagen damit nicht zum Fahren zu bringen wäre.

27 Prozent der immerhin 407 Antwortenden sprachen sich für die reine Konservierung und den kompletten Erhalt im heutigen Zustand aus.

34 Prozent präferierten die Komplettrestaurierung, auch wenn dabei Originalsubstanz zerstört und alte Teile ersetzt werden müssen.

Der grössere Teil der Teilnehmer aber, 37 Prozent, wollte weder den einen noch den anderen Weg einschlagen, stellten sich wohl einen Mittelweg vor, bei der beispielsweise die Technik komplett überholt, die Karosserie aber soweit möglich samt Lack erhalten werden soll.

Hier noch die grafische Auswertung der Umfrage.

Frage der Woche 100 - Ergebnis - Konservieren oder Restaurieren

Bereits haben wir eine neue Frage der Woche in den Raum gestellt. Dieses Mal geht es darum, zu bestimmen, in welcher Epoche das Automobil im Serienbau die meisten Fortschritte gemacht hat.

Und natürlich sind auch alle bisherigen Ergebnisse der Frage der Woche weiterhin im entsprechenden Themenkanal nachlesbar.

Archivierte Einträge:

von hr******
21.03.2018 (09:48)
Antworten
Automobil muss fahrbereit sein und in keinem Fall modernisiert werden. Es muß als Zeuge der damaligen Zeit dienen und presentiert werden.
von dagamba
17.01.2018 (14:09)
Antworten
@ hinti: Genau: Ein AutoMOBIL muss fahrbereit sein.

Die Technik muss einwandfrei funktionieren (auch um Unfälle oder z.B. Feuer zu verhindern und das Leben des Autos damit zu verlängern). Man kann sie ja äußerlich auch bei ihren Gebrauchsspuren belassen. Auf keinen Fall modernisieren! Also: Die Antwortmöglichkeit: Technik instand setzen, aber den Rest so belassen, wie er ist, die hat gefehlt.

Ich verweise - nur als Beispiel - auf den Vanvooren-Delahaye oder den Vanvooren-Riley, die bei Artcurial gerade unter den Hammer kommen. Perfekt! So muss das genau sein!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.