Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 

Fischsilber - Vorgänger der Metallic-Lackierung

Bruno von Rotz - 19.10.2012

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Fischsilber-Lackierung auf einem Horch 853 Sport-Cabriolet von 1936

Während heutzutage die Metallic-Lackierung schon fast zur Standard-Ausstattung gehört und kaum jemand mehr seinen Audi oder Volkswagen in Unifarbe bestellen mag, war dies vor dem Krieg anders. Erst 1938 waren die ersten Metallic-Lacke entwickelt worden, die den heutigen ungefähr entsprechen.

Aber es gab bereits vorher Lackierungen, die schillerten. Bei Horch zum Beispiel wurde mit so genanntem “Fischsilber” gearbeitet, einer Lackierung, der Schuppen von Fischen beigemischt wurde. Dass eine Lackierung dieser Art nicht ganz billig gewesen sein kann, versteht sich von selber, mussten doch für 0,5 kg Silberglanz rund 18’000 bis 20’000 Fische ihre Schuppen lassen.

Horch 853 Sport-Cabriolet von 1936 - entworfen von Günther Mickwausch

Wer das Ergebnis sehen will, dem sei ein Besuch im August Horch Museum empfohlen. Denn da steht ein Horch 853 Sport-Cabriolet von 1936, das mit genau dieser Technik lackiert wurde. Einen Einblick in das Museum gibt auch unser kürzlich publizierte Bericht , der neben dem Horch 853 viele weitere Fahrzeuge zeigt, die ausgestellt sind.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge: