Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Toffen März 2019: Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Toffen März 2019
Bild (1/9): Mazda Cosmo 110 S (1969) - an der Ennstal Classic 2011 (EP4 199) (© Bruno von Rotz, 2011)
Fotogalerie: Nur 9 von total 53 Fotos!
44 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Multimedia

Originaldokumente / Faksimile

Markenseiten

Alles über Mazda

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
Mazda 323 (1977-1979)
Kombi, 70 PS, 1479 cm3
Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
Mazda 323 (1979-1982)
Kombi, 70 PS, 1405 cm3
Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
Mazda 323 (1985-1987)
Kombi, 70 PS, 1479 cm3
Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
Mazda 626 (1978-1982)
Coupé, 75 PS, 1575 cm3
Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
Mazda 626 (1978-1982)
Coupé, 90 PS, 1956 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Chromstahl-Auspuffcenter
 
SC-Abo-Kampagne
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Mazda Cosmo 110 S - revolutionäres Wankelcoupé aus Japan

    21. Juli 2011
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Daniel Reinhard 
    (15)
    Bruno von Rotz 
    (13)
    Archiv 
    (25)
     
    53 Fotogalerie
    Sie sehen 9 von 53 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    44 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Im Jahre 1963 zeigte Mazda an der Tokyo Motor Show einen Sportwagen mit Wankelmotor, “Projekt L402A” genannt. Es war dies der weltweit erste Sportwagen mit Produktionsabsichten, welcher einen Zweischeibenwankelmotor aufwies. 1967 dann ging der Wagen als Mazda Cosmo 110S in den Verkauf, allerdings fast ausschliesslich in Japan.

    Der Wankelmotor und Felix Wankel

    In den frühen Sechzigerjahren galt der Rotationskolbenmotor von Felix Wankel als die Zukunftstechnologie im Motorenbau. Trotz bedeutend weniger Teilen, insbesondere bewegten Teilen, und vergleichsweise geringen Abmessungen erreichten Wankel-Motoren hohe Leistungswerte. Damit schien das Konstruktionsprinzip Rotationskolbenmotor in der Lage zu sein, den herkömmlichen Otto-Motor mit auf- und abbewegten Kolben mittelfristig zu ersetzen. NSU, der Arbeitgeber von Felix Wankel, und eine ganze Reihe von Automobilherstellern, darunter Mercedes-Benz, Citroën und Mazda, machten sich daran, Fahrzeuge für diese neue Motorengeneration zu entwickeln.

    Doch der an sich einfache Wankelmotor war nicht problemlos. Die Abdichtung der Motoren  (Stichwort Dichtleisten) war eine grosse Herausforderung, der Verbrauch war hoch, das Drehmoment niedrig und hohe Drehzahlen und eine entsprechende Geräuschkulisse erkauften gute Fahrleistungen.

    Die unermüdlichen Ingenieure von Mazda

    Mazda war einer der ersten Lizenznehmer des NSU-Wankelmotors und ging den Weg bis zur Serienreife und darüber hinaus wohl am konsequentesten. Eine der Geschichten, die erzählt wird, besagt, dass ein Mazda-Ingenieur die Spitze seines Bleistifts ansah, als er über das Dichtleistenproblem nachdachte. Vielleicht war Graphit ja die Lösung, dachte er und war mit dem Ansatz erfolgreich. Möglicherweise ist es ein Zufall, aber der Leiter des Ingenieurteams, welches bei Mazda an der Entwicklung des Rotationskolbenmotors arbeitete, war ein gewisser Kenichi Yamamoto, der später Vorsitzender von Mazda wurde.

    Die Mazda-Entwickler begannen im Jahre 1962 am neuen Sportwagen zu arbeiten, erste Ergebnisse lagen im Jahre darauf vor und im selben Jahr konnte dann auch der Prototyp an der Motor Show in Tokyo gezeigt werden. Es sollte aber noch bis 1966 dauern, bis die erste Vorserie gebaut werden konnte und erst im Jahre 1967 lief der erste Produktions-Cosmo vom Band.

    Moderne Technik des Mazda Cosmo 110 S

    Im Gegensatz zu NSU, die beim NSU Wankel Spider einen Einscheiben-Wankelmotor einsetzte, baute Mazda mit dem Cosmo 110 S den weltweit ersten Zweischeiben-Wankelmotor-Sportwagen. Der Motor, L10A genannt, wie ein Kammervolumen von 2 x 491cm3 auf. Damit lieferte er 110 PS bei 7’000 U/min, spätere Versionen kamen dann auf 128 PS (Motor L10B). Gekoppelt war der Motor an ein Vierganggetriebe. Als Unterhaltsarbeiten waren Ölwechsel alle 6’000 km gefordert. Das Fahrzeug verfügte über eine selbstragende Karosserie mit Trapez-Dreieckquerlenker vorne und De-Dion-Hinterachse.

    Amerikanisch-Europäisches Design beim 110 S

    Optisch sah der neue Wagen auf jeden Fall anders aus, als das, was man sich in den Sechzigerjahren von den Japanern gewohnt war. Das Design zeigte amerikanische und italienische Elemente, war insgesamt aber durchaus gefällig.

    Zwei Personen fanden im 4,14 Meter langen Coupé Platz. Mit 940 kg war das Auto leicht und bot mit seinen 110 PS überdurchschnittliche Fahrleistungen, der Sprint von 0 bis 100 km/h wurden laut Werk in 8,7 Sekunden geschafft, die Höchstgeschwindigkeit war mit 185 km/h angegeben.

    Sound- und Fahrerlebnis

    Wankelmotoren bieten immer eine besondere Geräuschkulisse, das ist beim Mazda Cosmo 110 S nicht anders. Passanten erinnert das hochfrequente Röhren irgendwie an einen Zweitakt-Kabinenroller (Geräuschbeispiele siehe Multmedia links von diesem Artikel).

    Der Mazda 110 S lässt sich recht flott bewegen, fordert aber beim Benzinverbrauch seinen Tribut. 15 bis 17 Liter pro 100 km fliessen gut und gerne durch die Stromberg-Hitachi-Vergaser. Dafür ist der Mazda im Vergleich zu den NSU-Motoren wesentlich haltbarer, es treten kaum Dichtleisten oder Temperaturprobleme auf.

    Sportlicher Erfolg auf dem Nürburgring

    Ausserhalb Japan konnte man den Mazda Cosmo 110 S kaum auf Rennpisten sehen. Eine Ausnahme bildete die Teilnahme von zwei Fahrzeugen beim Marathon de la Route auf dem Nürburgring, welcher vom 20. bis 24. August 1968 durchgeführt wurde. Hinter zwei Porsche 911 und einem Lancia Fulvia beendete ein 110 S die 84-Stunden-Langstreckenprüfung als Vierter, der zweite Mazda hätte Fünfter werden können, hätte er nicht in der letzten Rennrunde ein Rad verloren.

    Knapp 1600 Exemplare gebaut

    Von 1967 bis 1972 wurden 1519 Mazda Cosmo 110 S hergestellt und fast ausschliesslich auf dem japanischen Markt mit Rechtslenkung verkauft. Mit den Vorserien und Prototypen wurden insgesamt 1599 Fahrzeuge hergestellt. Nur ein geringer Teil, man spricht von rund 250 Fahrzeugen, hat überlebt.

    Nur vier Fahrzeuge in Europa

    In Europa sind vier Fahrzeuge bekannt, eines davon befindet sich in zweiter Hand bei einem Mazda-Händler in Österreich, hat kaum 22’000 km auf dem Tacho und nimmt regelmässig an Ausfahren, Treffen und Gleichmässigkeits-Rallyies (z.B. Ennstal Classic) teil. Dieses Auto diente auch als Fotoobjekt für diesen Artikel.

    Weitere Informationen

    Alle 53 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Multimedia

    Originaldokumente / Faksimile

    Markenseiten

    Alles über Mazda

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
    Mazda 323 (1977-1979)
    Kombi, 70 PS, 1479 cm3
    Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
    Mazda 323 (1979-1982)
    Kombi, 70 PS, 1405 cm3
    Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
    Mazda 323 (1985-1987)
    Kombi, 70 PS, 1479 cm3
    Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
    Mazda 626 (1978-1982)
    Coupé, 75 PS, 1575 cm3
    Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
    Mazda 626 (1978-1982)
    Coupé, 90 PS, 1956 cm3

    Spezialisten (Auswahl)

    Chromstahl-Auspuffcenter
    Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer