Klassikerperlen der Zukunft - Mazda RX-8

Bruno von Rotz
30.12.2013

Mazda RX-8 von 2004 - europäische Version (© Bruno von Rotz)

Als Mazda 2003 den RX-8 auf den Markt brachte, staunte die Welt. Nicht nur, weil Mazda einmal mehr am Wankelmotor festhielt und diesem zudem (etwas) genügsamere Trinksitten anerzogen hatten, sondern auch, weil das Karosseriekonzept zu jenem Zeitpunkt einmalig war. Die vier Türen öffneten nämlich beide zur Mitte hin, der sportlich konzipierte und scharf gezeichnete Wagen hatte keine B-Säule. Damit war der Zustieg zu den Einzelrücksitzen einfacher, auch wenn die hintere Türe, die nur bei offener Vordertüre aufgemacht werden konnte, gar kurz geriet.

Interieur des Mazda RX-8 von 2003 (© Mazda)

Vier Personen fanden bequem Platz im RX-8, nicht schlecht für ein derartig sportliches Fahrzeug.

Armaturenbrett des Mazda RX-8 von 2003 (© Mazda)

Der RX-8 wurde in Europa in zwei Leistungsstufen verkauft, nämlich mit 192 oder 231 PS (bei 8’200 Umdrehungen). Das Drehmoment war bauarttypisch niedrig und erreichte erst bei relativ hohen Drehzahlen sein Maximum. Geschaltet wurde mit Fünf- oder Sechsganggetrieben, auch eine Automatikversion war erhältlich. Die Preise waren attraktiv.

192’094 Fahrzeuge stellte Mazda zwischen 2003 und 2012 her. Als die neuen Abgasnormen nicht mehr zu erfüllen waren, stoppte Mazda den Export nach Europa bereits im Jahr 2011.

Mazda RX-8 von 2003 - amerikanische Ausführung (© Mazda)

Durch seinen tiefen und zentral angeordneten Schwerpunkt, der dem kompakt bauenden Zweischeiben-Wankelmotor zu verdanken war, verhielt sich der Mazda sehr kurvenfreudig. Sportfahrer liebten den flinken Japaner, der dank Hinterradantrieb auch lange Drifts ermöglichte. Nicht zuletzt deshalb ist ihm ein Platz im Klassikerhimmel (fast) sicher.

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.