Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Klassiker-Beurteilung nach dem Vieraugenprinzip

Bruno von Rotz
27.03.2014

Mit dem ständig wachsenden Wert von klassischen Automobilen wächst auch das Risiko, dass Käufer Fälschungen aufsitzen oder dass Betrüger Fahrzeuge verändern und verbessern, um höhere Preise zu erhalten.

Immer mehr verlangen daher Veranstalter und auch Zulassungsbehörden eine Dokumentation, die die Echtheit eines Autos bestätigen. Die FIVA und ihre Landesvertretungen stellen sogenannte FIVA-Karten aus, die die Authentizität eines Fahrzeugs bestätigen. Aufgrund der Erfahrungen führte man dann zu Beginn des neuen Jahrhunderts die sogenannte “Double Scruteneering”-Liste ein, auf der Autos und Motorräder genannt werden, die besonders häufig gefälscht oder modifiziert werden. Steht ein Wagen auf dieser Liste, dann sind zwei Unterschriften der lokalen FIVA-Vertretung nötig, um die FIVA-Karte gültig zu machen, es müssen also zwei Personen das Auto kritisch betrachten.

Neben Kandidaten, die man auf Anhieb auf der Liste erwartet, finden sich auch weniger häufig in der Presse auftauchende Fahrzeuge wie etwa den Cadillac V16, die Rallye Sport- und Rennwagen oder etwa der Renault Gordini. Dass die Liste, die im Handbuch von 2004 integriert ist, schon etwas in die Jahre gekommen ist, zeigt das Fehlen der besonders gesuchten 911-Derivate oder der Lamborghini Miura.

Die vollständige Liste (aus dem Handbuch von 2004) lautet wie folgt:

  • AC Cobra
  • Alfa Romeo (Sport- und Rennfahrzeuge)
  • Alvis (Speed 20, Speed 25)
  • Aston Martin (Vorkriegs- sowie Sport-/Rennfahrzeuge)
  • Bentley (Sport-/Rennfahrzeuge)
  • Bizzarrini (alle)
  • BMW (328)
  • Cadillac V16
  • Delage (Sport-/Rennfahrzeuge)
  • Delahaye (Sport-/Rennfahrzeuge)
  • Ferrari (alle)
  • Fiat (Sportfahrzeuge und Derivative, u.a. Abarth, Giannini, 508S, ...)
  • Frazer-Nash (mit BMW-Motoren)
  • Jaguar (Sport-/Rennfahrzeuge)
  • Lagonda (Sport-/Rennfahrzeuge)
  • Lancia (Sport-/Rennfahrzeuge)
  • Maserati (alle)
  • Mercedes Benz (Vorkriegsfahrzeuge, 300 Cabriolet, 300 SL)
  • MG (Vorkriegsfahrzeuge)
  • Peugeot (Darl’Mat)
  • Porsche (550, RSK, 904, 906)
  • Rallye (Sport-/Rennfahrzeuge, mit Salmson-Motoren)
  • Renault (Alpine, Gordini R1063, R1093, R1062)
  • Riley (alle)
  • Talbot (Sport-/Rennfahrzeuge)

Es ist offensichtlich, dass vor allem sportliche Fahrzeuge und kaum eine “normale” Familie auf der Liste auftauchen. Und es ist auch nachvollziehbar, dass gerade die Fahrzeuge auf der Liste besonders häufig - hoffentlich original und authentisch - bei Versteigerungen auftauchen.

 

Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!