Es war einmal ... das Reserverad

Bruno von Rotz
25.10.2012

Reserverad an einem Horch

Kommende Generationen werden sich gar nicht mehr daran erinnern, geschweige denn in der Lage sein, an einem Auto das Rad zu wechseln. Runflat-Reifen und Reparatur-/Kompressoren-Sets haben sie unnötig gemacht, die Reserveräder. Oder war es der Rotstift des Finanz-Controllers, der ihnen den Garaus machte?

Reserverad an einem Vorkriegs-DKW

Vor gut 100 Jahren kamen sie auf, als Luft- die Vollgummireifen ersetzten.

Die Englaender, wie dieser Bentley von 1925, hatten das Reserverad häufig am Heck

Bald setzte man sogar auf zwei Reserveräder, denn doppelt genäht hält besser.

Doppeltes Reserverad an einem Roehr Junior von 1934

Man brachte die Ersatzräder aussen an oder hinten ,,,

Ford Thunderbird von  1956 mit freistehendem Reserverad

... und später im Kofferraum oder im Motorraum.

Reserverad beim TVR 3000 S vorne im Motorraum

Ganz findige Konstrukteure fanden sogar noch andere Lösungen und schafften in den Türen ...

Crossley Burney mit dem Reserverad in den hinteren Seitentueren

... oder unter Boden des Fahrzeugs Platz für das zusätzliche Rad.

Reserverad beim Panhard 24 CT

Doch als die Räder immer grösser und immer teurer wurden, kam man auf neue Ideen. Das Notrad wurde erfunden. Und statt eines weiteren (und nützlichen) Aluminium-Rades nutzte man eine profane Stahlfelge für das Reserverad. Hinzu kam das Problem der unterschiedlichen Dimensionen von Vorder- und Hinterräder. Schliesslich gab es das Reserverad vielerorts nur noch gegen Aufpreis und auf Kosten von Kofferraumvolumen. Aber erst, wenn wirklich ein Ersatzrad nötig wäre, erkennt man den Wert dieses Zusatzgewichts wieder ... und das ist heutzutage halt seltener als noch vor 50 oder 80 Jahren, als die Strassen noch schlechter waren und Nägel auf der Fahrbahnoberfläche nicht unwahrscheinlich waren ...

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.